Beiträge von Blackshadoo 93

    Ich habe mich Heute mal beim IXIL Vertrieb gemeldet, der hat mir tatsächlich dem Wisch geschickt den ich hier gestern schon im Forum geteilt habe mit dem Datum 1998 und 2000...


    Jobi war so Freundlich und hat mir noch was anderes geschickt, das sieht sehr vielversprechend aus.

    Werde berichten :)

    Danke schonmal für die Diskussion.


    Auch wenn ich des Spanischen nicht mächtig bin kann ich Zahlen lesen ;)

    Das Dokument von welchem ich Spreche ist auch aus dem Forum von einem IXIL-Thread aus 2009


    Hier mal mit gemarkertem Stellen


    Ich denke mein Prüfer wird das bei genauem schauen wegen dem Datum nicht nehmen, Prüfung oder abnahme von 1998 oder 2000???

    Weis nicht ob das so koscher ist...

    Aber die E-Nummer stimmt überein xD


    Ich freu mich schon wenn ich mit meiner 97er CB500 nächsten Monat auch zum TÜV muss, ebenfalls ein IXIL Conical Extrem drauf der wahrscheinlich nur noch restbestände Dämmwolle drin hat :D


    Was kostet den so ne Einzelabnahme :/

    Hab mich damit schon länger nicht mehr befasst.


    Gruß Blackshadoo

    Guten Abend zusammen,


    ich war Heute mit der Lady beim TÜV, der hat mich doch Glatt wieder nach Hause geschickt =O

    Alles war gut, nur der Auspuff passte ihm dieses mal nicht....


    Bemängelt wurde die E-Nummer, keine übereinstimmung mit der Triumph im System :thumbdown:


    Ich hab wenn Google nicht lügt die IXIL Exhaust.

    Die Anlage hat folgende E-Nummer:


    e9 97/24*1041


    Kann mir hierzu einer ne Einzelabnahme oder anderes zur Abnahme Rüberschicken?

    Das Spanische Dokument mit Stempel von 2000 mit der kennung 215NA wird mein TÜV´ler wohl nicht nehmen



    Viele Grüße

    Blackshadoo

    Sehr fein so geht es Natürlich auch!

    Dann werde ich die einfach nehmen, muss dann nur noch die abgescherte Schraube raus kriegen.


    Geht die Schraube an der Fußrastenplatte geht doch durch oder?

    Auf den Zeichnungen sieht das Gewinde nicht so lang aus :D


    Vielen Dank für den Link und die Bilder :)

    Hallo zusammen,


    Anfang des Jahres hat sich bei meiner Sprint ST1050 die Verbindungsschraube des Schaltgestänges verabschieded bzw. sie ist Abgescheert. Seither hängt meine Lady im 3 Gang Fest, konnte sie noch nach Hause fahren ( Hubraum sei Dank :saint: ).


    Da die Triumph Parts Seite die Teile nicht einzeln hat suche ich folgende Teile:


    1.) Ich nenne es mal Kugelgelenk in welchem die Schraube Steckt

    2.) ggf. einen Schalthebel wenn ich die Abgescherte Schraube nicht raus kriege, das zeigt sich morgen.


    Zum besseren verständniss:

    https://www.triumphworld.de/pr…nfo.php?products_id=37612


    Die ganze Einheit für 107€ finde ich dafür Arg teuer :rolleyes:


    Gruß Blackshadoo

    Nabend zusammen :)


    Ich hatte jetzt lange den T30 Evo drauf, dieser hat bei mir Unglaubliche 18.000Km gehalten ( habe diesen aber auch ziemlich eckig und fast auf Glatze gefahren )


    Die Angel GT2 waren im gegensatz zu den Angel GT A Vorgängern schon mal im Satz 40€ Teurer, circa 240€ hab ich auf moppedreifen.de bezahlt.


    Der Angel GT2 kommt auf jeden fall mit Ordentlich Profil um die Ecke.


    Hinten auf der Lauffläche mit Satten 7mm 8| hab das extra 3 mal an unterschiedlichen stellen gemessen.

    Auf der Flanke wo sich die meisten in den Kurven aufhalten werden hat der Reifen immer noch 6mm Profil.

    Außen hat der Angel GT 2 dann immer noch 4,5mm.


    Vorne hat der Reifen auf der Lauffäche 4,5mm und Außen durchgängig 4mm.


    Ich habe den Reifendruck wie für meine ST1050 Vorgegeben Vorne auf 2,4-2,5 und hinten auf 2,9 Bar gesetzt.

