Beiträge von wumi

    Servus Tomaz,


    Du stellst Fragen....:/


    Damit die Kollegen von der ST Fraktion wissen was Du meinst hab ich

    2 Bilder gemacht. Es gibt für diese Hecktasche 2 Stoffteile die ca 40 cm

    lang sind und 2 Aussparungen haben um sie mit 2 Schrauben am Heck

    zu befestigen.


    Hab das Ganze mal abgelichtet. Erstes Bild ist die Totale von oben,

    damit man sieht wie es aussieht und zum 2. Bild hab ich nen Meterstab

    dazu gelegt. Falls jemand von den ST Treibern dies ebenfalls macht

    könnte Tomaz sehen ob die Schrauben im Heckteil identisch sind

    und falls das der Fall sein sollte ob die Abstände passen.


    Eine angenähte „Verlängerung“ der Befestigungslaschen könnte ich mir

    durchaus vorstellen um eventuelle Maßdifferenzen auszugleichen.





    Hoffe gehelft zu haben,

    Bernd.


    Nachtrag: Die Befestigungsschrauben sind bei 10 cm und 38 cm zu sehen.

    Weißt du inzwischen, was an deiner Tiger das Problem war?

    Dachte erst das es die LiMa sei aber das war es Gottseidank nicht denn sonst wäre es deutlich teurer geworden. Eigentlich ganz einfach, ich hatte mir kurz nach dem Kauf, also vor ca. 10 Jahren ne Stebel Tröte verbaut und angeschlossen. Eins der Kabel hatte sich gelöst und im Lauf der Jahre gescheuert....


    Kleine Ursache, große Wirkung denn als die 2te Sicherung beim Kurzschluss geflogen ist ist das nicht oben in der Kurve gut sichtbar sondern am Ansatz passiert und deshalb haben wir das nicht gesehen.


    Werde sie im Lauf der Woche abholen, momentan ist das Wetter nicht so dolle...


    Grüßle aus dem verregneten Allgäu,

    Bernd

    Man Bernd

    wie kannst du den jetzt, wo er wieder Vertrauen gefaßt hat, sowas schreiben :prohibit:


    BDur du wirst die Entscheidung nicht bereuen. Viel Spaß mit der britischen Lady

    Und ich dachte ich baue ihn mit meinem Enthusiasmus für T wieder auf...8o


    Wie ich’s mache mache ich es falsch, Du bist ja schlimmer wie mein Goldstück...:guffaw:


    Schmunzelndes Grüßle aus dem verregneten Thüringer Wald,

    Bernd.

    Sooo, mein Motorrad ist wieder zu Hause, die Rückfahrt von der Werkstatt hat schon wieder Spaß gemacht ^^ Und das besonders, weil ich am Wochenende fremd gegangen, ich meine gefahren, bin (beim freundlichen Honda Händler ;)). Die Entscheidung ist jetzt gefallen, die Sprint bleibt bei mir, vorerst mal für diese Saison. Ich werde jetzt einfach mal sehen, wie es weitergeht und mich durchbeißen. Wenns dann so gar geht, mache ich mir zum Start der neuen Saison nochmal Gedanken über was neues.

    Also war das Vertrauen doch nicht soooo geschädigt wie ich vermutet hatte.


    Wir wollten gestern nach Thüringen fahren aber von gut 400 km 300 im Regen?

    Nein Danke.


    Deswegen sind wir heute früh los. Nach 50 km ist die Bordanzeige incl. Hupe und Blinker meines Diescherle ausgefallen. Kein Problem, Sicherung gewechselt und weiter ging’s. Weitere 50 km später dasselbe mit Totalausfall der Anzeige. Obwohl der Motor aus war blieb der Drehzahlmesser bei 5000U/min stehen und der Anlasser gab keinen pieps mehr von sich....=O


    Das übliche mit ADAC und jetzt sind wir mit dem Auto in Oberhof.

    Sollte es tatsächlich die LiMa sein dann wäre das jetzt in einem Jahr die Dritte!
    Erst die MV Brutale, dann die SR 500 und jetzt mein Diescherle.

