Beiträge von Gekko

    Mir persönlich gefällt die Suzuki sehr gut. Ich mochte auch den Vorgänger GSXS-1000 f. Ich bin mal eine gefahren, da in unserer Moppedtruppe jemand eine hat. Der Motor ist ne Wucht, sehr fahraktiv und mit 215 kg vollgetankt im Vergleich zu unserer Dicken geradezu ein Leichtgewicht. Die Suzuki steht in meinem persönlichen Beuteschema immer noch sehr weit oben.

    Grüße

    Friedrich

    Hallo Florian, das ist nur eine Blende. Meines Wissens ist das Design von Joggele und gebaut hat sie in Kleinstserie der Derwisch. Ich habe in freier Wildbahn auch nur einmal eine andere Blende gesehen. Sie ist aus Alublech, mit der blöden Angewohnheit gerne zu reißen. Deswegen dürften die meisten nicht mehr existieren, wenn man unterwegs ein Teil verliert. Auch meine muss gerade mal wieder in die Revision ;(;( .

    Grüße

    Friedrich

    Hallo Frank,

    so ein Shit :cursing: . Ich werde leider aus deinem Foto nicht richtig schlau. Ich nehme an , du willst die gesamte obere Frontmaske demontieren. Da ist leider etwas Aufwand nötig. Ich persönlich gehe wie folgt vor:

    - Verkleidungsinnenteile demontieren

    - beide Verkleidungsseitenteile demontieren

    -Verkleidungsscheibe und Cockpitpaneel und Spiegel demontieren

    - Anzeigeeinheit (Tacho ,Drehzahlmesser) demontieren. Vorne die 2 Blechclipse lösen, dann vorsichtig die gesamte Einheit nach oben drücken. Vorne ist das

    Cockpit mit 2 Stahlstiften im Gummi gelagert, hinten sind 2 Plastikstifte, die auch mal gerne abbrechen. Dann den Kabelanschluß demontieren.



    - Die 3 Schrauben des Staufaches lösen und 'Staufach wegklappen.


    Im oberen Foto habe ich dir die Lage der Befestigungsschrauben der Kanzel mal mit den Pfeilen markiert. Die oberen Schrauben solltest du jetzt gut sehen können. Sie sind auch leicht erreichbar. Wenn die Schrauben original sind, dann ist eine 8 mm Nuß erforderlich. Die unteren Schrauben sind fummelig. Wenn du das Staufach und den Kabelbaum links etwas zur Seite schiebst kannst die untere Schraube sehen. Auf der anderen Seite ist das Steuergerät im Weg. Man kann den Ausleger des Halters des Steuergrätes vorne abschrauben und etwas nach unten bewegen. Dann hat man mehr Platz.


    Da ich ja auch nach Kanzel und Verkleidungshalter suche ist da bei den üblichen Verdächtigen zur Zeit nichts zu kriegen. Die Kanzel ist aus ABS, die sollte ein Verkleidungsschweißer wieder hinbekommen.

    Grüße

    Friedrich

    Du kannst mit mir über eine Private Nachricht kommunizieren. Dazu oben im Forumskopf den Punkt Konversationen wählen, meinen Nickname eingeben und eine Konversation starten.

    Fotos können hochgeladen werden, bei Videos bin ich überfragt

    Grüße

    Friedrich

    Dann überprüfe deine Batterie und deinen Ladestromkreis. Wenn der Motor läuft, solltest du zwischen den Batteriepolen eine Spannung zwischen 13,8 und 14,5 Volt messen. Weniger deutet auf eine defekte Lichtmaschine, mehr auf einen defekten Regler hin.

    Trotzdem denke ich immer noch an einen Freilaufdefekt. Ein sterbender Freilauf macht oft am Anfang noch keine Geräusche.

    Grüße

    Friedrich

    Hallo Aca,

    Ich meinte die Geräusche beim Startvorgang. Wenn du z. B. den Motor lange Orgeln lässt, scheppert es unten im Kurbeltrieb oder unvermittelt dreht der Anlassermotor nicht mehr weiter oder läuft leer.

    Wenn der Motor nach z. B. einer Pause warm ist verstärken sich die Symptome normalerweise noch.

    Das setzt natürlich voraus, das die Batterie in Ordnung ist. Die Sprint reagiert sehr empfindlich auf eine zu niedrige Batteriespannung.

    Auch gerne genommen: Korrosion am Starterknopf.

    Um die Sprint zum Starten zu überreden muss die Kette Starterknopf, Kupplungsschalter, Seitenständerschalter in Ordnung sein.

    Grüße

    Friedrich

    Hallo Aca,

    das hört sich für mich mal wieder nach einem sterbenden Anlasserfreilauf an. Hast du das Gefühl, das der Anlasser beim Durchdrehen nicht mehr richtig auf Drehzahl kommt?

    Klackt und scheppert es schon , wenn der Anlasser den Motor dreht?


    Gib in die Forumssuche mal das Stichwort Anlasserfreilauf ein.

    Da findest du noch mehr Einzelheiten. Nur so viel:

    Die Reparatur ist von den Ersatzteilen sehr teuer, aber in Eigenregie gut machbar. Gebrauchteile sind leider schlecht oder überhaupt nicht zu bekommen oder von zweifelhafter Herkunft.


