Neuer Sporttourer von Suzuki

  • Na da schau her!


    Nach Kawasaki mit der SX und KTM mit der GT kommt jetzt auch Suzuki mit dem "toten" Sporttourer auf den Markt!


    Suzuki GSX-S 1000 GT


    Da regt sich doch die Hoffnung in mir, dass T auf Basis der neuen 1200er Speedy, eine hübsche Variante auf die Beine stellt!

    Eine waschechte ST aber bitteschön- keine Hängearsch-GT! :laugh::laugh::laugh:


    Der ganze Crossover und Retrotrend muss doch mal zu Ende gehen und Platz für richtige Motorräder machen, oder? :laugh::cheer:


    überraschteGrüsse Michael

  • Sieht nicht gerade aus, wie ein Tourer, Kniewinkel zu spitz, Windschutzscheibe zu flach und der Platz für den Sozius ist eher eine Zumutung. Diese Baukastenkonstruktionen sind wegen der günstigeren Entwicklungskosten zwar nachvollziehbar, meistens aber ein Kompromiss, den man mögen muss.

  • Warum hat eigentlich früher niemanden der Kniewinkel gestört? Ich meine, in den 90ern oder 2000ern, bevor der Trend mit den Reiseenduros und Crossoverbikes losging.

    Weil damals die Grauhaarigen (wie wir) die Ausnahme und nicht die Regel auf Motorradtreffs waren...


    mich stört der Kniewinkel an meiner Sprint immer noch nicht...

    Aus einem traurigen Arsch kommt nie ein fröhlicher Furz (Martin Luther)

  • Sieht nicht gerade aus, wie ein Tourer, Kniewinkel zu spitz, Windschutzscheibe zu flach und der Platz für den Sozius ist eher eine Zumutung. Diese Baukastenkonstruktionen sind wegen der günstigeren Entwicklungskosten zwar nachvollziehbar, meistens aber ein Kompromiss, den man mögen muss.

    Ich glaube nicht, dass der Kniewinkel spitzer ist als bei unseren 955i-Modellen, dafür hat das Ding einen normalen Lenker, keine Stummel, weshalb die Sitzhaltung deutlich aufrechter sein sollte, als bei den unsrigen. Sozia/us sitzt ungefähr so hoch wie bei der 1050er Sprint. Wie er/sie sitzt dürfte auch maßgeblich von der Polsterung des "Brötchens" abhängen, wobei ich zugebe, dass das Ding nicht sehr breit aussieht.

    Aber es stimmt, dass ist kein Tourer, sondern, wie Michael schon richtig eingeführt hat, ein Sporttourer.

  • Moin


    Ich schätze mal, dass der Kniewinkel sich nicht von dem einer 955 bzw. 1050-Sprint unterscheidet, nur der Oberkörper wird aufrechter sein.


    Zumindest neben der Kawa richtige "Sport"-Tourer, abseits der derzeit beliebten "Hochtourer" a la GS und Konsorten, die mir absolut nicht zusagen und mehr als ausreichend Leistung. Mit den 125 PS der 1050 fühle ich mich auch nicht untermotorisiert.


    Gruß

    Robert

  • Kommt ja auch immer darauf an, welche Strecke ich zurücklegen will und wie häufig etc. und wie alt ich bin....😁...Der Trend geht mit steigendem Alter deshalb zum Zweitmopped..😁. Mit der XS würde ich jedenfalls nicht mehr in die Türkei fahren, die Knochen werden allmählich weich🙄.

  • Warum hat eigentlich früher niemanden der Kniewinkel gestört? Ich meine, in den 90ern oder 2000ern, bevor der Trend mit den Reiseenduros und Crossoverbikes losging.


    Vielleicht hat es früher auch viele gestört, nur habe ich es damals nicht mitbekommen.

    Heute sind die eigenen Knie nicht mehr ganz frisch und da denkt man darüber halt mal nach.


    Grüße Joersch

    • Kirschtörtchenverdrücker
    • Optimismus ist der Glaube daran, das aus einem Gerstenkorn irgendwann einmal ein Faß Bier wird.
    • Wir müssen aufhören weniger zu trinken, wir brauchen viel mehr Alkohol ! (Stainless Steel - Onkelz Cover Band)
    • meine vBGarage
  • Mir persönlich gefällt die Suzuki sehr gut. Ich mochte auch den Vorgänger GSXS-1000 f. Ich bin mal eine gefahren, da in unserer Moppedtruppe jemand eine hat. Der Motor ist ne Wucht, sehr fahraktiv und mit 215 kg vollgetankt im Vergleich zu unserer Dicken geradezu ein Leichtgewicht. Die Suzuki steht in meinem persönlichen Beuteschema immer noch sehr weit oben.

    Grüße

    Friedrich

    Es muss nicht immer alles Sinn machen, oft reicht es schon wenn es Spass macht.

  • Mir persönlich gefällt die Suzuki sehr gut. Ich mochte auch den Vorgänger GSXS-1000 f. Ich bin mal eine gefahren, da in unserer Moppedtruppe jemand eine hat. Der Motor ist ne Wucht, sehr fahraktiv und mit 215 kg vollgetankt im Vergleich zu unserer Dicken geradezu ein Leichtgewicht. Die Suzuki steht in meinem persönlichen Beuteschema immer noch sehr weit oben.

