Reicht es für den Wechsel des Luftfilters (ST 955i Bj. 2000) aus, den Tank anzuheben?

  • Servus, ich schon wieder... :rolleyes:

    Ich wollte am WE den Luftfilter der Lady wechseln und habe keine O-Ringe, die an den Anschlüssen der zu- und abführenden Spritschläuche lt. Handbuch bei Tankausbau gewechselt werden müssen. Könnte es für den Luftfilterwechsel auch ausreichen, den Tank mit Hilfe einer zweiten Person und entsprechender Abstützvorrichtung nur anzuheben anstatt ganz zu demontieren?

    Howie (Futuratisti) hat bei seiner 1050er den Tank dafür nur angehoben, das ging wohl (hat aber die zentrale Schraube übersehen :whistling: ).

    Danke schonmal für Eure Weisheiten.

    Grüße

    Jörg

    „Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen.“ (W. Röhrl)

  • Sapphire

    Hat den Titel des Themas von „Rreicht es für den Wechsel des Luftfilers (ST 955i Bj. 2000) aus, den Tank anzuheben?“ zu „Reicht es für den Wechsel des Luftfilters (ST 955i Bj. 2000) aus, den Tank anzuheben?“ geändert.
  • Hallo Jörg,

    diese Frage würde ich aus meiner Erfahrung heraus verneinen. Der Luftfilterkasten ist geschraubt und die Anschlussschläuche sind relativ kurz. Zudem sind manche Schrauben gut versteckt, so dass das ganze ziemlich tricky werden dürfte...


    Gilt für den 120PS Motor


    My 2 Cent


    Franz

    Aus einem traurigen Arsch kommt nie ein fröhlicher Furz (Martin Luther)

  • Hallo Jörg

    Den Tank soweit anzuheben ,dass Du richtig drann kommst machst du dir die Tankanschlüsse wahrscheinlich kaputt....die sind in dem Alter sehr spröde und brechen ab oder reisen an.....

    Die Gummiringe sind bei guter Behandlung dicht... Sollte aber die defekt sein, nehme Sie mit zu einem BMW Motorrad Händler wenn in der Nähe. Die haben die für viel weniger€ als der T Händler...

    Oh war zu langsam der Franz war schneller.. :thumbup:

    Gruß BlauRSKlaus

  • Danke Franz,


    Ich denke mir das auch bei meiner so, allerdings ist die Airbox bei deinem Modell deutlich anders als bei meinem Modell, wo nur der Luftfilderkasten herausgezogen werden muss.


    Gruß

    Jörg

    „Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen.“ (W. Röhrl)

  • Merci Klaus,


    dankeschön, auch für den BMW-Händler-Tipp. DIE BMW Motorradzentrale und Triumph München sind genau 500 m weit auseinander (von mir in DAH aus beide 15 km entfernt). ;)


    Gruß


    Jörg

    „Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen.“ (W. Röhrl)

  • Notfalls schau mal im Baumarkt nach O-Ringen. Je nachdem, welchen Durchmesser und welche Stärke Deine haben, kannst du mit Glück welche in O-Ring Kästen finden. Bei Aldi gabs vor Jahren einen Kasten mit 300 verschiedenen O-Ringen für kleines Geld.


    Schau mal, so was meine ich:


    https://www.amazon.de/Werkzeug…n-Werkstatt/dp/B0196NZJWA

    Harry


    Gummi nach unten,

    Weiss nach vorne,

    Rot nach hinten:


    Dann sollte wenigstens die grobe Richtung stimmen......

  • Notfalls schau mal im Baumarkt nach O-Ringen. Je nachdem, welchen Durchmesser und welche Stärke Deine haben, kannst du mit Glück welche in O-Ring Kästen finden. Bei Aldi gabs vor Jahren einen Kasten mit 300 verschiedenen O-Ringen für kleines Geld.


    Schau mal, so was meine ich:


    https://www.amazon.de/Werkzeug…n-Werkstatt/dp/B0196NZJWA

    Das ist nicht ganz so einfach =O ..Wasserhahn ORinge im Benzinbereich zu nutzen..... :thumbdown:

    Sonst kannst in paar Wochen das gleiche wieder austauschen...

