Tank RS 2001 passt nicht mehr? Montagetipps?

  • Moin,


    da dies mein erstes Posting hier ist, kurz zu mir: Ich heiße Henrik, bin 33 und fahre seit ich 14 bin ohne Unterbrechung Moped / Motorrad.
    Seit heute nenne ich eine 2001er Sprint RS (Zweiarm) mein Eigen. 41.000 km gelaufen - steht insgesamt sehr gut da und macht Spaß.
    Neben der Sprint stehen eine Suzuki SV650 (soll verkauft werden), sowie eine KTM EXC Sportenduro und eine Suzuki DR650SE in der Garage.


    Nun wollte ich heute nach der Einführungsrunde nur die vordere Schraube der Tankhalterung richten, weil die schief aussah und mit der Unterlegscheibe gegen den Tank drückte. Das Ende vom Lied ist, dass ich den Tank dann ganz runter hatte und ihn nun nicht mehr
    sauber montiert bekomme, weil er vorn nicht mehr auf dem Rahmen aufliegt, sondern nur noch ganz knapp an der oberen Gabelbrücke
    vorbei geht und dann ca. 5mm über der eigentlichen Auflagefläche "schwebt". Das Spaltmaß Tank zu Rahmen sieht dadurch auch etwas
    groß aus. Den Gummi für die Aufnahme habe ich natürlich benutzt.


    Der Tank hat vorn von der Verstärkung des Rahmens am Lenkkopf, sowie direkt an der Aufnahme für die vordere Halterung bereits einige
    Macken (der Lack ist ab...). Da hatte der Vorbesitzer scheinbar auch schon so seine Probleme. Insgesamt scheint der Tank auch etwas verzogen zu sein.


    Die Frage die sich mir nun stellt ist, ob das ein bekanntes Problem ist - die Suche brachte nicht viel Brauchbares.


    Wie löse ich das Ganze nun? Die vordere Halterung am Tank, sowie die Verstärkung am Rahmen durch abschleifen nachzuarbeiten wäre
    eine Möglichkeit. Es handelt sich ja nur um sehr wenig Material das abgetragen werden muss.


    Vielleicht wisst ja aber mehr.


    Danke & Gruß


    Henrik

  • bloß nicht am rahmen schleifen!!!!!!


    setze alle schrauben ein und ziehe die vordere leicht an bis sie greift.
    die beiden unteren schrauben sitzen in gummis die sich drehen lassen. dass sich der kunststofftank verzieht kann ich mir nicht vorstellen.
    vielleicht hat sich ein schlauch oder kabel verklemmt, sodass der tank nicht mehr plan aufliegt.


    bilder würden helfen

    Wer mich überholt, hat mit seinem Leben abgeschlossen oder heißt Valentino Rossi!

  • Im Tigerforum haben einige Besitzer älterer Modelle ähnliche Probleme. Dem Kunstofftank ist wohl der Methanolzusatz in den Treibstoffen nicht ganz bekommen.

    Jede Triumph wird mit zwei Problemen geliefert: Tempolimit und Polizei.
    "Was alle sagen, ist nicht wichtig. Denn nicht alle haben nachgedacht." - Sokrates

  • ...nicht mehr sauber montiert bekomme....


    Ich kann mich erinnern, dass es mit der Passung bei allen drei 955er nie Probleme gab. Die Tanks ließen sich immer ohne Spannung und ohne Kraftaufwand montieren.


    Könnte es nicht sein, dass da jemand den "kleinen" Tank der neueren Modelle mit (sanfter) Gewalt montiert hat??? Äußerlich sind sie ja vollkommen gleich, nur die darunter liegende Airbox ist ja größer. Deshalb ist das Fassungsvermögen der neuen Tanks etwas kleiner.


    Schau doch mal anhand der Teile-Nummern bei bikebandit
    Schauen kostet ja nichts



    Servus
    Franz
    P.S.: Notfalls hätt ich noch nen Tank im Keller

    Da gibt's keine App. Depp bleibt Depp.

  • Soweit ich weiß ist das Problem bekannt. Gerade im T5net hab ich da schon öfter von gelesen (bei mir ist der Tank auch so groß dass er sich nicht ohne weiteres montieren lässt... - aber, wenn du es so machst wie maex schon geschrieben hat, dann gehts). Eventuell kannst du vorsichtig (!) die Fassungen vom Tank wenige mm aufreiben...
    Ist wohl so, dass die Kunststoffteile sich gern ausdehnen, wenn man sie ausgebaut mit Sprit stehen lässt. Hat vermutlich seinen Grund warum die 1050 ab irgendwann mit Blechtank ausgeliefert wurde :laugh:


  • Ist wohl so, dass die Kunststoffteile sich gern ausdehnen, wenn man sie ausgebaut mit Sprit stehen lässt. Hat vermutlich seinen Grund warum die 1050 ab irgendwann mit Blechtank ausgeliefert wurde :laugh:



    Moin,


    ich meine, wir hatten ähnliches auch mal mit einem Kunststofftank der 1050er.
    Der wurde ausgebaut, mit Sprit drin liegen gelassen und hat danach nicht mehr richtig gepaßt.