    Grüße

    Friedrich

    Dass die Suzuki motor- und fahrtechnisch gut und auf dem aktuellsten Stand ist, bezweifelt keiner. Es geht nur darum, ob das gleich ein "Tourer" ist, wenn man ein kleines windshield und zwei Koffer anbaut und die auch noch zusätzlich gekauft werden müssen....Da habe ich so meine Zweifel. Man muss den Marketingabteilungen der Hersteller nicht alles glauben.

  • Demnächst kommen noch Enduro-Sportler, Tourer-Sportler, Cafe-Tourer, naked-Sportler oder anderer Marketing-Quatsch....Es geht um Funktion und da sehe ich die Suzi höchstens als Kurzstrecken-Tourer oder Langstrecken-Sportler (noch so ein Kauderwelsch 🙄). Für mich nichts halbes oder ganzes, bißchen schwanger würde ich sagen....

  • Sorry, aber das ist einfach nicht wahr.


    Sporttourer sind im Gegensatz zu anderen Konzepten wie Crossover o.ä. eine recht klar definierte Bauart.

    Das kann man sogar in Wikipedia nachlesen -> KLICK.


    Vor einigen Jahren, als wir Moppedfahrer im Durchschnitt noch nicht so alt und grau wie heute waren, war das ein sehr ordentliches Marktsegment.

    Das hat sich mit der diesbezüglichen Änderung in den letzten 30 Jahren halt auch geändert und ist der Grund dafür warum Monsterzwitter wie GS und Co. so gut verkauft werden.

    Wir "Unbelehrbaren" sind halt unserem Konzept treu geblieben, auch wenn der Rücken und die Knie ab und zu sagen "Njet".

    In diesem Sinne ist die Suzi ein echter Sporttourer und nichts anderes ..


    Gruß H.

  • Ich verstehe deine Aussage nicht, Ludbar. Klassische Sporttourer waren schon immer genau das, was die GSX-S1000GT darstellt: Sportliche Motorräder mit mehr Reisekomfort als ein Supersportler. Das ist auch keine neumodische Erfindung der Marketingabteilung von Suzuki, das ist seit ungefähr 30 Jahren so.


    Und wie Wolle schon sagt, Tourer sind was anderes.


    Ergänzung:

    Und noch was zu der Maschine: Ich find's gut, dass wieder Hersteller Sporttourer in den Markt bringen, die nicht so hochbeinig sind. Das Design ist zeitgemäß modern, hat aber das Potiential, in ein paar Jahren altbacken zu wirken. Mal sehen, vielleicht finden sich ja ein oder zwei Leute ältere Herrschaften, die doch nicht GS fahren wollen. Ich fänd's gut.

  • Ich wollte hier keine "Definitions-Diskussion" oder Haarspalterei lostreten. Ich finde nur, dass sich die Hersteller es sich manchmal zu leicht machen: Motor Drehmoment-optimieren, windshield und Koffer dran und schon haben wir die eierlegende Wollmilchsau zum fürstlichen Preis. Ich finde es nur schade, dass echte Tourer ( z.B. GTR 1400, FJR, Pan) "out" sind und nicht mehr gebaut werden. Da kann man dann für eine neue Maschine nur auf Enduro oder "Klapphelm-BMW" zurückgreifen. Ich muss nicht mehr um die Ecken geigen, sondern will eher entspannt fahren und ankommen. Aber das muss ja jeder für sich selbst beantworten, Probesitzen eingeschlossen... :thumbup: .

  • Da hst du natürlich Recht, die Reisemaschinen der Gegenwart sind GS und Konsorten. Andererseits: Wenn die Verkaufszahlen es nicht hergeben, warum sollte ein Hersteller noch Tourer bauen? Offenbar mögen viele das Adventure Flair und die entspannte Knieposition auf den Reiseenduros. Auch wenn vermutlich 90% der GSen nie abseits der Straße bewegt werden.

  • Wow, ein waschechter, moderner Sporttourer und das auch noch leichter und stärker als unsere Sprint. Das ich das noch erleben darf! Und wenn sie auch die Wärmeableitung in den Griff bekommen haben muss ich glaube doch mal ne Probefahrt machen! :o)

  • da komm ich nicht in Versuchung,m.E. ganz schlimme Optik mit diesem langen Verkleidungsschnabel.

    Aber das sehe ich für fast alle aktuellen Bikes so :P

  • Nix gegen die GS - mein Zweitmopped ist auch ne GS.

    Aber ich hab das Original von Suzuki, die gute alte GS 500 E mit Lenkerstummeln und so nackig dass man

    glatt durchsehen kann. Ein Motor-Rad im wahrsten Sinne - puristisch³. Sowas will aber heut keiner mehr.

    Übrigens:

    BMW hat nicht nur den Namen GS von Suzuki abgekupfert sondern auch noch den Schnabel von der

    legendären DR Big.

    Das Leben ist kurz, weniger wegen der kurzen Zeit, die es dauert,
    sondern weil uns von dieser kurzen Zeit fast keine bleibt, es zu genießen.

  • Hallo in die Runde,



    mir gefällt die Suzuki GSX S 1000 GT ausgesprochen gut. Bin die als Naked mal Probe gefahren, fand Motor und Sitzposition toll. Und die Optik von der GT spricht mich sehr an, ich find's chic. Nur die Zuladung ist deutlich zu gering: 190 kg.



    Wenn die Sprint mal nicht mehr kann, käme die GT für mich durchaus in Frage.



    Schöne Grüße

    Hartmut

    1. Fahr vergnügt, ohne andere zu gefährden, auf deine eigene Weise in deinem eigenen Tempo

    2. Bei deinem eigenen Tempo gib deinem Schutzengel ne echte Chance