    Nehm da lieber dann von der Tante Luise oder Onkel Poldi ...echte Benzin resistente

    BlauRSKlaus

  • Tante & Poldi hab ich natürlich gleich als erstes geschaut, aber mir haben ja was Britisches vorliegen und da ist selbstredend keine „normale“ Größe dabei. Im BMW-Werk hab ich auch angerufen, aber die brauchen, eh klar, ne Teilenr. oder wenigstens Modell, mit den Größen können‘s nix anfangen und ich natürlich keine Ahnung, wo ich da suchen soll.. Werde am So mal anfangen und schauen, wie weit ich komme.


    Schönen Dank & Grüße


    Jörg

    „Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen.“ (W. Röhrl)

  • Dann frag mal bei BMW nach der Teilenummer 13 53 7 700 797. Kostet aber immer noch ein paar Euro das Stück.


    Aus dem Material Viton / FKM sollte es schon sein, wenn man sich selbst auf die Suche nach Standardteilen begibt. (H)NBR ist bei Benzin mit Druck jetzt nicht so empfehlenswert. Dann gibt es aber auch die Großpackung für ein paar Euro.

    Rock 'n' Roll, Ladies. :band:


    Simon
    _____________________
    2000er Speedy, eine Stimmgabel und ne Knattersaki

    Einmal editiert, zuletzt von SiRoBo ()

  • Servus Simon,

    nochmals Danke für Deine Hilfe. War heute Mittag in MUC bei BMW und hab die Dichtungsringe geholt (4 Stück = 17,34 € :D).

    Hab dann schon mal angefangen, hintere Verkleidung abgebaut, Leitungen und Benzinpumpenkabel abgemacht und alles markiert. O-Ringe erneuert.. Morgen kommt der Tank runter und der LuFi wird getauscht, weil ich heute keine Zeit mehr hatte.

    Viele Grüße und ein schönes weiteres Wochenende

    Jörg

    „Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen.“ (W. Röhrl)

  • Update: gestern Tank ausgebaut, jawoll, der muss komplett runter und den LuFi getauscht. Alles gut. Danach auch (endlich) die Lady mit dem Barracuda-ESD getestet (s. Update Bildbeschreibung in der Galerie). Bin bei der Hitze halb gestorben aber musste sein :spiteful:

    Nochmals besten Dank für Eure Hilfe.

    Grüße

    Jörg

    „Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen.“ (W. Röhrl)

  • Wo du es gerade gemacht hast: Ich hatte auch einmal den Tank runter und hatte hinterher riesen Probleme, die vordere Schraube wieder rein zu bekommen. Also hätte sich der Tank verzogen/ wäre länger geworden. Gibt's da einen Trick?!

    LG,

    Richard

  • Hallo Richard,

    ja, das mit der vorderen Schraube ist ein asiges Hin- und Hergemache, wieder anlupfen, rumruckeln, Schläuche, Kabel, die an die Benzinpumpenanschlüsse kommen, nochmal bisschen hin- und her gelegt etc. Ich resp. wir (hab das mit meinem besten Moppedkumpel gemacht) haben das zum ersten Mal gemacht (eigentlich hätte der LuFi ja bei der 20.000er Inspektion letzten Herbst gemacht werden sollen, haben die Deppen aber "vergessen" X( ). und irgendwann ging die vordere Schraube 'rein. Erstmal nur ganz leicht angezogen. dann hinten nochmal hin- und her, dann die hinteren Schrauben rein (die in Fahrtichtung linke hat erst auch nicht so richtig geflutscht), noch x mal links und rechts die Spaltmaße zum Rahmen kontrolliert. Alleine möchte ich das auf keinen Fall machen müssen.

    Aus meiner Sicht gibt es da keinen Kardinalstipp. Es liegt, so meine Vermutung, auch an dem geringen Platz, den die Schläuche und Anschlüsse an der rechten Seite haben, deren geringen Länge und dem auch daraus resultierenden geringen Platz für den Benzinpumpenunterbau des Tanks.

    Grüße

    Jörg

    „Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen.“ (W. Röhrl)

    Einmal editiert, zuletzt von Sapphire ()

  • ich hatte mir diesen Tipp mal abgespeichert:

    Tank wird größer...

    Lasse mal den Sprit ganz raus und dann mit geöffneten Tankdeckel paar Tage ausdünsten.... dann sollte er sich wieder etwas verkleinern

    Der Kunsstoff weitet sich mehr, wenn er in keiner Rahmenverschraubung gefesselt ist.