    Grüße Joersch

    • Kirschtörtchenverdrücker
    • Optimismus ist der Glaube daran, das aus einem Gerstenkorn irgendwann einmal ein Faß Bier wird.
    • Wir müssen aufhören weniger zu trinken, wir brauchen viel mehr Alkohol ! (Stainless Steel - Onkelz Cover Band)
    • meine vBGarage
  • Hallo Henrik


    das Problem hatte ich selber auch. Die Ursache ist eigentlich, 1. das sich der Tank verzieht, 2. das unzureichende/ ungenaue Spiel zwischen dem Tank und dem Rahmen und 3. die mickrige 6mm Schraube im vorderen Bereich :grumble:!


    Ich habe bei meiner das 6mm Gewinde im Rahmen auf 8mm vergrößert und einen Stehbolzen 8 x 40 eingedreht. Der Tank wird jetzt durch eine 8er Hutmutter befestigt/gehalten :top: . Zusätzlich habe ich die Konturen ein bisschen überarbeitet.


    Bei Interesse kann ich Dir mal paar Bilder zukommen lassen !!


    Gruß aus dem :sonnenschein:Drebber
    HaJü

    Alle Menschen sind schlau. Die einen vorher und die anderen nachher!


  • Ich habe bei meiner das 6mm Gewinde im Rahmen auf 8mm vergrößert und einen Stehbolzen 8 x 40 eingedreht. Der Tank wird jetzt durch eine 8er Hutmutter befestigt/gehalten :top: . Zusätzlich habe ich die Konturen ein bisschen überarbeitet.


    Bei Interesse kann ich Dir mal paar Bilder zukommen lassen !!


    Interesse! Hört sich sehr gut an. Kannst du die hochladen?

  • Hallo Aquadrat


    werde einige Heute Abend einstellen !!


    Gruß aus dem :sonnenschein:Drebber
    HaJü

    Alle Menschen sind schlau. Die einen vorher und die anderen nachher!

  • Der Tank an meiner ST geht auch schwer rauf. Ich setze deshalb erst den vorderen Teil auf, schiebe dann soweit wie möglich nach vorne bis ich das Schraubenloch mittig treffe und setzen dann den hinteren Teil des Tanks auf. Feintuning dann mit etwas Drehen der hinteren Gummipuffer am Tank. Kunststoff arbeitet nun mal mit der Zeit.

  • Danke für die schnellen Antworten!


    Das Problem ist weniger die Passform der Schraubenlöcher. Die Schrauben gehen knapp rein, aber das passt.


    Mein Problem liegt primär darin, dass der Tank vorn nicht am Ansatz des Steuerkopfes vorbei geht. Daher
    meine Idee vorn am Tank etwas Material wegzunehmen. Bilder poste ich gleich mal.


    Ich werde auf keinen Fall etwas an tragenden Teilen des Rahmens wegnehmen. Nur oben ist ein Querblech
    eingeschweißt, aber mit zwei scharfkantigen Ecken, die nichts zu tragen haben. Diese reiben am Tank.


    Ich poste gleich mal zwei Bilder.


    VG Henrik

  • Nachdem ich mit dem Dremel vorsichtig etwas Material an der vorderen Befestigung
    weg genommen habe, passt der Tank nun wieder satt auf's Motorrad. Ich habe jetzt
    einen Spalt von ca. 2mm zwischen Lenkkopf und Tank.


    VG Henrik

  • Tankbefestigung




    So sieht die Änderung der vorderen Tankbefestigung an meiner jetzt aus !



    Gruß aus dem :sonnenschein:Drebber
    HaJü

    Alle Menschen sind schlau. Die einen vorher und die anderen nachher!

  • Hallo Hajü


    deine Bilder hat es zerschossen.
    Bitte lade diese nochmal hoch.
    dann lösche ich die 2 anderen Beiträge.


    Danke und Grüße


    Joersch

    • Kirschtörtchenverdrücker
    • Optimismus ist der Glaube daran, das aus einem Gerstenkorn irgendwann einmal ein Faß Bier wird.
    • Wir müssen aufhören weniger zu trinken, wir brauchen viel mehr Alkohol ! (Stainless Steel - Onkelz Cover Band)
    • meine vBGarage
  • Hi Aquadrat,


    Zitat

    Hat vermutlich seinen Grund warum die 1050 ab irgendwann mit Blechtank ausgeliefert wurde :laugh:


    Nö, hat defintiv nix damit zu tun. Die Gründe waren sicherheitstechnische Vorgaben der US-Verkehrsbehörden (warum muß sich eigentlich immer alles nach denen richten? Aber das wäre eine andere Geschichte/Fred). Triumph verkauft nun mal auch einen Großteil seines Kontigent nach USA.



    Grüssle
    Jürgen


    Das Leben ist kurz, weniger wegen der kurzen Zeit, die es dauert, sondern weil uns von dieser kurzen Zeit fast keine bleibt, es zu genießen.



  • Hallo zusammen,


    bei meiner RS lässt sich der Tank nicht weiter nach hinten schieben, da er bereits am Rahmen anstößt.
    Um ihn vorne richtig zu montieren damit er richtig auf dem "Auge" aufliegt müsste ich was abfeilen.
    Will ich aber nicht unbedingt. Gibt's da noch Tricks wie ein Abkühlen des Tanks mit kaltem Wasser oder Volltanken, da der Sprit an der Tankstelle ja aus dem kalten Tank im Boden kommt. Kurzum kann man den Tank wieder schrumpfen ? ich dachte schon bei mir stimmts im Oberstüble nicht mehr, weil meinen Händler solche Fälle nicht bekannt seien. Daher bin ich sehr froh daß es dieses Forum gibt.
    Bitte um baldige Tips weil ich am WE noch ein bißle fräsen will, danke.


    Boris