Reifendruck Kontrollsystem ???

  • Moin zusammen,

    Ich habe das Thema mal aktiviert, da nach einem Reifenwechsel das Reifendruckkontrollsystem Smarttire nicht mehr funktioniert😵‍💫

    Hat noch jemand eine Bedienungsanleitung?

    Den Knopf lange drücken ……dann erscheint nur CP😳

    Gruß

    Jo

  • Hallo, sag bloß das Teil funktioniert bei dir immernoch. Na dann weiterhin gute Fahrt damit.

    "Die Schwierigkeit liegt nicht darin, irgendwo anzukommen, sondern zur richtigen Zeit die Richtung zu wechseln." (Peseschkian, 2004)

  • Wer braucht denn sowas? Wenn sie länger stand kontrolliere ich den Druck mit dem Reifenfüller und korrigiere bei Bedarf. Je mehr Firlefanz verbaut wird, desto mehr verreckt auch :| .

    Gruß, Howie

  • Stimmt.. und dann das Gewicht🤪 kann wech — aber zum Abbau muss wohl das ganze Cockpit demontiert werden, nur das Kabel durchschneiden wäre jetzt kein guter Tip😊😊

  • Hallo,

    ich habe das smartire Reifendruck Überwachungssystem seit 2008 montiert und es funktioniert bis zum heutigen Tage, auch wenn es träger "anspringt" als früher (vermutlich Alterung der Reifensensorbatterien).

    Die Funktion ist die Kontrolle/Überwachung des Reifendrucks/Druckverlustes im laufenden Betrieb, sprich während des Fahrens. Nach längeren Standzeiten muss der Druckverlust logischerweise immer wieder ausgeglichen werden.

    So ein System ist in meinen Augen ein absolut wichtiges wie sicherheitsrelevantes Zubehör. Schade nur, dass smartire es nicht mehr für Motorräder anbietet. Der Preis lag 2008 für Forumsmitglieder bei 102,10 € für ein, bei meiner Sprint, absolut zuverlässig arbeitendes System.


    Beste Grüße

    Bernd

    "Omnia sunt venena, nihil est sine veneno. Dosis sola facit venenum" (paracelsus 1493 - 1541)


    "All Ding´sind Gift und nichts ist ohn´Gift. Allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist"

  • Servus zuasmmen,


    vllt. bist Du ja die berühmte Ausnahme Bernd?

    Schätze es gibt nen Grund dafür das die das Teil nicht mehr für Motorräder anbieten,

    entweder zu wenig Nachfrage oder zu viele defekte Luftdruckwächter?


    Ich persönlich halte nix von all den Helferlein, egal ob elektronisch, mechanisch oder was auch immer.

    Denn die große Gefahr die mM nach davon ausgeht ist das man sich zu sehr darauf verläßt.


    Und wenn ich so ein Helferlein überwachen muss ob es auch funktioniert,

    dann kann ich das was es überwacht auch gleich selbst prüfen.


    Und so wie ich regelmäßig Benzin, Wasser, Öl kontrolliere, prüfe ich auch den Luftdruck in den Reifen.

    Vielleicht nicht so häufig wie das Benzin, aber 1-2 mal im Monat schon. ;)


    Als ich mir vor Jahren in den frz. Alpen mal ne Schraube eingefahren hatte,

    ist die Luft so langsam entwichen das ich locker noch einige km bis zur nächsten Werkstatt hätte fahren können.

    Und wie mir mein Reifenhändler dann in Kaufbeuren sagte hätte ich nicht mal nen neuen Pneu gebraucht,

    ein Reifenpannen Set mit Stöpseln hätte bis zur nächsten Werkstatt oder gar für den Rest des Urlaubs gelangt.

    Seitdem hab ichs immer dabei.


    Aber letztlich muss das jeder für sich selbst entscheiden, denn des Menschen Wille ist sein Himmelreich... :S


    Grüßle aus dem weißblau Allgäu,

    Bernd.

    Zitat

    Früher war die Zukunft auch besser

    Karl Valentin






  • Hallo Bernd,

    jeder soll es so halten wie er mag. Dennoch ein paar Gedanken dazu:


    zu 1: Das ist natürlich rein spekulativ

    zu 2: Ein ABS z.B. halte ich im Falle einer Notfallbremsung schon für sehr sinnvoll. Die Anzeige des aktuellen Reifendrucks als auch der Reifentemperatur ist auch hilfreich

    zu 3: Die Helferlein sollen doch eher die Fahrfunktion überwachen und ggf. Fahrfehler kompensieren bzw. Fehlfunktionen anzeigen

    zu 4: Und dafür hilft die Tankanzeige, u.a. die Öltemperaturanzeige/Kontrollleuchte, u.a. die Kühlwassertemperaturanzeige/Kontrollleuchte. Die Kontrolle des Füllstandes bei Öl und Wasser und auch der Reifendruck sollte natürlich regelmäßig manuell erfolgen.


    Ja, und das ist und bleibt Fakt: Jede Technik ist mehr oder weniger fehleranfällig. Der Mensch "arbeitet" übrigens auch nicht fehlerfrei.


    Und jetzt noch etwas, das mir so als Kopfkino in den Sinn kommt: Bernd mit dem Zollstock (Retrobezeichnung) im Tank herumstochernd um die Spritmenge auszuloten :):):)


    In diesem vergnügten Sinne ;)

    Bernd



    Nachtrag zur Funktionsweise: Beim smartire System sind die Sensoren geschützt im Innern der Felge montiert. Gemessen wird der Druck innerhalb des Systems Felge/Reifen. Es handelt sich nicht über ein Kontrollsystem über Ventilkappensensoren!

    "Omnia sunt venena, nihil est sine veneno. Dosis sola facit venenum" (paracelsus 1493 - 1541)


    "All Ding´sind Gift und nichts ist ohn´Gift. Allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist"

    2 Mal editiert, zuletzt von doc holiday ()

  • Moin

    Da muss ich Bernd jetzt aber mal Recht geben ;)

    Welchem? :D

    Aus einem traurigen Arsch kommt nie ein fröhlicher Furz (Martin Luther)