Beiträge von Evoroli

    .
    6 Freunde, 6 Rivalen. 2 Räder, 1 Gewinner. 350KM/H, 200 Unfälle.

    Hitting the Apex erzählt die Geschichte von sechs Kämpfern – sechs der schnellsten Motorrad Rennfahrer aller Zeiten – und der Schicksale, die an der Spitze dieses Sports auf sie warten.
    Jedes Rennen birgt für sie Triumphe und Tragödien gleichermaßen:
    Sie können alles gewinnen oder alles verlieren, wenn sie auf der Suche nach Ruhm mit mehr als 300 Km/h auf ihrem Motorrad über die Rennstrecke jagen.
    Valentino Rossi, Dani Pedrosa, Jorge Lorenzo, Marco Simoncelli, Casey Stoner und der junge Senkrechtstarter Marc Marquez, gehören zu den besten Fahrern der Welt. Kopf an Kopf kämpfen sie um Platz 1.

    Regisseur Mark Neale (Faster, Fastest), liefert mit dieser beeindruckenden Dokumentation einen Blick hinter die Kulissen eines faszinierenden Sports.



    Foto: amazon, UNIVERSAL


    Soweit die Originalbeschreibung des Films.


    Hier aber meine ganz persönlichen Eindrücke:


    Der Film, produziert von Mark Neale und Brad Pitt, erzählt im Originalton mit deutschen Untertiteln die Geschichten der Moto GP Fahrer Jorge Lorenzo, Marc Marquez, Dani Pedrosa Valentino Rossi, Marco Simoncelli und Casey Stoner.
    Dabei wird auf viel hochwertiges Film-Material aus den Moto-GP Rennen bis 2013, Interviews mit den Fahrern und ihren Familienangehörigen und weiteren verantwortlichen Menschen aus der Moto GP Szene zurückgegriffen. Als Sprecher der Zwischenszenen und der Story ist Brad Pitt zu hören.


    Dem Film gelingt es auf erstaunliche Weise die Lebensgeschichte dieser 6 Fahrer von den ersten Anfängen in ihrer motorsportbegeisterten Kindheit bis heute zu erzählen - ehrlich, fesselnd, nicht reißerisch aber dennoch hochemotional und trotzdem objektiv.


    Zum Beispiel:


    Die Geschichte von Casey Stoner der kontinuerlich aber unspektakulär aufstieg und Weltmeister wurde, als einziger das Biest Ducati bändigen konnte und irgendwann erkannte dass es wichtigeres im Leben gibt, als dieses zu riskieren.


    Oder die von Valentino Rossi - einem der begnadetsten und erfolgreichsten Fahrer der gesamten Moto GP Geschichte, der ausgerechnet in der italienischen Traum Ehe mit Ducati völlig abstürzte und es dennoch schaffte als "alter Mann" mit Yamaha wieder an die Weltspitze zu fahren.


    Oder die von Marco Simoncelli, der immer sympathisch aber anders war - seinen extremen und riskanten Fahrstil und sein unangepasstes Wesen aber irgendwann veränderte und reifte und ausgerechnet zu einer Zeit in der er zu einem der besten Fahrer der Moto GP heranreifte sein Leben auf tragische Weise verlor und der bis heute unvergessen und geliebt ist.


    Und dann war da noch Marc Marquez, den es und seinen kometenhaften Aufstieg zu beschreiben, diesen Rahmen sprengen würde ...


    Und Jorge Lorenzo ...


    Ein Film der fesselt, der bewegt, der aber auch informiert über Dinge und Zusamenhänge die ich bis jetzt nicht kannte.


    Ich habe jede Minute genossen - mit den Fans und der Familie von Marco Simoncelli geweint - dem Vater von Marc Marquez gezittert und gebangt und mit dem Priester aus Valentinos Heimatort die Glocken geläutet.


    Ein Film den man gesehen haben muss, wenn man auch nur ein klein wenig von der faszinierenden Welt des Moto GP Sports angetan ist.


    Und bezeichnenderweise endet der Film, der an vielen Stellen den unbändigen Sieges- und Überlebenswillen dieser 6 Gladiatoren dokumentiert mit einer sehr besinnlichen Erinnerung an Marco Simoncelli und der Erkenntnis daß wir alle sterblich sind.


    ...


    Mehr Info zum Film auch hier.


