Beiträge von Ludbar

    Moin, wahrscheinlich gibt es da kein Gutachten, ohne den Anschlag ist die Originalversion, d.h. besorge Dir die Kopie eines "offenen" Briefes.Ich persönlich halte es für sehr unwahrscheinlich das irgendjemand nach diesem Anschlag guckt, aber das ist meine ganz private Meinung.Gruß Rolf

    Richtig, im "Normalfall" schaut keiner nach, ob der Winkel zur Drosselung verbaut ist. Etwas anders sieht das aber aus, wenn es aufgrund eines Unfalls um Fragen wie Schadensersatz und Versicherungsleistungen geht. Gutachter sind nicht dumm. Die geringeren Versicherungsprämien sind an die Drosselung (und dem damit statistisch geringeren Unfallrisiko) gebunden und tangieren die Versicherungsleistung. Die Haftpflichtversicherung wird zwar die Drittschäden zahlen, nimmt dich dafür aber bis zu 5.000,- EUR in Regress, in besonders schweren Fällen sogar noch darüber hinaus. Die Kasko zahlt garnicht (wenn bei den alten Böcken überhaupt eine besteht). Hinzu kommen dann noch evtl. strafrechtliche Konsequenzen und in jedem Fall Bußgelder etc. ....Das Risiko und der Ärger sind nicht unbeachtlich. Und das alles für einen nicht fühlbaren Leistungszuwachs?! Nö, thanks.

    Ist ein kleiner Metallwinkel, sitzt am eigentlichen Drosselklappenanschlag beim Gasbowdenzug, wenn ich micht recht erinnere. Bringt aber nichts, den zu entfernen, Leistungszuwachs ist allenfalls bei Höchstgeschwindigkeit feststellbar. Das einzige, was du erreichst, ist das Erlöschen der Betriebserlaubnis......

    Welche Spannung hat denn die Batterie? Alles unter oder nahe 12 V ist verdächtig, 12,5 V sind optimal, spätestens bei 11,5 V und darunter kannst Du davon ausgehen, dass die Batterie defekt ist. Batterie abklemmen (evtl. noch mal zum Vergleich messen), aufladen und nach dem Aufladen ein paar Stunden warten. Dann messen und mit den Werten oben vergleichen. Gelegentlich stimmen die Werte scheinbar, die Batterie ist aber trotzdem defekt und die Batteriespannung bricht erst bei Belastung regelrecht zusammen. Dann mal überbrücken (Autobatterie). Wenn sie danach anspringt, hast du den Übeltäter. Gleich eine neue AGM-Batterie einbauen, ist standfester.

    Richtig so! Die Kisten, die richtig hart rangenommen werden, halten meistens am längsten. Vorausgesetzt man achtet auf die basics, wie warmfahren, Ölstand und -wechsel etc. . Solange die alten 955er ordentliche mechanische Geräusche machen, laufen die auch....im Vergleich zu einer xs650 ist das aber noch flüsterleise😁

    Sehe ich auch so...., viel Geldschneiderei....und Bürokratismus. Ich muss immer innerlich grinsen, wenn ich mit meiner Zweitmaschine (xs 650, Bj. 82) hin muss. Außer "Standardprogramm" Lenkkopflager etc. fällt denen meistens nichts ein. Der Höhepunkt ist immer, wenn die sich nicht trauen, den Kicker zu benutzen. Dann muss "Vati" immer helfen...

    Das ist doch logisch. Wenn der Motor aus ist, läuft auch die Wasserpumpe nicht mehr, also kein Wärmeabtransport beim Sensor. Die Temperatur steigt, und der Lüfter springt an. Der springt garantiert auch an, wenn der Motor läuft und nicht genug Kühlung durch Fahrtwind hat. Bei meiner Sprint kommt das aber selten vor, da muss der Motor schon richtig heiß sein, z.B. nach zügiger Autobahnfahrt, danach Ampelstopp und 30°C Außentemperatur...

    Wirksamer ist die Bewertung über das Netz. Das ist zwar auch kritisch zu sehen, weil oftmals Unsinn geschrieben wird und es manchmal um berufliche Existenzen geht, aber in diesem Fall ist die Lage wohl eindeutig....

    Das kann wohl nur die Testabteilung von Triumph beantworten.... Genaue Angaben kann man wohl nicht machen. Hängt davon ab, ab wann die Kurbelwelle anfängt zu "planschen" und Schaum produziert, der dann zum plötzlichen Öldruckverlust führen kann. Wenn die Öldrucklampe leuchtet, dürfte es zu spät sein...... Ist doch kein "Akt" mittels dünnen transparenten Aquariumschlauch durch den Einfüllstutzen etwas Öl abzusaugen bis 3/4-Stand....

