Hinterrad blockiert/fest

  • Moin zusammen,


    ich war am WE jetzt mit meiner Sprint im Harz und wollte am Samstag die Tour starten. Nach dem Tanken sollte es losgehen und dann gab es ein lauteres Geräusch(Knacken?) und das Hinterrad fing an zu blockieren.


    Bin grad noch von der Tanke runter, als ich merkte, das da was nicht stimmt. Angehalten und geguckt.


    Vermutung war zuerst, das die Bremse fest ist. Aber ich konnte das Hinterrad noch etwas bewegen und da konnte man sehen, dass die Bremse frei war. Schieben ging aber gar nicht! Weder im Leerlauf, noch mit Gang und gezogener Kupplung.


    Mit Motorkraft habe ich sie dann von der Straße bewegt und den ADAC angerufen. Nun steht sie bei meinem(freien) Schrauber. Der sagte, dass es wohl die hintere Radlagerung ist. Wenns blöd kommt, ist auch die Achse in Mitleidenschaft gezogen worden und dann kosten alleine die Teile mindestens 700,- €!!!


    Hatte schon mal jemand so ein Fall? Und wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass es "nur" die beiden Lager sind, die neu müssen?


    grüße von dem "schockierten" Martin

    "Things should be made as simple as possible but not any simpler" (A. Einstein)

  • Moin Martin,


    selber hab ich es noch nicht gehabt und auch noch nicht davon gehört.
    Aber wenn Du Teile bestellst, solltest Du auf alle Fälle nochmal alternativ in England schauen.


    Da gibt es enorme Unterschied, was die Preise angeht. Der deutsche Ersatzteilhändler haut hier und da teilweise 50% und mehr drauf.


    Musste das selber feststellen, brauchte nach einem kleinen Sturz ein paar neue Teile (z.B. das Geweih heutiger Preisunterschied immerhin gut 80,- €)! Letztendlich habe ich damals gute 25-30% gespart!


    Wünsche Dir aber viel Glück, dass es nur die Lager sind.


    Grüße


    Pfadi

    Four wheels move the body. Two wheels move the soul! :love:

  • Schau mal hier, da hatte Joggele die benötigten Radlager mit Links zusammengetragen.


    http://www.sprinter-forum.net/showthread.php?10512-Radlager


    Auch die Wellendichtringe bekommt man deutlich günstiger in Erstausrüstungsqualität oder sogar mit besseren Spezifikationen beim entsprechenden Online Fachhändler. Lager würde ich dementsprechend überhaupt nicht als Fahrzeugspezifisches Ersatzteil kaufen, da du sonst locker das doppelte bezahlst. Zum Vergleich hier mal die „Originalteile“.


    https://www.triumphworld.de/pr…5gcjvpgg757fnrusp39dj10k2


    In wie weit die Hinterachse oder die Schwinge in Mitleidenschaft gezogen wurden, kann man so ohne weiteres aber natürlich nicht beurteilen. Ich würde es aber wohl erstmal nur mit neuen Lagern versuchen.


    Gruß Dirk:top:



    EDIT: War der Motor eingekuppelt als das Hinterrad blockiert hat ? Dann würd ich auch mal kontrollieren (lassen) ob die Kette durch den Ruck ungleichmässig gelängt ist.

  • Moin!


    danke schon mal für die Tipps!


    Der Hinweis mit den Lagern, werde ich dann auch so machen bzw. meinem Schrauber mitgeben. Hast du auch ein Shop bzw. Link zu den Wellendichtringen?


    Ich hoffe nur, dass es bei den Lagern bleibt! Sollte sich herausstellen, dass doch noch mehr Teile in Mitleidenschaft gezogen worden sind, würde ich auch über eine komplette gebrauchte Schwinge nachdenken...Neu kosten die Teile wie Achse etc. ja ein Vermögen bei Triumph...


    Motor war eingekuppelt, wollte ja grad von der Tanke rollen.....