    LG Roland

    Hallo Buschi 955i, hallo Leute,


    Na das klingt doch super! :) Hat sich am Leistungsverhalten was geändert oder ist das so wie vorher? Und wie ist die Lautstärke? Du schreibst nicht zu laut. Aber ist er lauter als vorher?
    Finde leider keinen RaceCan auf ebay.co.uk und ebay.com. Mal sehen wie geduldig ich bin, sonst bestell ich den aus dem Link in dem anderen Thread :smile: .


    Gruß
    Thomas


    Hi Thomas ..


    .. es würde mich sehr wundern wenn du dort noch eine bekommst da die RaceCan offiziell nicht mehr verkauft wird und ich bezweifle daß die noch welche auf Lager haben, da es ein ganz normaler Triumph Händler ist.


    Mittlerweile ist das Teil ja fast schon Gold wert.


    Die Leistung mit der RaceCan und den Standard Serien Tune ändert sich nicht spürbar - subjektiv kommt einem die Fuhre natürlich aggressiver vor weil Sie etwas (deutlich) lauter ist.
    Erst mit dem Race-Tune sollte sich an der Leistungscharakteristik etwas ändern.


    Die Fahrbarkeit ist absolut sauber und ohne Tadel, genau wie bei dem Serien-Dämpfer - warum sollte sich da auch groß was ändern, wenn das Mapping bleibt wie vorher.


    LG Roland

    Moin Roland,


    Bei dem zur Racecan passenden Race-Tune ist das Backfiring nur noch dezent vorhanden. Ist auch klar: ungenutzt im Abgastrakt verbrennender Kraftstoff bringt nicht wirklich mehr Leistung - auch wenn es sich so anhört.


    Greets Roland


    :cheers::cheers::cheers:

    Gibt es auch und ist in der TuneECU Liste von Tom auch drin. Bin gerade nicht zu Hause sonst könnte ich dir die Nummer sagen. Such mal unter "Aftermarket Silencer".
    [STRIKE]Vermutlich 20565, 20567 oder 20569 je nach VIN.[/STRIKE]


    Aber das Serien-Tune funktioniert auch bestens .. :whistle:. Das Backfiring ist damit allerdings echt brutal ...


    Ach ja - und "TORS" sagt kein "Schw..." :laugh:



    Sehe gerade du hast eine 2005er - da ist es vermutlich 20106 (mit KAT und Sec-Air) oder 20107 (ohne Kat und Sec.Air) - und da steht dick TORS :grumble:!!!


    Roland

    .. meinst du die hier ...http://shop.sw-motech.com/cgi-…print1050&typid=188358679
    Eine andere von SW- Motech für die Sprint kenne ich nicht. Ist aber vermutlich die QuickLock die du nicht willst.
    Ich nehme mein Navi aber immer ab, von daher stört mich das nicht. Das Teil ist sehr ordentlich verarbeitet und dämpft auch über die Absorber die Stöße. Ich bin sehr zufrieden damit.


    Apropos sicher: wirklich sicher ist kein System. Die 4 Innensechskantschrauben o.ä. habe ich mit dem Schrauber auch in 20 Sekunden demontiert :whistle:


    Roland

    Hi Volker ...


    ... ich würde das Originalteil von BMW nehmen und gar nicht lange herumsuchen. Die 73,- Taler wären mir die Sicherheit meiner Gattin wert.


    Sei froh daß Sie BMW fährt - für die ST1050 kostet der Hebel bei Triumph schlappe 110,-€. Da musste ich auch schon durch :sad:.


    Oder evtl. hier -> click


    Gruß Roland

    Hallo Holger,


    Die ganze Messerei an der Batterie ohne Last macht keinen Sinn.
    Häng eine Last an die geladene Batterie (eine H7 Lampe sollte schon reichen) und miss dann den Spannungsverlauf.
    Wenn die Spannung dann einbricht ist die Batterie defekt.


    Roland

    Hallo Andreas,


    das sollte bei mittelfester (blauer) Schraubensicherung eigentlich nicht passieren.
    Manche meinen es aber wirklich zu gut und nehmen die hochfeste Variante.


    Ich habe letzes Jahr eine Voderradfelge günstig gekauft in der nicht nur der abgerissene Bolzen der Bremsscheibenschraube steckte, sondern in diesem auch noch zusätzlich ein abgebrochener, billiger Schraubenausdreher.
    Das Ganze war nur noch durch Entfernen mittels Funkenerosion zu beheben.


    Bei normaler mittelfester Schraubensicherung empfiehlt es sich die Schraube vor dem Ausdrehen zu erwärmen. Das macht die Sicherungsmasse weich.


    Gruß Roland

    Hallo Andy,


    eigentlich ist schon alles gesagt.