    Zuviel Motoröl kann dir den Motor ruinieren....das muss dann aber deutlich zu viel sein.

    Zu der Werkstattdiskussion:

    Wenn ich mir ein älteres Mopped kaufe, sollte ich zumindest Schrauber-Grundkenntnisse haben, ansonsten artet jede Inspektion in der Werkstatt wg. der Lohnkosten gleich zum wirtschaftlichen Totalschaden aus, abgesehen von dem Problem, noch eine wirklich gute Werkstatt zu finden und eine, die sich noch mit Freude dem alten Kram zuwendet. Ansonsten sollte ich mir ein Neuteil oder eine gute Gebrauchte mit Garantie zulegen...Alles andere macht heute zumindest wirtschaftlich keinen Sinn mehr, wenn man vom (individuell unterschiedlichen) Wertverfall einer Neumaschine mal absieht.

    Ich würde grundsätzlich erstmal die Ursache für den Spannungszusammenbruch ermitteln. Andere Fehler könnten nur Folge sein und nicht die Ursache. (Evtl. ist der Lüfter defekt und produziert beim Einschalten einen "Kurzschluss", dann würde aber die Sicherung durch sein, wäre also reine Spekulation). Erstmal "kleines 1x1": Anschlüsse/Leitungen prüfen, Masseschluss, Batterie, Hinweis auf Regler/Lichtmaschine liegt ja vor etc.... Ferndiagnosen sind da immer schwierig.


    Ich achte bei Blechkiste und Mopped schon immer penibel auf die elektischen Anschlüsse (zumal ich kein "Elektrolurch" bin) und behandle alle zugänglichen Stecker und Anschlüsse regelmäßig und vorsorglich mit konservierenden Mittelchen. Ich habe seit über 40 Jahren bei keiner meiner zahlreichen fahrbaren Kisten bisher einen "richtigen" elektrischen Fehler gehabt... das kann kein Zufall sein....


    Ach ja: Tune ECU wäre hilfreich bezüglich Fehlermeldungen

    Kommt mir bekannt vor... Bei mir sprang sie an der Tanke nicht mehr an. Garantiert Bakterie platt. Austauschen und gut is. Vorher mal bei laufendem Motor 🙄 an den Polen prüfen, ob Ladestrom da ist, max 14,4 Volt.

    Werkstätten sind ein Thema für sich....Es hilft nur ein detaillierter Auftrag mit der Maßgabe um Rücksprache, wenn noch weitere Arbeiten nötig sein sollten. Nach Rücknahme auf jeden Fall eine gründliche (optische) Inspektion, die arbeiten alle unter Zeitdruck, da kann alles mögliche "vergessen" worden sein...Und in jedem Fall reklamieren, wenn etwas nicht stimmt. Alleine schon aus Garantie- und Haftungsgründen....

    Das gibt's auch von Öhlins, aus Silikon, meine ich. Sieht aus, wie ein kleiner Haken. Die Crosser nutzen sowas, um den Simmering von grobem Dreck zu befreien. Wenn die Ursache für die Undichtigkeit nur (Insekten-)Dreck ist, funktioniert das. Ersatzweise soll auch Fotofilm oder ein altes Dia helfen. Die Gefahr, den Simmering zu beschädigen ist aber größer...Wenn die Gabel sowieso undicht ist, kann das einen Versuch wert sein.

    Wenn die Ventile krumm sind, haben mindestens die Kolben auch einen weg, Das ist dann ein wirtschaftlicher Totalschaden. Erstmal Ventildeckel ab und nachsehen....

    Das bringt mich regelmäßig auf die Palme, einige überschreiten Grenzen und alle werden in Sippenhaft genommen....Und dann am besten noch die Zahnwälte, die bei Sonne am Wochenende auf ihre Harleys mit Supertrapp steigen, weil das "Hipp" ist oder die nassforschen Rennfahrer, die offensichtlich ein Riesenproblem mit ihrer Psyche und Selbstwahrnehmung haben und dann noch komplett unter dem Verantwortungslosigkeitssyndrom leiden. Die fahren heute Mopped und morgen Dreirad, nur um ihr Ego auszuleben. Jeder soll glücklich werden wie er will, aber wenn regelmäßig und bewusst Grenzen überschritten werden, die mich dann am Ende limitieren, weil wieder irgendwas verboten wird, werde ich "knatschig". Meine Meinung!