    Vllt hätte ich doch auf Catweazle hören sollen der vor Jahrzehnten bereits vor dem Elektriktrick gewarnt hatte...:guffaw:


    Aber mein Diescherle deswegen hergeben? NIEMALS!


    Grüßle aus dem Thüringer Wald,

    Bernd.

    Viele Grüße aus den Bergischen Land nach einer kleinen morgentlichen Frischwärts-Runde bei noch sonnigem Wetter ^^

    Off topic:


    Ich beneide Dich. Wir wollten heute Vormittag Richtung Thüringen los aber es regnet wie verrückt bei 10 Grad C und das auch noch bis weit über die Hälfte der zu fahrenden Strecke.


    Also gehts erst morgen los....X/


    Grüßle aus dem Land-unter-Allgäu,

    Bernd

    das ist ja ein Fahrzustand,von dem eher abzuraten ist,die meissten Motorräder sind dafür nicht gedacht ...

    Ich würde versuchen darauf verzichten,das wäre sicher am Einfachsten

    Ich fahre sehr oft freihändig, mach meine Übungen dabei und entspanne mich.


    Vor allem wenn ich, mal wieder, aus dem hohen Norden kommend so 500 bis 600 km BAB abgespult habe. Einer der Gründe warum ich mir einen manuellen „Tempomat“ gebaut hab....8)


    Insofern sehe ich da kein Problem darin solang man eine gute Balance halten kann und der Griff zum Lenker innert Sekundenbruchteilen erfolgt.


    Grüßle aus dem wie aus Kübeln schüttendem Allgäu,

    Bernd.

    Nein, ich hab's nicht selber gemacht, auch wenn mancher meint, dass Motorrad dann nichts für mich ist.

    Ich will Dir nicht zu nahe treten aber wenn ich Bekannte hätte die so einen Schmarrn verzapfen dann hätte ich mich schon längst von solchen Knalltüten getrennt. Es gibt Motorradfahrer die gern schrauben und es gibt welche die nicht gern schrauben aber zu behaupten wer nicht schraubt sei kein Motorradfahrer ist bullshit.


    Aber die Freunde mit ihren Japanern fragen mich inzwischen, warum ich mir das eigentlich antue. Die haben seit 5, 6 oder 7 Jahren ihre Maschine, bringen die regelmäßig zur Wartung und das war's. Irgendwas kann immer passieren, aber eben nicht alle 4 Wochen.

    Silvia hat ihre Sprint RS 2006 gebraucht mit knapp 30.000 km gekauft und ich mein Diescherle 2010 mit 25.000 auf der Uhr, beide je 3 Jahre alt.


    Die RS ist jetzt 16 Jahre alt mit 105.000 km auf der Uhr da BJ 2004 und mein Tiger ist 13 Jahre alt mit über 110.000 km auf der Uhr.


    Im November stellen wir sie zum :love: und im März holen wir sie wieder. Öl haben wir bei beiden noch nie nachgefüllt und außertourlich war auch nie was.

    Wir würden uns beide sofort wieder T kaufen da wir von der Qualität deren Produkte überzeugt sind.


    Überzeugtes Grüßle aus dem Allgäu,

    Bernd

    Fas shimmy oder Gabelflattern hatte ich mal ein meiner ZZR 600.

    Kam aber von einem Sturz den mir der Vorbesitzer verschwiegen hatte.

    Je nach Reifen war es mal stärker mal schwächer.


    Aber da ich annehme das Du Deine :love: nicht umgeworfen hast würde ich mal die Reifen auf Druck, Unwucht oder einseitig abgefahren prüfen.


    Viel Erfolg,

    Bernd.

    Erstmal Danke, dass Ihr euch mein Gejammere angehört habt. Trotzdem wäre ich für einen Rat dankbar. An der Sprint festhalten oder sowas lieber erfahrenen Schraubern überlassen?

    Servus,


    wenn Du kein Vertrauen mehr in Dein Motorrad hast wäre es das Beste sie zu verkaufen, denn wenn sich dieser Gedanke erst mal im Hinterstübchen festgesetzt hat wird Dein Fahrstil entsprechend unsicher und es passiert u.U. noch was wirklich schlimmes.