    Ich würde auf jeden Fall eine SPRINT ab 2008 nehmen (Blechtank, höherer Lenker usw). Ein Modell ab 2010 ist sicherlich ideal aber nicht unbedingt notwendig. Bei meiner 2008er war bis jetzt nichts außer einem defekten Bremslichtschalter hinten der nach 3 Jahren auf (verlängerte) Garantie gewechselt wurde.


    Ach ja, schwarz finde ich sch... :sad: ... BLAU muss sie sein. Ich würde sogar das Caspian blau durchgehen lassen :top:


    Roland

    Vermutlich die hier, oder -> KLICK.


    Rückrufe müssen normalerweise innerhalb einer bestimmten Frist befolgt werden da sonst seitens KBA die Betriebserlaubnis des Fahrzeugs erlischt.


    Dass eine Rückrufaktion seitens des Herstellers zeitlich begrenzt ist kenne ich nicht. Wenn der Hersteller allerdings seiner Meldepflicht nachgekommen ist und das KBA die Halter angeschrieben hat, liegt die Verantwortung beim Halter.


    Ich würde Triumph anfragen und denen die Produkthaftungs-Pistole auf die Brust setzen wenn sie nicht kulant reagieren und die Anschlüsse jetzt noch kostenlos tauschen. Auslaufendes Benzin ist immer einer der höchstmöglichen Gefährdungsstufen.


    Gruß Roland

    ... und für die Abgasuntersuchung hat er den Auspuff gesucht, und das obwohl der Motor an war. Ich habe ihm dann freundlicherweise gezeigt wo die Endrohre sind. :smile:
    Ergebnis: 0,03%, kein Schreibfehler meinerseits, und das Map ist noch nicht mal original. Da ist ja die Luft die hinten raus kommt sauberer wie die angesaugte. 78000 Kilometer stehen jetzt auf dem Tacho.


    Ja, das kennen wir. Als ich letztes mal beim TÜV war hat er gefragt in welches der drei Rohre er denn die Sonde stecken muss ... :applause:.


    Und der dann angezeigte Wert war dann 0,00. Das hat Ihn so verwirrt dass er die Sollwerte aus seinem Handbuch abgeschrieben hat.

    Die Cosiba ist ja eine Lizenzfertigung für SBF, hergestellt von Karl-Heinz Dorn. Zu finden unter www.KaHeDo.com - hier bei mir ganz in der Nähe.


    Er fertigt auch diverse Sitzbänke für andere Hersteller wie BMW. Wenn die Cosiba deine Vorstellunge nicht trifft, kannst du immer noch direkt auf Ihn zugehen.


    [STRIKE]Die Cosiba bekommst du vermutlich am besten bzw am günstigsten im Tausch für deine Seriensitzbank über SBF. Die ist zwar bei SBF nicht mehr gelistet, aber nachfragen hilft da immer.
    [/STRIKE]
    Roland


    EDIT: Ich habe mir erlaubt mal bei SBF anzurufen und die S... lassen die Cosiba für die ST1050 in der Tat nicht mehr fertigen. Daher evtl. mal bei Harl-Heinz Dorn anrufen, der hat die Maße bzw. die Muster mit Sicherheit noch.

    Die Cosiba Sitzbank ist das Beste was du von der Stange bekommen kannst.


    Wenn die Dir nicht reicht, hilft nur individuelles Abpolstern beim Sitzbankspezialisten. Mit der Triumph-Gel-Sitzbank haben die meisten keine guten Erfahrungen - außerdem soll es vorkommen daß das Gel verklumpt und dann unterschiedliche Stellen in der Oberfläche hart bzw. weich werden.


    ich habe die Cosiba und bin absolut zufrieden.


    Roland

    Moin Tobias.


    Ja leider ist OPA nicht mehr im Forum aktiv - es gab damals aber auch keine Lösung die mich wirklich überzeugt hätte. Deswegen habe ich meinen - an sich schönen und gut konstruierten KZH - auch wieder neuwertig verkauft.


    Der sehr steife OPA-KZH verursacht mit Sicherheit eine Schwingbelastung die der Originalträger nicht abkann - selbst wenn er wie OPA sagt nicht schwerer ist als die originale, sehr flexible Plastikabdeckung.
    Da ist mit einem Tilger oder mit Silentgummis ganz sicher was zu machen. Ich könnte die Sprint ja mal bei uns auf den NVH-Prüfstand stellen bzw. ein Lastkollektiv ermitteln :whistle:.


    Nein im Ernst, da hilft in der Praxis wohl nur ausprobieren.


    Gruß Roland