Beiträge von Kraxler

    Ich finde es schade, dass die Maschinen mit immer mehr Elektronik ausgestattet werden.

    Die Systeme die der Sicherheit dienen befürworte ich auch, aber alles was darüber hinausgeht wird mir dann zu viel.


    Für einen Selbstschrauber ist mittlerweile fast nichts mehr zu machen - das Schrauben und Warten des Motorrades gehört für mich zum Hobbie Motorrad einfach dazu.


    Ich bleibe daher meiner Sprint 1050 treu, und schau mich nebenher auf dem Markt der Youngtimer um, da sind immer wieder schöne Maschinen zu bestaunen, z.b. Honda CB 1300, Kawa ZRX 1200, . . .

    Der Luftfilter sieht für eine Laufleistung von 20000km noch ganz ok aus, also kein Grund zur Beunruhigung.

    Ich reinige meinen BMC Dauerfilter mittlerweile ca. alle 5000km.


    Bei der verölten Zündspule würde ich auch auf eine nicht fest genug angezogene Zündkerze tippen - ist mir ebenfalls schon passiert.

    Kerze fest angezogen, und der Fehler ist seither nicht mehr aufgetreten.

    Ich habe sowohl einen BMC (in der Sprint) und einen K&N Filter (in der CBR) im Einsatz.

    Beide verrichten unauffällig ihren Dienst, kann daher beide empfehlen.

    Hallo,


    ich hatte an meiner Sprint nach einer längeren Standzeit (2 Jahre) aufgrund eines beruflichen Auslandseinsatzes ähnliche Probleme und habe es dann, bevor ich das gesamte System zerlege, erstmal mit einer Reinigung des Kraftstoffsystems versucht.


    Habe dazu folgendes Mittel verwendet:

    Louis Kraftstoffsystemreiniger


    Nach einer ca. 80km Tour lief die Maschine dann wieder ohne Probleme - ich denke einen Versuch ist es wert.


    Die von dir oben erwähnten Punkte würde ich erstmal ausschließen und auf Ablagerungen im Kraftstoffsystem aufgrund der längeren Standzeit tippen.

    Hallo,

    nachdem niemand die Werte der Werkseinstellung zu kennen scheint, kann ich dir kurz die SAG Werte geben, die ich bei meiner Sprint eingestellt habe - Werte mit Fahrer (82kg)


    Vorne: 20 - 30mm - gemessen an der Gabel

    Hinten: 20 - 30mm - gemessen an der Radachse


    Hierzu musste ich die Vorspannung jeweils etwas erhöhen.

    Hallo zusammen,

    aufgrund von Zeitmangel biete ich meine top gepflegte Triumph Sprint ST 1050 ABS an.

    • Erstzulassung: 06.2006
    • nächste HU: 04.2022
    • Laufleistung: 26000km
    • Anzahl Besitzer: 1
    • Maschine ist Unfall- und Umfallfrei
    • Preis: 5250€

    Nachfolgend der Link zur Anzeige bei Mobile

    Triumph Sprint ST 1050 ABS

    • Eine leere Batterie kannst Du auch an einer neuen Honda schon nach kurzer Zeit bekommen.
    • Eine Schraube im Reifen kann dir auch 100m nach der Händlerausfahrt passieren.
    • Bremszug an der ST hält ewig, da hydraulisch!


    Also die Kleinigkeiten an der Sprint richten und weiterfahren und Spaß haben, die Sprint ist ein sehr zuverlässiges und bei guter Pflege dankbares Motorrad.

    Ja leider sind die Preise für die Sprint ziemlich im Keller.


    Bei einem Händler in meiner Nähe stehen 2 Maschinen:
    - 1 x Baujahr 2007 (35000km) für 3750€
    - 1 x Baujahr 2009 (24000km) für 4200€


    Beide Motorräder sind sehr gepflegt und in Top zustand und stehen trotzdem bereits seit Anfang des Jahres dort.
    Laut Händler ist die Nachfrage nach einer Sprint ST 1050 gleich Null!

    Ich kenne das Thema aber auch von der anderen Seite.


    Für meine Honda CBR600F (Modell PC25, Baujahr 1993) sind bei meinem Honda-Händler noch kurzfristig bis auf die Lackteile alle Teile lieferbar.


    Ich habe über den Winter 2017/2018 den Motor überholt und dabei auch den Nockenwellenantrieb (Kette + Spanner, Gleitschiene, Kettenräder und Ritzel) getauscht - alles war innerhalb einer Woche da.


    Es geht auch anders als es Triumph vormacht.

    Dein Hitzeproblem kommt wohl eher daher, dass durch den fehlenden Deckel auf dem Ausgleichsbehälter sich kein entsprechender Druck im Kühlsystem aufbauen konnte und die Kühlflüssigkeit bei 100°C angefangen hat zu kochen.


    Bei geschlossenem System baut sich ein Druck auf, so dass die Kühlflüssigkeit nicht zu kochen beginnt und das Kühlsystem mit höheren Temperaturen (> 100°C) betrieben werden kann.

    Hallo,
    danke für die ausführliche Antwort.


    Ich dachte, dass Motoplus nun unter dem gemeinsamen Namen 2 Radzentrum Karlsruhe läuft und da alle dort ansässigen Marken weiter vertrieben werden.
    Ich habe auch gesehen, dass auf der Triumph HP im Raum Karlsuhe kein Händler mehr gelistet ist.


    Ich werde über die HP bei Triumph anfragen wo ich einen Vertragshändler in meiner Umgebung (ca. 50km) finde.
    Falls es keinen Händler in der Region mehr gibt hat sich Triumph für mich auch erledigt.

    Hallo,


    kannst Du deine Infos mal näher bescheiben.


    Ich bin ebenfalls Kunde von Triumph Karlsruhe (Motoplus) und wollte meine Maschine in einigen Wochen zur 40000km Inspektion dort vorbei bringen.


    Gruss

    Die Spannung kannst Du direkt an der Batterie messen, sie sollte bei laufenden Motor bei ca. 14V liegen.


    Was das Motorverhalten angeht, so hatte ich die gleichen Probleme.
    Mehrmaliges Reinigen des Drosselklappenpotis hat nicht dauerhaft den Fehler beseitigt, erst nachdem ich den Drosselklappenpoti erneuert habe lief die Maschine wieder richtig.


    Eine Frage noch dazu:
    Wie hat der Händler ohne SW Tool den Drosselklappenpoti nach der Demontage wieder eingestellt. Er muss so hingedreht werden, das am Ausgang der richtige Spannungswert anliegt und den muss er mit dem entsprechenden SW Tool (z.B. Tune ECU) auslesen.


    Falls er ein passendes SW Tool hat kann er normalerweise auch den Fehlerspeicher auslesen um den Grund für die leuchtende ABS Lampe zu finden.


    Ich würde dir den Gang zu einem Triumphhändler empfehlen.