    Km Stand:61304Km ( nur für mich, schreibe das sonst nicht auf ;) )


    Mein erstes empfinden im gegensatz zum T30, die Lady fühlt sich sehr leicht auf den Angel GT2 an und ist dabei für mich unglaublich Handlich ^^


    Nun habe ich zwei Eifeltouren und gute 700Km mit den Reifen hinter mir und ich kann eigentlich nichts negatives berichten.

    Die ST1050 lässt sich super leicht bewegen und mit einer Leichtigkeit in Schräglage bringen die ich noch nicht kannte, dabei vermisse ich zu keinem Zeitpunkt Haftung oder habe unsicherheiten im Reifen.


    Der Angel GT2 verzeit fehler, die Linie in der Kurve lässt sich Problemlos ändern ohne dabei Haftung oder Kompfor zu verlieren. Was ich besonders schön finde ist in langen Kurven z.B wenn man mit 60Km/h ansetzt und am ende der Kurve mit 100Km/h raus kommt treibt einen der Angel GT2 nicht nach außen, man muss überhaupt nicht arbeiten, einmal die Linie vorgegeben konnte ich bis jetzt Beschleunigen wie ich wollte die Linie wurde gehalten.


    Über Nassverhalten kann ich noch nichts berichten.

    Das einzige was der Angel GT2 bis jetzt nicht mochte waren Heute diese alten gegossenen Betonstraßen mit diesen groben Steinen. Da hat er schon mal der Spurrille gefolgt, das war aber auch das einzige.

    Deshalb eigentlich nichts negatives ;)


    Mfg Blackshadoo

    So wie ist stand der dinge.


    Die Sprint ist wieder bei mir, 1000€ habe ich für den Motor gezahlt.
    Im Kontext des Gespräches ( für mich jedoch nicht nachvollziehbar ) haben die aus meinem defekten Motor die Lima und den Anlasserfreilauf getauscht und in den jetzigen gesetzt.


    Drehzahlmesser Spinnt jetzt ab und an, soll aber an der Elektronik des Tachos liegen, vorher hatte ich keine Probleme mit dem Drehzahlmesser.... Beim einschalten der Zündung geht er Manchmal nicht mit, beim Fahren hängt er dann 1000-1500U/min hinterher.


    So hört sich die Sprint auch etwas anders an, sie ist jetzt.... Heller vom Klang her. Vorher ( für mich normal ) etwas dumpf, und jetzt mehr so mit einem Hellen Pfeifen wenn ich Beschleunige.
    Sonst läuft die sprint bis jetzt ihre ersten 290Km gut.


    Gruß Blackshadoo

    Was sich da lohnt und nicht kann ich dir Persönlich nicht sagen da ich gerade nicht bei mobile ect. verglichen habe.


    Ich werde meine Sprint jedochziemlich Zeitnah veräußern mit einigem zubehör, hatte ja das Öl Problem und kriege nun einen gebrauchten Motor mit 40.000Km und Frischer Inspektion mit allem Schnick schnack. Eigentliche Laufleistung waren jetzt knapp über 60.000Km


    Gruß Blackshadoo

    Heute der nächste Anruf vom Händler,


    durch einen Kunden durch Zufall einen Motor bei einem Händler entdeckt.


    Von Bj.2005 und mit 40.000Km, 1000€ soll der gute Kosten...
    Situation wie letztes mal, was hab ich für ne wahl. Dieses mal haben sie aber 14 Tägiges Rückgaberecht. Bauen die Karre also auch zügig zusammen um zu schauen ob es passt.


    Mit dem alten Motor kümmert sich nun der Anwalt der Werkstatt drum da die Nette Dame am anderen Ende sagte auf dem Motor bleibe ich sonst ja sitzen. Daraus schließe ich das ich den nicht bezahlen muss.


    Mal sehen was dieses mal dabei rum kommt...


    Gruß Blackshadoo

    Nabend zusammen,


    wie in meinem Öl Thread schon angekündigt suche in einen Austauschmotor für meine Sprint ST1050 ab Bj.07


    Ich stelle die Anforderung das der Motor i.O ist und läuft, über alles weitere lässt sich dann reden.


    Gruß Blackshadoo


    Ich bin übrigens mit meinem jetzigen Händler sehr zufrieden - wie einige andere hier im Forum auch.


    Darf ich fragen von welchem Händler du spricht?? :smile:


    Gab mittlerweile auch wieder neue Antwort vom Händler.


    Gute Nachricht, der neue Gebrauchte Motor mit den 40.000Km ist verbaut.
    Die Schlechte Nachricht, auch dieser ist defekt. Klopft ziemlich laut beim laufen sagte der Händler, soll wohl ein Pleul oder Nockenwellenlagerschaden sein.


