Überhitzt

  • Hi Freunde,

    Ich habe das Problem, dass meine Triumph Sprint ST 1050 (05') überhitzt.


    Als es mir aufgefallen ist, dass die Kühlwasser Temperatur zu hoch war, wollte ich die Kühlflüssigkeit überprüfen und habe dann gesehen, dass der behälter offen war und kein tropfen flüssigkeit drinnen war.


    Der Kühler, die Schläuche usw. ist alles trocken.


    Ich habe ich sie dann nachgefüllt, es rinnt nichts aus, es ist auch genug drinnen, doch sie überhitzt immernoch.


    Der Lüfter läuft auch.

    Ab dem 6. Strich schaltet er sich ein.


    Hat jemand eine Idee, was das Problem sein könnte?


    Danke schon mal im Voraus.

  • Im Kühlerdeckel sitzt ein Thermostat oder war das ein Überdruckventil?, Eventuell funktioniert der nicht mehr richtig, es öffnet den Kreislauf zum Ausgleichsbehälteer..

    Oder du hast Luft im System so daß keine vernünftige Zirkulation zustande kommt..

    Wie kommt du drauf, daß die Temperatur zu hoch war, was hat die Anzeige angezeigt.


    Gruß

    Joachim

  • Hi,


    Abgesehen von defekter Kopfdichtung, Wasserpumpe oder ähnlichen Schäden: Da ich nicht weiß, wo der Fühler für die Temperatur sitzt, hast Du mal geschaut, ob Dein Kühler richtig warm wird?


    Wenn der Fühler im Block die Temperatur misst und den Lüfter anschmeißt, das Thermostat aber klemmt, oder zu spät aufgeht, kann der Lüfter pusten wie er will, den Hitzestau im Block kriegt er nicht weg.


    Das wäre mein erster Check, da ohne große Schrauberei. Wenn der Kühler kalt bleibt, Thermostat raus, in einen Kochpott, und checken, wann es aufgeht. Oder den Motor ohne Thermostat laufen lassen, und schauen, wo die Temperatur hingeht.


    Alles Gute

    Micha

  • Hallo Aca,


    Ich glaube mich daran zu erinnern, das die 1050 beim entlüften oft nicht die komplette Luft aus dem Kühlkreislauf lässt und es dann zu Überhitzung kommt.

    Vorne zwischen dem Krümmer sitzt eine Entlüfterschraube, hattest du die offen ?


    Und mach den Ausgleichsbehälter nicht bis Max. , sonst drückt es dir dort das Wasser über den Überlauf raus.


    Grüße Joersch

    • Kirschtörtchenverdrücker
    • Optimismus ist der Glaube daran, das aus einem Gerstenkorn irgendwann einmal ein Faß Bier wird.
    • Wir müssen aufhören weniger zu trinken, wir brauchen viel mehr Alkohol ! (Stainless Steel - Onkelz Cover Band)
    • meine vBGarage
  • Moin,


    der Temperaturfühler sitzt links am Zylinderkopf, hab grad mal nachgeschaut.


    Hättest Du nicht geschrieben, dass die Kühlung leer war, wäre das auch einen Check wert, ob der was falsches anzeigt. Das lässt sich anhand der Widerstandswerte feststellen.

    Dass die Kühlung leer war, irritiert mich allerdings, und leider gibt es nach Überhitzung ohne Kühlwasser oft Folgeschäden.


    Ich drücke alle Daumen, dass es nur Kleinkram ist.


    Alles Gute

    Micha


  • Was mir noch eingefallen ist und dir evtl hilft:

    Als ich bei meiner ST den Motor gewechselt habe, sagte mir mein Händler folgendes:


    • Entferne die Entlüfterschraube.
    • Befülle den Motor mit Wasser/Frostschutz über den Einfüllstutzen am Kühler und setze die Entlüfterschraube ein, wenn dort Wasser raus kommt
    • Fülle den Kühler bis oben hin voll.
    • Fülle den Ausgleichsbehälter (wie gesagt nicht bis Max, nur etwas über min. Wenn der Motor warm wird kommt dir das überschüssige Wasser sonst wieder raus
    • Lasse den Motor mit geöffnetem Kühler laufen
    • Sowie das Wasser ansteigt und aus dem Kühler raus läuft schließe den Kühlerdeckel
    • Lass den Motor warm laufen bis der Lüfter an geht
    • Evtl. den Ausgleichsbehälter nochmal nachfüllen


    Grüße Joersch

    • Kirschtörtchenverdrücker
    • Optimismus ist der Glaube daran, das aus einem Gerstenkorn irgendwann einmal ein Faß Bier wird.
    • Wir müssen aufhören weniger zu trinken, wir brauchen viel mehr Alkohol ! (Stainless Steel - Onkelz Cover Band)
    • meine vBGarage

    Einmal editiert, zuletzt von Joersch ()

  • Kleine Ergänzung zum Tipp von Joersch: Die Entlüfterschraube hat einen Kupferring, der oft total vergammelt.

    Auch hier verlieren die 955-er und 1050-er oft Druck. Einfach den Ring von beiden Seiten über 500-er Schleifpapier

    und gut ists.

    Oft ist es aber der Dichtring am Kühlerdeckel, der das Ganze verursacht. Den Kühlerdeckel würde ich als erstes gegen einen

    neuen austauschen. Wenn dann die Temp. immer noch zu hoch, dann Thermostat austauschen. Bei meiner ist seit dem Ruhe.