    "Things should be made as simple as possible but not any simpler" (A. Einstein)

  • Hi,


    entweder meine Erinnerung trübt mich da gerade oder die Preise sind in der Zwischenzeit gefallen, was wohl eher unwahrscheinlich ist. Vielleicht waren das auch die Dichtungen von der Schwinge oder der Federbeinumlenkung, die ich woanders bestellt hatte. Auf jeden Fall stehen die Dichtringe die du bräuchtest bei Triumph für nur ein paar Euro drin.


    T3600155 (1x)
    https://www.triumphworld.de/pr…nfo.php?products_id=98872


    T3600145 (3x)
    https://www.triumphworld.de/pr…nfo.php?products_id=98867


    In dem Fall macht es natürlich wenig Sinn und du kannst die Dichtringe auch gleich bei Triumph oder bei kfm-Motorraeder.de bestellen. Entschuldigung für die Verwirrung.



    Unabhängig davon würde ich aber erstmal schauen was wirklich defekt ist. Es werden ja wohl kaum alle Lager gleichzeitig übern Jordan gegangen sein, sondern wahrscheinlich ist nur ein Kugel oder Rollenkäfig, eine Rolle selbst oder eine Lagerschale gebrochen und dann wäre der Austausch des Lagers und, je nach Zustand, der entsprechenden Dichtungen absolut ausreichend.


    Das sind aber alles nur Vermutungen, von daher erst auseinanderbauen und schauen was wirklich los ist, bevor du großartig Teile bestellst.


    Gruß Dirk

  • Danke!


    Klar, noch ist alles Spekulation. Die Maschine steht eh bei meinem Schrauber. Habe sie vom Harz direkt zu ihm bringen lassen. Er wollte sich bei mir melden, wenn er alles auseinander hat.


    Blöd war nur, dass ich die Maschine mit defekt noch auf den Transporter fahren musste. Sprich mit Motorkraft die Blockade überwunden....und ich musste schon ordentlich Gasgeben, damit ich vorwärts kam. Gab aber Vorort keine andere Möglichkeit da rauf zu kommen. Hoffe, es ist dadurch nicht schlimmer geworden.


    Ich melde mich, sobald ich Rückmeldung von meinem Schrauber habe....

    "Things should be made as simple as possible but not any simpler" (A. Einstein)

  • Falls die Achse auch beschädigt ist, würde ich mich nach einer guten gebrauchten umsehen. Die werden öfter mal angeboten. Lager und Simmerringe kaufe ich immer bei Aggrolager.de

  • Alles klar, hab mich schon umgeschaut. Ist ein bisschen was auf dem Markt an gebrauchten Achsen/Schwingen....ich warte erst mal den Anruf meines Schraubers ab...

    "Things should be made as simple as possible but not any simpler" (A. Einstein)

  • Berichte bitte unbedingt weiter.


    Grüße
    Jürgen

    You don't need a weatherman to know which way the wind blows

  • Guten Morgen,


    und weißt du schon was neues ? Würde mich auch interessieren, was es nun letztendlich war.


    Gruß Dirk

  • Es gibt Neuigkeiten in dieser Sache. Da ich aufgrund unseres Nachwuchses nicht aktuell nicht zum Fahren komme, habe ich meinem Schrauber Zeit gegeben.


    Jetzt hat er alles auseinander genommen und es hat sich bestätigt. Lager(welches genau, weiß ich nicht) ist total schrott und hat auch die Achse beschädigt. Hat sich wohl rumgewickelt....Somit muss die komplette Achse inkl aller Lager neu. Er rät dringend von einer gebrauchten Achse ab, da dich Lager und Achse aufeinander einlaufen.

    Somit muss ich in den sauren Apfel beißen und die ~700,- € Materialkosten plus Aus-/Einbau zahlen. ;(;(;(


    Die neuen Teile sollen wohl heute kommen und er baut sie nächste Woche ein....