    Daraus ergab sich entweder die Maschine tot zu schreiben oder noch einen Motor ran zu schaffen. Habe mich dann dafür entschiedne die Maschine stehen zu lassen und auf einen weiteren Motor zu warten.... werde hier auch im Forum unter Suche mal Inserieren...


    Ob ich den 700€ Motor nun trotzdem Zahlen muss oder nicht kam übringens nicht zur Sprache, der verkäufer streubt sich natürlich auch nur i.was zurück zu nehmen oder das Geld wieder raus zu rcken laut Händler. Ich werde den Motor auf jeden fall nicht bezahlen auch wenn ich auf zuruf gesagt habe machen. Die Karre läuft immer noch nicht, dafür steht sie beim Händler!!!


    Gruß Blackshadoo

    So nun endlich habe ich antwort :cheer: wenn auch keine wirklich gute/n...


    Nachdem mir vor 2 Wochen Montag gesagt wurde das Teile da sind
    Das ich sie kommende Woche
    Also letzte Woche abholen kann
    Habe ich letzten Freitag dann mal ohne antwort bekommen zu haben mal wieder beim Händler angerufen.


    Seien alle im Urlaub und sind nur mit 2 man(n) in der werkstatt, ich soll Montag wieder anrufen und mich erkundigen. Gesagt getan.


    Wie immer war der meister nicht da, nachdem ich dann betont habe das meine Maschine nun erneut 3 Monate dort steht und mir langsam die gedult feht weiter keinerlei infos zu kriegen wurde mir zugesichert einen rückruf zu bekommen was den los sei.


    30min später wurde mir dann mitgeteilt das die Sprint eigentlich schon fertig war, aber immer noch quamlte wie die Hölle. Nun möchte man meinen Motor zerlegen und den Motor den ich als ersatzteillager mitgegeben habe aufbauen und 1 zu 1 gegen meinen jetzigen tauschen.
    Als ich dann gesagt habe das der Motor wie auch schon 2 mal bei Anlieferung betont einen Getriebeschaden durch eine sich aufgelöste Lagerschale hat war das auch vom Tisch.


    Dienstag kamen dann drei Anrufe.
    Sie haben einen Austauschmotor für mich, Bj.07-08 mit knapp 40.000Km Laufleistung 700€ soll der gute Kosten. Dafür gehen alle anderen bisherigen Kosten und die Kosten um die Maschine mit dem Motor wieder zusammen zu setzen auf die Werkstatt.


    Eine zusicherung ob der Motor ok ist weil ich nach 1000Km nicht schon wieder da stehen will konnten sie mir nicht geben... ´´dan müssten wir den Motor ja öffnen´´.... naja was hatte ich für eine wahl, ein Motorrad mit einem wohl total verheizten Motor zum totalschaden machen oder nochmal 700€ investieren und noch retten was zu retten ist.


    Sie bauen die Maschine jetzt zusammen mit dem Austauschmotor. Vermessen und Hohnen war beim alten wohl nicht mehr nötig bzw. überflüssig da zu ausgebrannt.


    Fazit bis jetzt: teuer und schlimmer als erwartet, evtl. ja jetzt besserer Motorzustand.


    Ob die Maschien jetzt so besser zu verkaufen ist weiss ich nicht, mich persönlich würde es wohl eher abschrecken.


    Gruß Blackshadoo


    PS: Probefahrt bei BMW gemacht, S1000R, hab noch nie ein geileres Gerät gefahren :love:

    Hab gestern mal beim Händler angerufen, Teile sind wohl da und die Maschine wird diese Woche wieder zusammengebaut. Was dran war konnte mir die gute Frau auf der anderen Seite der Leitung nicht sagen, Chef ist gerade unterwegs und ich soll morgen noch mal anrufen...


    Mal sehen was die mir als Fehler nach nun mehr 3 Monaten aufzeigen wollen :whistle:

    14 Tage für ein Teil aus England finde ich jetzt nicht ganz sooo schlimm wenn es denn dann da ist, aber alles was über 3 Wochen hinaus geht ist für Leute die ihre Maschine bewegen wollen nicht in Ordnung, weder aus Sicht das es ein Hobby ist, noch aus wirtschaftlicher Sicht wegen den Versicherungen oder wenn man sogar auf das Fahrzeug angewiesen ist.


    Bei meiner CB500 ist das super, ob bei meiner bekannten Bj.94 oder meiner Bj.97 wenn ich was brauche fahre ich zum Händler, sage was ich brauche. Die kriegen einmal Mittwoch und einmal Samstag Lieferung aus dem Honda Zentrallager EU aus Belgien, wenn ich Montag bestelle ist es Mittwoch da, wenns was besonderes ist Samstag....


