• Hi zusammen


    Grund für das neue Thema ist dieser Artikel. Nicht dass ich mir jetzt Sorgen mache, denn in Helvetien gibts das Gebräu ja nicht, und ich tanke es bei Aufenthalt in Germanien auch nicht. Aber aus Neugier frage ich mal nach, was Ihr in den Tank kippt?


    Martin

  • in Germanien und im Fremdland ohne Beigaben - vor allem weil für das Zeug Naturfläche mit starkzehrender Bepflanzung ruiniert wird ...

    noch trauriger ist aber, daß die Lösung nicht lautet 'wir machen das E10-E27 ungefährlicher', sondern die Anforderung ist 'Hersteller kümmert euch um die Kollateralschäden sonst brummen wir die per Gesetz dem Fahrzeughalter auf' ...

    eine wirkliche Lösung sähe anders aus, aber das wäre hier 'Thema verfehlt' ; )

    Acceptance of what Happens is Essential to the Discovery of Truth

  • Schließe mich Vera an, diese Plörre ist mir aus den von Ihr genannten Gründen

    noch nie in den Tank gekommen, egal ob bei Auto oder Motorrad.


    Umweltschutz sieht anders aus,

    Bernd.

    Zitat

    Früher war die Zukunft auch besser

    Karl Valentin






  • Hallo


    ich oute mich mal

    seit über 80.000 km und 12 Jahren E10 und null Probleme.

    Die Aktivkohlefilter gibt es an unseren Ladies meines Wissens nur in der Californien-Version.


    Gruß

    Joachim

  • Bei mir kommt ebenfalls nur Super E5 in den Tank - zu 95% (oder noch mehr :/) tanke ich auch nur bei Markentankstellen. Ab und zu bekommt die Lady auch SuperPlus.


    Gruß Wanne

  • Na gut. Ich oute mich jetzt auch mal: Ich gelte hier wahrscheinlich als Wenig-Fahrer und deshalb kann ich

    den Aufschlag für Super-Plus schon verkraften.


    Grüße


    Erwin

  • Kostenmäßig ists egal, mit E10 braucht meine Dicke bissel mehr - also kann ich gleich E5 tanken, Super Plus bringt nicht mehr, außer weniger im Geldbeutel. Ergo kriegt die Dicke seit gut 60.000km das, was es an der Tanke gerade gibt...


    Diese Diskussion halte ich für völlig unnötig...


    My 2 cents

    Aus einem traurigen Arsch kommt nie ein fröhlicher Furz (Martin Luther)

  • also wirklich Leute - auch als selbsternannte Dinosaurier redet man doch höchstens noch über Lichtwellen-Energie direkt aus dem Speicher-Kristall am kleinen Finger - da sind solche steinzeitlichen Verbrennungsmotoren und deren durstige Befütterung doch längst passé : D

    Acceptance of what Happens is Essential to the Discovery of Truth

  • Moin,


    ich tanke nur E5.

    Ich schließe mich da Vera und Bernd an, denn meiner Meinung nach macht es kein Sinn, das wir die Rohstoffe für Bioethanol aus Brasilien hier her liefern lassen, nur um Biosprit daraus zu machen und uns dann noch darüber aufregen, das der Regenwald brennt.

    Vor Jahren habe ich einmal eine Studie gelesen welche besagt hat, wenn wir in D komplett von E5 auf E10 umstellen, benötigen wir eine Anbaufläche von der Größe Belgiens, nur um die zusätzliche Biomasse dafür herzustellen =O


    Ergo, E10 ist für mich keine Option!


    Grüße,


    Jörg.

  • Ergo, E10 ist für mich keine Option!

    Ich gebe jetzt auch mal meinen Senf ab: Ich finde das Zeug auch Mist.


    Noch zu Mietwagenzeiten ohne eigenes Auto habe ich festgestellt, dass der Verbauch damit höher war, und zwar mehr als die angeblichen 1,5%, sondern in etwa 1/2 - 1 Liter. Das hat mich angegurkt. Von der Umwelt-Schnapsidee (lieber Ethanol trinken als verbrennen) mal abgesehen...


