Beiträge von wumi

    Jetzt wohl öfter tauschen, dank der geringen Lebensdauer, aber lieber dies, als im trüben zu fischen ...

    Hab ich mir damals auch gedacht als ich die werksseitigen Birnen gegen die nightbreaker oder ähnliche getauscht hatte. Sorry, weiß nicht mehr genau welche das waren.


    Muss allerdings gestehen das ich Nachtfahrten meide wie der Teufel das Weihwasser..;)


    Schmunzelndes Grüßle aus dem Allgäu,

    Bernd.

    Servus Rainer,


    herzlich willkommen im Forum und allzeit gute Fahrt


    wünscht Dir Bernd aus dem sonnigen Allgäu.


    Dann drück ich Dir die Daumen das Dein online Kauf genauso glatt über die Bühne geht wie Euer Torfrock...;)


    Geüßle Bernd.

    Glaube mich zu erinnern ein Locheisen aus dem Baumarkt genommen zu haben.


    @ Peter: Hab an meinem Diescherle jetzt 2 von den normalen Stebel Tröten dran hängen, war nicht geplant, hatte sich so ergeben und die funzen jetzt seit knapp 10 Jahren ohne Relais. Klappt allerdings nur bei laufendem Motor da sie zuviel Strom ziehen. ;)

    Und ich stehe nicht minutenlang auf der Hupe....


    Schmunzelndes Grüßle aus dem Algäu,

    Bernd

    Hatte an meiner 955er auch eine. aber ob ich die an die Original Befestigung dran gemacht habe? Eher nicht, glaube das ich mir ne separate Halterung gebastelt hatte.


    Vom Plus an der Batterie nen extra Draht mit ner Sicherung zu einem Relais das ich dann mit der originalen Hupenverdrahtung geschaltet hab. Fertig...


    Viel Spass wünscht Dir,

    Bernd.

    Danke für die Antworten, war mir nicht sicher.:/


    Aber nachdem die Ketten meiner Motorräder, so wie ich sie spanne, im Schnitt 50.000 km halten (+- 5000) bin ich davon ausgegangen das ich nicht allzuviel falsch gemacht haben kann.;)


    Lediglich die Diskussion 2er Kradler ob man die Längung der Kette jetzt mit oder ohne belastetem Krad mißt hat mich zum Nachdenken veranlasst.

    Ergo werd ich mir in Zukunft weniger Gedanken machen...:guffaw:


    Schmunzelndes Grüßle aus dem sonnigen Allgäu,

    Bernd.

    Nachtrag: Hab ausnahmsweise nochmal gedacht und meinen Daumen nachgemessen,

    er hat knapp 3 cm, passt...8)

    Vergiss' den Hakenschlüssel. Mit einem Flacheisen und Schlosserhammer 250 Gramm geht das viiieeel besser.

    Machen wir bei Silvias RS genauso.


    Aber mal ne Frage an die Edelbastler hier im Forum:


    Ich spanne die Ketten meiner Kräder ja nun schon seit einigen Jahren, allerdings ohne Meterstab, mein Daumen tuts auch, aber macht es einen Unterschied ob ich die Kette mit Belastung oder ohne spanne? Also Klartext, soll sich ein etwa gleichschwerer Mensch draufsetzen beim Spannen oder nicht?


    Hab mir da ehrlich gesagt noch nie Gedanken drüber gemacht, allerdings letztens eine diesbezügliche Diskussion mitbekommen die mich zum Nachdenken gebracht hat.


    Sag schon mal Danke im Voraus für die Antworten,

    Bernd.

    E Mobilität ist nicht meine Welt da die komplette Infrastruktur, also Tanke, fehlt und ich keine Lust hab bereits nach 150 km wieder Stunden oder auch nur 20 min wie hier geplant, zum Beladen zu warten. Auch glaube ich nicht das sich da in den nächsten 20 Jahren etwas grundlegendes ändern wird. Da bin ich dann 86, falls ich es werde und ob ich da noch Motorrad oder doch schon Rollator fahre...:tongue:


    Und sie wird es auch nicht werden da ich das Motorrad schon seit etlichen Jahren nicht als Freizeit Vergnügungsobjekt sehe sondern, wie eigentlich schon immer seit ich den Schein habe, als Möglichkeit andere Länder, Menschen und Sitten kennen zu lernen. Wenn ich dann bei einerReichweite von unter 200 km ne gefühlte halbe Ewigkeit zum Beladen warten muss, dann macht mir das Ganze keinen Spass und soviele Kaffees trinke ich nicht.


    Ausserdem fehlt mir das ganze Drumherum, nämlich die „emocion“... :cry:

    Also der Sound, der Gestank, das Vibrieren, also alles das was das Motorradfahren so einzigartig macht.


    Wobei ich nicht grundsätzlich dagegen bin. Wenn ich 50.000 Teuro übrig hätte würde ich auf unseren Carport entsprechend viele Solarpaneels drauf bauen, einen Akku darunter, Silvia könnte ihren Hyundai I 10 verkaufen und bekäme ein E Auto und ich würde mir ne kleine elektrische Rennsemmel kaufen um gänzlich autark zu sein.


    Leider alles Träume und da ich mich als positiv eingestellten Realisten bezeichne wirds dabei auch bleiben...


    Grüßle von einem der grad im Wintergarten sitzt und mit sich und der Welt im reinen ist,

    Bernd.

    Servus Franz,


    Extra Sicherung?


    Denn wenn der Kill Schalter eingeschaltet ist läßt sich das Teil auch nicht starten, ergo dürfte der Motor bei defektem Killschalter, warum auch immer, auch nicht laufen.

    Oder hab ich da jetzt nen Denkfehler drin?


    Nachdenkliches Grüßle,

    Bernd.

    Als Schrumpfgermane mit 176 cm Lebendgröße sehe ich bei dieser Befestigung das Navi nur wenn ich während der Fahrt aufstehe, vorausgesetzt und das hatte ich wahrscheinlich vergessen zu erwähnen, der Tankrucksack ist montiert. Was er bei mir immer ist da ich dort das drin habe was ich so unterwegs brauche...:whistle:


    Weiß ja nicht wie andere das machen, aber mir wäre es zu aufwändig jedes Mal wenn ich nen Blick aufs Display werfen will auf zu stehen. Nicht das noch jemand der mich sieht meint ich müsste ständig pupsen...:guffaw:


    Schmunzelndes Grüßle aus dem nachtschwarz Allgäu,

    Bernd.

    Hi Erwin.

    Du sagst du hast die selbst eingestellt? Würde mich interessieren wie du das gemacht hast.

    Erhellend Grüße, Uli

    Stell Dein Auto oder ein anderes greifbares im Abstand von 10 m vor eine Wand, Garagentor o..ä. und schalt das Abblendlicht ein. Danach ziehst Du auf Höhe des oberen Lichtkegelrand einen Bleistiftstrich. Dann stellste Dein Krad im selben Abstand davor (Hauptständer oder Bierkiste) und stellst ein...


    Zumindest hab ich das früher bei meinen gemacht. Wenn Dich dann auf den nächsten Kilometern keiner anblinkt und Du in der Nacht trotzdem noch was siehst, haste alles richtig gemacht.


    Schmunzelndes Grüßle aus dem winterlichen Allgäu,

    Bernd.