    Ich werde mir sollte die Sprint jetzt wahrscheinlich wirklich abdanken auch keine T mehr zulegen, andere Hersteller bauen mittlerweile auch geile 3-Zylinder und sind mittlerweile auch wesentlich zuverlässiger geworden.


    Hoffen wir mal das die in England die Kurve kriegen und merken warum und wohin ihnen die Kundschaft wegläuft :whistle:

    Ich greife hier mal wieder auf, ob ich noch nerven für den Händler und die Maschine habe weiss ich nicht....


    Ich habe meine Sprint letztes Jahr nach meinem letzten Post zum Freundlichen Händler mit Freundlicher Empfangsdame gebracht.
    dort sagte mir der Meister direkt das es mit hoher Wahrscheinlichkeit die Ventilschaftdichtungen sind, gesagt getan, kurze Absprache und ich bin mit dem Auto Heim.


    Nach geschlagenen 1 1/2 Monaten ohne Antwort habe ich mich dann mal erkundigt wie es denn aussieht.... kann man mir nicht sagen, sie melden sich wieder.
    Zwei Wochen später nachdem ich mich wieder gemeldet habe habe ich 2-3 Tage später dann Bilder vom Zerlegten Motor bekommen mit der Antwort wir warten auf die Ersatzteile, Triumph England hat Lieferschwierigkeiten.


    Mitte Juni habe ich meine Sprint dorthin gebracht, mit dem Auftrag den Motor flott zu machen sodass er kein Öl mehr verbraucht.... Mitte OKTOBER!!!! habe ich sie wieder abgeholt.
    Gemacht wurden Koblbenringe und Ventilschaftdichtungen mit dem üblichen Teilen zum zusammenschrauben, neue Kerzen, neues Öl ect.
    Ich sollte die Maschine 800Km einfahren, keine Rennstrecke und nicht stark beschleunigen und Harsch Angasen.


    Ich war dann noch ein mal in der Eifel mit meiner besseren hälfte und einem bekannten und haben 500Km abgerissen, wir sind sehr ruhig gefahren und die Sprint ist nie über 5500 Umdrehungen gekommen, sanft Gas gegeben alles so wie gefordert.
    Nachdem ich sie im April ausgewintert habe bin ich eine Tour von circa 200Km gefahren, mit dem empfinden das die Schaltung doch schon wieder sehr knochig ist, kurz zu nem bekannten und der sagte mir schon das ich sehr arg am stinken sei...
    Öl kontrolliert... nichts am Ölpeilstab :swoon: ab nach Hause.


    Am nächsten Tag Hausrunde gedreht, vorher Öl bis auf Max. aufgefüllt, Trauriges Ergebnis: Auf 180Km bei immer noch sehr defensiver Fahrweise habe ich 0,35L Öl nachgekippt. Also schlappe 0,18-0,19L auf 100Km, das ist mehr als ich vorher auf 1000Km 1L verbraucht habe wenn ich tierisch geheizt habe.


    Antwort vom Freundlichen Händler mit der Netten Empfangsdame, sie fragt den Meister und ich soll das bitte genau Dokumentieren mit Messbecher ( Fotos waren natürlich gemacht ).
    Ich soll die Maschine wieder rein bringen.
    Jetzt steht meine Sprint wieder seit dem 11.04 dort zur Nachbesserung.


    Nun kriege ich vom Freundlichen Händler wieder keine Antwort. Seit Ende Mai habe ich 3 mal angerufen und gefragt wie stand der dinge sei, zwei mal wurde ich von der Freundlichen Dame die mittlerweile meinen Namen kennt und genau weis wer ich bin wenn ich mit mit ´´Hallo S****** hier ist der K**** mit der blöden Sprint mit Ölverbrauch´´, beim letzten Anruf sagte sie mir sie habe mitbekommen das irgendeine Kopfdichtung bestellt wurde.
    Nie konnte mir gesagt werden was beim letzten mal Falsch gelaufen sei, was bis jetzt passiert oder festgestellt wurde und was bist jetzt dagegen gemacht wurde.


    Am 12.06 habe ich eine Mail gesendet in der ich den Händler darum bitte mir die Oben genannten dinge zu sagen, was wurde festgestellt, was wird dagegen gemacht und ganz wichtig und auch so geschrieben habe, komme ich dieses Jahr noch dazu meine Sprint noch mal zu fahren.
    Bis jetzt keine Antwort, gut die haben auch ihre aufgaben, bis nächsten Freitag gebe ich denen noch Zeit, dann nerve ich die wieder.


