Regler

  • Hallo Biker,

    das ist jetzt so heavy, dass ich ein neues Thema erstellt habe.

    Mein Motorrad Sprint ST 955i Bj 2004.

    Mein Strom, über die 30 A Sicherung im Sicherungskasten ( vom Regler zur Boardnetz) ist im Leerlauf 14,5 A= mit Licht.

    Hier mein Ergebnis:

    Um die Batteriespannung zu begrenzen, produziert der Regler einen hohen Primärstrom,

    dabei wird die Primärspannung über den MOSFET kurzgeschlossen.

    In meinem Fall beträgt die Stator Wechselspannung im Leerlauf Uo =12,69V~ x Io = 12,59 A~ x 1,73 (Faktor Drehstrom) = 276,4 W

    Abzüglich der Boardleistung ( Ladestrom, Zündung etc.. ) 14,01 V= bei 14,5 A = 203,1 W entspricht Verlustleistung von 73,3 W -> OK

    Bei 5000 min-1 sieht die Sache ganz anders aus:

    Stator Spannung 9,4 V~ bei 26,09 A~ x 1,73 = 424,3 W am Stator. Alleine die 26 A bei den 1,5 mm² Kupferdrähten im

    Stator führen zum vorzeitigen Verschleiß und zu einem Defekt an der Isolationslackschicht der Wicklungen.

    Zieht man von den 424,3 W die Board Leistung von 203,1 W ab bleit eine Verlustleistung von 221,2 W übrig.


    Ich habe mal die Fotos von meiner Messung beigefügt, Werte ohne Licht.

    Bei einem 2 Phasen Betrieb (eine Sicherung vom Stator zum Regler (nur bei mir) gezogen. = 3000min-1_2Ph-o-L.jpg

    Und der normale 3 Phasen Betrieb 3000min-1_3Ph-o-L.jpg

    Video Datei von der Messung als zip Datei und den Schaltplan von der Messung als PDF Datei zur Info.


    Maximale Strombelastung von Elektroleitungen laut DIN EN 60204-1 (VDE0113-1/2007)

    In Klammern Werte für die Verlegeart E: Verlegung frei in Luft oder auf Kabelpritschen

    1,5 mm² 13 A ( 16 A )

    2,5 mm² 16 A ( 20 A )

    4 mm² 20 A ( 25 A )

    6 mm² 25 A ( 35 A )

    10 mm² 40 A ( 50 A )

    16 mm² 50 A ( 63 A )


    Hier ein Intressanter Link in Englisch: https://granttiller.com/regulator-rectifier

    Auf dem Schaltbild sieht man klar, dass die Statorspannung über die Thyristoren und den Dioden kurz geschlossen wird !

    Und das ist bei allen, welche ich im Zubehör gefunden habe, so, wenn überhaupt angegeben.

    Einige Händler habe ich angeschrieben, aber keine positiven Nachrichten zurück bekommen.

    Unterschiede gibt es nur, wie die Statorspannung "begrenzt" wird, mit drei Thyristoren oder drei MOSFET Transistoren.

    Vorsicht vor Billig Reglern aus China. Hier habe ich in diversen Foren Berichte über eine zerschossene Bordelektronik gelesen.

    Bei einer Drehzahl von 7000 min-1 produziert mein Stator eine Dehstromspannung von 70 V~ .

    Da kann man sich vorstellen, was von den 12V Verbrauchern übrig bleibt.


    Es gib den Regler Typ: SH847AA, der die Bordspannung so regelt, das nur das durchgeschaltet wird,

    was von der Bordelektronik benötigt wird, wie bei einem gewöhnlichem Schaltnetzteil.

    Übrigens die Brummspannung bei dem MOSFET FH020AA beträgt Spitze-Spritze 1 V.

    An der Stelle der Link zu meinem Händler: https://mtp-racing.de

    Der Stator ist von der Qualität vergleichbar mit dem Original Stator.

    Der MOSFET Regler ist besser als der letzte, da er nicht mehr so heiß wird.

    Aber er verursacht trotzdem schon bei 4000 min-1 einen Statorstrom von um die 25 A~.


    Frage: Hat einer den SH847AA Regler und kann eine Vergleichsmesung machen. ;)


    Update 12.06.21 Ihr könnt jetzt die Videos als ZIP runterladen.

