Zubehör Auspuff

  • Hallo GT'ler,


    Trident hat nun den ersten Zubehörauspuff für die GT auf den Markt gebracht: KLICK
    Ausführungen erhältlich in:


    • Edelstahl
    • Carbon
    • Titanium


    Ob er allerdings für D eine Zulassung hat oder bekommen wird weiß ich leider nicht ...



    Grüssle
    Jürgen


    Das Leben ist kurz, weniger wegen der kurzen Zeit, die es dauert, sondern weil uns von dieser kurzen Zeit fast keine bleibt, es zu genießen.

  • .




    Moin,Joggele
    Sicher nicht mit den " Originalsound " from England
    klingt dann zu sehr nach Triumph.


    Gruß Peter

    " Ich bin wie ich bin,
    Das passt am besten zu mir"


    Ernst Ferstl


  • Hallo Jürgen,
    danke für die Info! Vom Aussehen ist der neue Auspuff aber nicht der "Burner". Da behalt ich mal vorerst den alten ...

    Gruß
    Wolfgang

  • Hallo Wolfgang,


    also immer noch besser als dieses Ofenrohr das jetzt dran ist. Mir kommt es vor das die Hersteller einen Wettstreit machen "wer hat den Dicksten und Längsten " dran.
    Aber über Geschmack läst sich ja streiten und was dem einen gefällt muß dem anderen noch lange nicht gefallen.


    Olaf

  • Schade


    man hätte bei dem Video der ST1050 mal den unteren Teil mitfilmen sollen. Von oben sah die Anlage gar nicht schlecht aus. Chrom und Carbon war zu erkennen, aber wie setzt sich das Tei unten zusammen?



    Olaf

  • Das sieht ja nur übel aus, total unharmonische Linie.
    Wirkt irgendwie so "rangetüddelt".


    Frank

    Street Triple, denn das Leben ist zu kurz für vollverkleidete Mopeds!

  • Naja, wenn ich mir das so anschaue, dann muss ich mich mal fragen, wieso hat T nicht gleich eine Kastenschwinge eingebaut. Von der Einarmschwinge ist durch den Topf, egal ob Original oder Trident, nicht mehr viel zu sehen. Bei einer Kastenschwinge müsste man den Topf beim Radwechsel nicht ausbauen. Dem Gesamtgewicht des Fahrzeugs wäre es auch entgegen gekommen.

    Ausserdem können Kastenschwingen auch schön aussehen Klick und Klack und Kluck

    Grüsse
    Roland

  • Bei einer Kastenschwinge muss jedes Mal die Kette relativ aufwändig gelöst und u.U. muss der Bremssattel demontiert werden. Die Achse muss gelöst und entfernt werden. Bei der Montage muss die Achse oft mit Distanzhülsen schwer und schwierig eingeführt, die meist schmuddelige Kette wieder auf das Kettenrad und die Spannung der Kette eingestellt werden. Ist da die De- und später Montage des ESD mit i.d.R. zwei Schrauben nicht einfacher, sauberer und problemloser? Vom einfachen Ab- und Anschrauben des Rades mal ganz abgesehen.

    Herzliche Grüße aus dem Bergischen Land :top:

    Michael