    Durch die Guzzi V11, die ich hatte, habe ich immer Super Plus getankt, weil die Mühle sonst zum Klingeln geneigt hat. Und das Gewohnheitstierchen hat es sich trotz inzwischen anderer Mopeds bei mir gemütlich gemacht. Vielleicht bekloppt, ich weiss...


    Martin

  • Naja, ich fahre als Privat-Pkw so einen wilden Fünfzylinder und angeblich hat der nur volle Leistung

    mit Super Plus. Der hat jetzt zwei Jahre rumgestanden und ich werde es mal ausprobieren,

    ob es unbedingt das teuerste Super sein muss.

    Bei der 955-er halte ich es wie Bernd , Jörg und Martin: Am Hobby wird nicht gespart-da darf es auch schon

    mal etwas teurer sein. Also Super Plus. Ist reine Ansichtssache.


    Erwin

  • Mein Verständnis war immer, dass sich Super und SuperPlus durch die Oktanzahl unterscheiden. Eine höhere Oktanzahl bedeutet zündunwilliger und damit ist das Treibstoffgemisch stärker komprimierbar. Wenn der Motor aber nicht stärker komprimiert, hat die höhere Oktanzahl keinen Effekt. Soweit die Theorie.


    Und wenn das so ist, bringt SuperPlus nichts, außer dass man weniger Geld im Portemonaie hat. Natürlich ist Motorradfahren ein Hobby und ich fahre nicht, um Geld zu sparen. Aber für snake oil wie man im englischen sagt, muss ich es auch nicht ausgeben.

  • Die hat das zu schlucken - Punkt. Ich krieg auch nicht immer nur Champagner zu trinken und ich bin wertvoller wie so

    eine blöde Maschine.

    Das Umweltargument gegen E10 zieht m.E. nicht weil wir dadurch weniger fossiles CO2 produzieren. Verbrenner überleben

    in Zukunft nur wenn wir mehr nicht-fossilen Kraftstoff nutzen.

    Das Leben ist kurz, weniger wegen der kurzen Zeit, die es dauert,
    sondern weil uns von dieser kurzen Zeit fast keine bleibt, es zu genießen.

  • Verbrenner überleben in Zukunft nur wenn wir mehr nicht-fossilen Kraftstoff nutzen.

    und was genau sollen sie dann nutzen? Bio-Ethanol ist auch ein 'junger fossiler Kraftstoff' - nur daß die Biomasse noch nicht alters-vergoren und jahrhundert-gepreßt ist ; ) mit ein Grund warum der Umweltschaden durch diese Starkzehrer fast höher ist wie bei Öl, weil die Langzeitschäden genausowenig gezählt werden wie bei Raffinerien (nur als Beispiel, weil grad aktuellen Bericht gelesen: https://www.reuters.com/article/idUSKBN2AG12O - my apologies for the English)

    wenn Verbrenner überhaupt noch eine Chance haben sollen, dann nur mit (wesentlich) besserer Kraftstoffnutzung (Filterung, Rückführung, Verbrennungssteuerung, etc.), aber auf lange Sicht ist da ein Ende der Fahnenstange - der Verbrennungsmotor hat sich doch seit über 100 Jahren (fast) nicht (grundlegend) weiterentwickelt - es wurde nur minimal daran 'optimiert' ... müssen wir uns mit abfinden (zu recht)

    ist aber nicht der Hauptgrund warum ich die Barocke Lady fahre - wenn es die in Elektro, Hydro, oder gar aus statischer Elektrizität ("Who is John Galt?") gäbe würde ich die genauso gerne fahren - und wenn ich keine Felgen und Ketten mehr putzen muß bin ich auch nicht beleidigt : D

    Acceptance of what Happens is Essential to the Discovery of Truth

  • Minimal optimiert?

    Ein Golf von 1980 hat bei 900 kg Gewicht 9 Liter verbraucht, ein jetziger mit 1200 kg verbraucht nur 6 Liter bei wesentlich besseren Fahrleistungen. Und deutlich sauberer ist er auch. Wenn du jetzt noch ein wenig weiter zurück schaust , so ein Käfer oder eine Ente oder ein Trabi z.B. haben für ihre mickrigen PS gesoffen wie ein Loch. Und gestunken.