    Video: 955i-L-1Ph-Brummspannung = 1 V Brummspannung "Ozzi pro Linie 200 mV Sinuskurve über 5 Kästchen = 1 V Brummspannung

    Video: 955i-L-1Ph-Stator: Der Strom Stator>Regler ist ungefähr dem Strom vom Regler zum Board

    Video: 955i-L-3Ph-Stator: Der Strom Stator>Regler ist größer als der Strom vom Regler zum Board und wir haben einen Drehstrombetrieb somit muss man hier noch den Faktor Wurzel 3 = 1,73 anwenden.

    Die Videos 955i-L-1Ph-kl und 955i-L-3Ph sind wie 955i-L-1Ph-Stator bzw. 955i-L-3Ph-Stator: nur zeigt der Ozzi die Boardspanung an.

    Bei den Videos: 955i-3Ph-Stator-Licht-aus und 955i-3Ph-Stator-Licht-an kann man die Unterschiede erkennen der Eingangs Spannung & Strom

    zur Ausgangs Spannung & Strom


    Viele Grüße


    Michi

  • Heute bin ich zum ersten mal wieder gefahren.

    Einen Wechselspannungsbetrieb kann ich nicht empfehlen. Ich hatte nur 11,1 V in meiner Anzeige.

    Die zeigt jedoch 0,6 V weniger an, als wenn ich direkt an der Batterie messe. Nach der Tour waren es 11,7 V

    in der Anzeige bei Wechselspannungsbetrieb und 12,3 V bei Drehstrombetrieb.

    Der neue Regler war angenehm "kühl" ca. 45 °C

    Also fahre ich jetzt erst mal im Drehstrombetrieb weiter.

    Sobald ich den anderen Regler bekomme, werde ich davon berichten.

  • Hallo zusammen, der Regler ist jetzt wieder verfügbar :) und hab mir einen bestellt. :thumbup:

    Siehe : https://mtp-racing.de/Spannung…inkl-Adapterstecker?jtl=v

    Die Meßergebnisse folgen dann noch.


    Bitte erstmal abwarten mit dem Bestellen, bis ich ihn getestet habe.

    Hinweiß 1: Mein Regler wird nur mit 4 Löt-Buchsen geliefert und 2 losen Buchsen geliefert. WIr brauchen aber 5 Buchsen 3 x Stator und 2x +-"Batterie"

    Ich kann jetzt nicht sagen ob es ein versehen war oder der nur mit 4 Buchsen geliefert wird.

    Sicherheitshalber nachfragen ob es dafür separate Anschlussadapter gibt. (1x Stator und 1x Boardnetz)


    Update 03.08.21

    Regler eingebaut. Funktion :thumbup::thumbup::thumbup:

    Er ist eine Ecke tiefer und breiter als der FH020AA.

    Siehe Fotos

  • Ich habe eben den neuen Regler ausgetauscht gegen den SH847AA.

    Die Videos zu den Messungen könnt ihr euch unten als Zip-Datei runterladen.

    955i-L-FH02AA.zip = unwirtschaftlicher Regler

    955i-L-SH847AA.zip = guter Regler

    Hier zur Messung:

    FH020AA Mosfetregler mit Stator Schlussregelung ca. 26 A Statorstrom bei 4000 min-1SH847AA hat hier nur noch einen Statorstrom von ca. 16 A, das sind 10 A oder aber 38% weniger Statorstrom.

    Da brauche ich mir keine gedanken mehr um die Statorwicklung und die Verkabelung in 1,5 mm² machen.

    So ist alles im grünen Bereich und das wird sich wohl auch positiv auf den Spritverbrauch auswirken. :thumbup:

    Die Videos sprechen für sich.

    von Links nach rechts: Netzspannung, Netzstrom vom Regler zur Batterie, Ozzi Spannung Stator.

    Unten Amperzange Statorstrom.

    Bitte bei Bestellung den Kabelanbausatz MTP5686N mit bestellen.

    https://mtp-racing.de/navi.php…72e0c0&qs=SH847AA+Regler+

    Einen Nachteil gibt es aber. Er ist einige größer. Aber, wo ein Wille ist, ist auch ein weg.

    Einmal die Flex bemüht und schon passt es.


    Hier noch mal der Hinweis: alle Regler die ich bis her gefunden habe, arbeiten mit dem hochen Pimärstrom.

    Der SH847AA ist hier einer der wohl wenigen Ausnahmen.

    Hat von Euch schon mal einer bei sich den Statorstrom nachgemessen ?