    Jetzt mal fragen an euch :tongue:


    Ist es üblich das Triumph sooooo lange braucht um Teile zu liefern?? Das ist laut Freundlichem der Grund warum das so lange dauert...


    Ich habe dem Händler gesagt das dieser Besuch für mich ganz klar unter ´´Nachbesserung´´ fällt, das Problem wurde nicht behoben sondern verschlimmert. dazu wurde mir bis jetzt noch nichts gesagt. Ich stehe klar auf dem Standpunkt das ich das Material zur Instandsetzung zahlen würde, aber keinerlei sonstigen Leistungen oder Löhne Zahlen würde.
    Wie seht ihr das?


    Zuletzt, die gute Lady verkaufen oder bis in den Tod weiter fahren?? Ich habe an der Triumph durch die vielen wehwehchien etwas den spaß verloren, die gute hat jetzt knapp über 60.000Km gelaufen und ist aus 2008. Ich überlege sie jetzt mit ihrem ganzen Zubehör zu verkaufen... Ich denke ein Preis in der gegen zwischen 4500-4000€ ist realistisch, ein gebrauchtes Wilbers Fahrwerk also Federbein hinten und Gabelfedern habe ich noch unverbaut in der Garage liegen, das würde ich dann einzeln Verkaufen da es so mehr Geld bringen würde...


    Ich bin relativ unentschlossen, Lust die Sprint zu fahren habe ich schon, aber in Anbetracht der nahenden hohen Kilometer und der großen Anfälligkeit für ausfälle liebäugle ich gerade mit einer größeren und / oder flotteren Maschine/n.


    Gerade Fixiere ich mich doch sehr entweder auf die BMW K1300S zum Touren und flotten fahren von A nach B so ab Bj. 2012 da meine Freundin doch Probleme mit dem Kniewinkel bei der Sprint hat, gerade bei längeren fahren.
    Oder einer S1000R ab Bj.2016 mit ABS Pro zum Kurven Jagen und Spaß haben, dann fährt die Freundin halt nicht mehr mit :tongue:


    Mit Freundlichen Grüßen
    Blackshadoo

    So ich greif hier mal wieder auf, den langsam wird's mir zu blöd mit der Triumph :prohibit: mittlerweile durch Regelmässiges Kontrollieren kann ich sagen das sie auf 1000Km je nach Fahrweise Min. 0,4L Öl nimmt!!
    Bei Zügiger Fahrweise und viel Bremsen und Gas geben wie Waldstraßen in der Eifel mit Serpentinen auch mal bis zu 0,9-1L und das geht mir beim Öl Preis für die gute ziemlich auf den Geldbeutel und die Nerven, im Jahr 80€ für Öl ausgeben zu müssen.


    Zum verbrauch im Stand und während des fahrens hab ich mittlerweile auch Erfahrung und Feedback bekommen und eingeholt.
    Ich hab die Maschine im Standgas mal stehen lassen und hab meinem Kollegen 6-7m weiter was zum Bayer Tor gebracht, er sagte das er bis hier riechen könnte das meine Triumph Öl verbrennt.


    in wie Oben beschriebenen Serpentinen in der Eifel oder so beklagten sich hinter mir fahrende bekannte das die Triumph doch arg müffeln würde.
    Entsprechend sieht nach kurzer Zeit auch mein Heck ( Nummernschild, Auspuffkappen und Umgebung ) aus, total schwarz Schmutzig.


    Auch im stand kann ich mittlerweile heraussehen das ich beim Kurzen Angasen im Stand ne schöne weiß/blaue Wolke hinten raus schiebe.


    Jetzt hab ich mir überlegt, nach euren Beschreibungen könnten es ja sowohl die Kolbenringe als auch die Ventilschafftdichtungen sein also auf jeden fall ziemlich teuer :sad:
    Ich hatte vor zuerst nen Kompressionstest zu machen ( machen zu lassen ) um Festzustellen auf welchen Zylinder der Motor evt. Öl verbrennt.


    Nächster schritt wäre wahrscheinlich die passende Werkstatt zu suchen und denen die Maschine oder lediglich den Motor zu bringen, bei älteren Motoren und passendem Werkzeug würde ich mir das noch zutrauen. aber bei nem ( Modernen ) 1L 3 Zylinder mag ich da nicht dran gehen und ihn derart tief zerlegen.


    Hättet ihr da weitere Anregungen, Tipps, Werkstätten im Raum NRW?


    Gruß Blackshadoo