    Das was Du beschrieben hast sind Sachen die Dir immer passieren können.


    Ich hatte damals einen der ersten 1. von BMW als Geschäftswagen mit allem möglichen Zubehör drinne. Dieses Kfz ist in den 2 Jahren die ich es hatte einmal im Monat außertourlich in der Werkstatt gestanden, von so banalen Dingen wie Leuchten des Reifenfülldrucks bis defekter Xenonanlage eigentlich alles,

    wie gesagt ein Nagelneues Auto. Pech gehabt....


    Ich habe mein halbes Leben an Krädern rumgeschraubt, aber seit meinem Wiedereinstieg nach ner 10 jährigen Pause 2004 mach ich nix mehr an meinen Motorrädern. Naja, Pflegesachen wie putzen, Kette spannen, abschmieren oder ne zusätzliche Bordsteckdose verlegen schon noch. Aber alles andere, nein Danke.


    Ist ne schwere Entscheidung aber ich an Deiner Stelle würde tatsächlich den Schritt zu was anderen gehen. Wie gesagt, wenn das Vertrauen weg ist ist der nächste Crash schon fast vorprogrammiert.


    Toi, toi, toi für Deine Entscheidungsfindung,

    Bernd.

    Silvias 955er Sprint RS hat ein Standgeräusch bei 4450 U/min von 93 dB und ein

    Fahrgeräusch von 80 dB.


    Mein Diescherle hat ein Standgeräusch bei 4700 U/min

    von 90 dB und ein Fahrgeräusch von 79 dB.


    Denke mit diesen Werten gibts keine Probleme und da wir (fast:saint:) immer

    rücksichtsvoll fahren mache ich mir hier auch keine Gedanken.


    Wobei die Messung des Standgeräuschs eigentlich Schwachsinn ist denn entscheidend für die Mitbürger die sich anscheinend gestört fühlen ist das Fahrgeräusch. Glaube kaum das es eine Streckensperrung gibt weil das Standgeräusch zu laut war....:swoon:


    Grüßle aus dem sonnig-frischen Allgäu,

    Bernd.

    Servus Namensvetter,


    dachte ich hätte es schon mal in einem Fred geschrieben aber vllt hilft es Dir ja.


    Als ich mir im Februar 2007 meine ST 955 geholt hab bin ich ein halbes Jahr mit dem Standardfahrwerk rumggegurkt und hab mich über Leute die Wilbers und Co verbaut hatten lustig gemacht da ich mir sicher war das ich sowas nicht brauche....:sarcastic_hand:


    Typischer Fall von Denkste denn als Silvia ihre 955er RS hatte waren dort in der Gabel progressive Wilbers Federn drinne und als ich mal ne Probefahrt gemacht hatte musste ich kleinlaut zugeben das das Fahrverhalten ein Unterschied wie Tag und Nacht war.


    Kein schwammiges rumgeeiere mehr sondern eine klare Vorderrad Führung.

    Keine 4 Wochen später hatte ich die Gabelfedern auch drinne....8)


    Bei der Tiger hab ich mich vorher im Tigerhome schlau gemacht. Auch dort wurde das Serienfahrwerk bemängelt. Hier war’s einfach, ich hab mir ne Tiger gesucht die bereits das Wilber’s verbaut hatte, allerdings hinten nur das einfache Zentralfederbein, einmal aufs Gewicht eingestellt, passt...:thumbup:


    Also wenn Du mit den verstellbaren Federn vorne nicht klarkommst kann ich Dir nur wärmstens die progressiven von Wilber’s für vorne empfehlen, die wirken Wunder...:cheer:


    Grüßle aus der Rhön,

    Bernd.

    Servus Jürgen,


    herzlich willkommen im Sprinterforum und allzeit gute Fahrt.


    Was genau meinst Du mit störrischem Verhalten aus dem Drehzahlkeller?


    Ich hatte die 955er ST 4 Jahre lang und Silvia fährt ihre 955er RS jetzt seit 2007

    aber beide Motoren zogen bzw ziehen vom Standgas her problemlos hoch.


    Fragendes Grüßle aus dem Allgäu,

    Bernd.