    Grüße

    Erwin

  • Ich schließe mich dem Erwin vollumfänglich an.

    Die Entlüfterschraube wird gerne vergessen, das ist das Eine, der defekte Kühlerdeckel dürfte aber der wahre Übeltäter sein.

    Gruß / Peter


    Oben fit und unten dicht - so fürcht' ich auch das Alter nicht!

  • Ich habe bei meiner Lady schon den 3. Kühlerdeckel drin. Ist bei unseren Moppeds ein echtes Verschleissteil.


    Ich hatte auch ständig Temparaturprobleme, auch nach Tausch von Kühlerdeckel, Kühlwasser (mit Spülung) und Thermostat. Stop and Go bei sommerlichen Temparaturen ging kaum noch. Trotz Lüfter an ging sie sehr schnell auf 8 Striche in der Anzeige. Letzten Winter habe ich mir den Kühler vorgenommen. Die Kühlerlamellen waren nach 100tkm mehrheitlich dicht, da ging kaum noch Kühlluft durch. Nach mehrstündigem Reinigen mit Nadel und dgl. war ich total überrascht, wieviel Dreck da rauskam. Vor allem Sand und kleine Steinchen, die den Kühler nachhaltig zusetzen, weil die auch mit Wasserstrahl nur marginal wieder rauskommen. Auch der Ölkühler war ziemlich zugesetzt. Liegt halt alles im Wurfbereich des Vorderrads.


    Seit der Aktion habe ich keine Probleme mehr mit der Temparatur. Selbst bei besagtem Stop and Go reicht es inzwischen, wenn der Lüfter angeht und sie fängt sich wieder ein.


    Gruß

    Jürgen

    You don't need a weatherman to know which way the wind blows


  • Ja, macht er .... ;)

    • Kirschtörtchenverdrücker
    • Optimismus ist der Glaube daran, das aus einem Gerstenkorn irgendwann einmal ein Faß Bier wird.
    • Wir müssen aufhören weniger zu trinken, wir brauchen viel mehr Alkohol ! (Stainless Steel - Onkelz Cover Band)
    • meine vBGarage
  • Hey, ja ich lese mit, hatte die letzten Tage aber noch keine Zeit für das Motorrad.


    Ich werde den Kühlerdeckel mal bestellen und Entlüften.


    Sobald ich das gemacht habe werde ich berichten.


    Danke euch schon mal und über weiter Tipps bin ich immer dankbar ;)

  • Hallo Jürgen,


    das mit dem Kühler reinigen ist ne klasse Idee. Der sieht bei meiner auch schon ziemlich zu aus, obwohl die Temperatur ok ist.

    Ist etwas für die Wintermonate. Jetzt wird nur gefahren, wenig gereinigt und überhaupt nicht geschraubt (wenns von der 955-er zugelassen

    wird).


    Grüße

    Erwin

  • Eine Fertigmischung aus dem Zubehör. Sollte aus destilliertem/gereinigten Wasser, also ohne Kalk, bestehen und Frostschutzanteil.

    Zumindest benutze ich die und scheint ganz gut zu funktionieren.

  • Welche Kühlflüssigkeit sollte ich am besten nehmen?

    Bedenke das du nicht jedes Frostschutzmittel nehmen kannst.

    Die Farbe ist sehr wichtig, da es Frostschutzmittel mit und ohne Silikat gibt und eine vermischen der Farben zu klümpchenbildung und damit zu Schäden am Motor führen kann.

    Zudem gibt es da ein Problem mit der Verträglichkeit mit Aluminium, was dann den gleichen Effekt bzgl Schäden haben kann.


    Welches in der ST ist weiß ich aus dem Kopf nicht, ich habe aber noch was da und kann später mal schauen.


    Grüße Joersch

    • Kirschtörtchenverdrücker
    • Optimismus ist der Glaube daran, das aus einem Gerstenkorn irgendwann einmal ein Faß Bier wird.
    • Wir müssen aufhören weniger zu trinken, wir brauchen viel mehr Alkohol ! (Stainless Steel - Onkelz Cover Band)
    • meine vBGarage
  • ...

    Die Farbe ist sehr wichtig, da es Frostschutzmittel mit und ohne Silikat gibt und eine vermischen der Farben zu klümpchenbildung und damit zu Schäden am Motor führen kann.

    ..


    Grüße Joersch

    Vorsicht mit den Farben, die sind nicht genormt, da kann jeder Hersteller machen was er will. Nicht bei jedem Hersteller hat die gleiche Farbe den gleichen Inhalt. Allso besser die Spezifikation durchlesen.


    Gruß

    Joachim

  • Hi leute, danke für eure super mithilfe.


    Das Problem ist behoben.


    Ich habe einen neuen Kühlerdeckel eingebaut und den Kühler entlüftet.


    Die Temperatur schwankt jetzt zwischen dem 5. & 6. Strich.

    Zu 90% ist sie aber bei dem 6. Strich.

    Wenn ich stehe auch mal kurz bis zum 7., das fängt sich dann aber wieder und geht runter auf den 6.


    Ich denke das sollte so passen. Was meint ihr?

  • Bassdscho!

    Gruß / Peter


    Oben fit und unten dicht - so fürcht' ich auch das Alter nicht!