    Ich spiele aktuell eh mit dem Gedanken, die Sprint zu verkaufen.:(


    Komme so gut wie nicht zum Fahren und ich habe ja auch noch meine alte Kawa(die mich so gut wie nichts kostet).

    Wenn ich sie wirklich verkaufen sollte, werde ich sie aber auch hier inserieren....es wäre echt schade drum. Aber die Lady soll ja auch bewegt werden und nicht nur rumstehen...;)

    "Things should be made as simple as possible but not any simpler" (A. Einstein)

  • Hallo Maddin,


    So ganz verstehe ich die Aussage deines Schraubers nicht.

    Ich kann doch eine (gebrauchte) Achse neu Lagern und einbauen ?!

    Ist doch nichts anderes wenn "nur" die Lager kaputt sind und neu gemacht werden.

    Da kommt ja dann auch keine neue Achse rein.


    Grüsse Joersch

    • Kirschtörtchenverdrücker
    • Optimismus ist der Glaube daran, das aus einem Gerstenkorn irgendwann einmal ein Faß Bier wird.
    • Wir müssen aufhören weniger zu trinken, wir brauchen viel mehr Alkohol ! (Stainless Steel - Onkelz Cover Band)
    • meine vBGarage
  • Ich habe es so verstanden, dass die Wälzkörper(Kugel, Rollen oder Nadeln) nicht auf einem Innenring laufen, sondern direkt auf der Achse und somit die Achse selbst auch einen Schaden abbekommt, wenn man nicht penibel auf gut geschmierte Hinterradlager achtet.


    Also nicht wie üblich, dass du ein komplettes Lager tauscht, welches aus Innen- und Aussenring plus Wälzkörper besteht....

    "Things should be made as simple as possible but not any simpler" (A. Einstein)

  • Wie das innen drin aussieht, habe ich mir noch nicht angeschaut, da kann bestimmt jemand anderes was dazu sagen.


    Wenn ich eine intakte gebrauchte Achse habe, in der ich neue Lager einsetze, dann sollte das doch gehen.

    Laut Teileliste sind das ganz normale Kugellager 25x52x15.


    Triumph Originalersatzteil: Lenkkopflager / Radlager / Getriebe

    Kugellager (25 X 52 X 15) zur Verwendung als:

    - Radlager (diverse Modelle)

    - Lenkkopflager (Daytona, Sprint & Speed 955i Modelle, TT600)

    - Getriebelager Schaltwelle (Thunderbird 1600/1700, LT, Commander)



    Grüße Joersch

    • Kirschtörtchenverdrücker
    • Optimismus ist der Glaube daran, das aus einem Gerstenkorn irgendwann einmal ein Faß Bier wird.
    • Wir müssen aufhören weniger zu trinken, wir brauchen viel mehr Alkohol ! (Stainless Steel - Onkelz Cover Band)
    • meine vBGarage
  • Ich werde das noch mal genauer bei meinem Schrauber in Erfahrung bringen und mir die Teile geben lassen.


    Dein Link zeigt aber noch die falschen Teile, hier sind die richtigen Lager aufgeführt: Hinterrad Endantrieb

    "Things should be made as simple as possible but not any simpler" (A. Einstein)

  • Ich hatte bereits zweimal Blockierer des Hinterrades, einmal vor ca. 2 Jahren hier um die Ecke im Erzgebirge und das zweite Mal vor einem Jahr in den französischen Alpen. In beiden Situationen war ein kleiner Kieselstein, der im Bremsgestänge auf der rechten Seite eingeklemmt war, die Ursache. Beim ersten Mal war der Schock riesig und ich habe fast 20 Minuten gebraucht, um die Ursache zu finden. Beim zweiten Mal hat die "Schadensbehebung" eine Minute gedauert. Kleine Ursache, große Wirkung. ;)

    VG aus Dresden

    Andreas

    Triumph Sprint ST 1050 ABS, Bj. 2010; "Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!" (Erich Kästner)