    Scheppernde Grüße

    Friedrich

    Moin zusammen,

    die kleine Zicke hat sich zwar lange gewehrt, aber sie ist das erste Mal nach langer Zeit wieder normal angesprungen. Nach Austausch von Anlasser und dem Anlasserfreilauf, würde man meinen könnte ja nichts mehr schiefgehen :/ .

    Leider gab es auch bei mir den "Gogo-Fehler". Motorrad bekommt zum Starten keinen Sprit. Ursache auch bei mir : hängendes Benzinpumpenrelais.

    Die nächsten Baustellen sind auch schon bekannt:

    Die Gute hat nur eine Ladespannung von 13,5 Volt, obwohl ich den Massepunkt und die Steckverbindungen schon gepflegt habe. Regler und Lichtmaschine sind noch original.


    Grüße

    Friedrich

    Hallo zusammen,

    ich suche folgende Ersatzteile:

    -Anlasser für Sprint ST 1050 .

    Ersatzteilnummern die passen sollten: T1310600 (eingebaut), T1310595 (ältere Ausführung), T1311118 Ersatz für die genannten Erstzteilnummern. Die fühen St 1050 hatten ja den gleichen Freilauf / Starter wie die Sprint 955i, Daytona 955i, Tiger 955i ab Bj 2002. Darauf beziehen sich die angegeben Ersatzteilnummern.


    Sollte jemand den Anlasser der späteren Modelle haben und den verkaufen wollen, würde ich noch das obere Untersetzungszahnrad 14/64 Z mit der dazugehörigen Welle benötigen.


    -Anlasserfreilauf (Zahnrad und Rollensegment) entweder in der alten Version( kleinerer Durchmesser) oder in der neuen verstärkten Version (großer Durchmesser).


    Beispielbilder Anlasserfreilauf


    Vielleicht ist ja auch jemand Willens mir einen funktionierenden Freilauf zum Testen zur Verügung zu stellen. Porto/ Verpackung würde ich selbstverständlich übernehmen.


    Grüße

    Friedrich

    Update zum Thema.

    Neue Anlasserkohlen hatte ich eingebaut. Starter zum Testen eingebaut und ohne Untersetzungszahnrad laufen lassen. Hat genau 5 Testklicks mit dem Startknopf gehalten. Danach keine Motivation zur erneuten Arbeitsaufnahme :grumble: . Anlasser wird sehr heiß und riecht verbrannt. Nach erneuter Zerlegung des Anlassers das gleiche Schadensbild wie im obigen Foto. ;( . Vermutung, das die Ankerspule einen Defekt hat.

    Aus meiner Sprint den Anlasser eingebaut. Anlasser läuft deutlich leichter und mechanisch ruhiger.

    Startversuch.

    Dabei die leider allzu bekannten Geräusche aus den Tiefen des Kurbeltriebes. Kurbelwelle dreht mit verminderter Geschwindigkeit oder gar nicht :grumble:

    Deshalb suche ich entsprechende Ersatzteile.


    Grüße

    Friedrich

    Hallo Peter,

    ich kann es mir auch nicht erklären. Ich habe beim Trennen des Anlassers extra den Anschluß des Pluskabels nach innen gedrückt, damit ich nichts verletze.

    Die Litze sind auch nicht verkokelt.

    Wie dem auch sei , neue Kohlen für den Denso Anlasser sind bestellt.

    Ich werde berichten.

    Grüße

    Friedrich

    Zur Info,

    die habe ich adoptiert. Im Anlasser ist die Verbindung vom Pluskabel zur Anlasserkohle gebrochen. Ob das die einzige Baustelle war, wird sich zeigen.


    Grüße

    Friedrich

    Hallo Bobi,

    wenn du dir diesen Beitrag durchliest sieht man sehr schön den Größenunterschied zwischen dem alten und neuem Freilauf

    Anlasserfreilauf

    Der "alte" Anlasserfreilauf benötigt für den Austausch den Sprag & Gear Kit, da die alte Bauform nicht mehr bestellbar ist.

    Das heißt: Neues unteres Zahnrad und neues Rollensegment.

    Wenn schon der neue Freilauf verbaut ist, kann das Zahnrad bleiben und man benötigt ein neues Rollensegment. Das wäre dann die Ersatzteilnummer T1220090 für Motoren ab Motornummer 491324.

    Wobei die Angaben von Triumph auch manchmal mit Vorsicht zu geniessen sind. Oft wurde anscheinend verbaut, was gerade vorrätig war.


    Möglich ist aber auch bei Startschwierigkeiten:

    Karies an den Zahnrädern der Anlasseruntersetzung (z.B. die Nummer 1 oder Nummer 5 im Vorschaubild meines obigen Links)


    Vereinzelt hat es solche Fälle im Forum auch gegeben.


    Grüße

    Friedrich

    Hallo Bobi,

    einen klassischen Reparaturkit gibt es seitens Triumph nicht. Die Ersatzteilnummer für den Sprag & Gear Kit ist T 1221112. Das ist das untere Zahnrad mit der Freilaufkupplung, welches auf dem Kurbelwellenstumpf sitzt. Preis Triumph 530 €

    Die Sprint St 1050 der früheren Baujahre besitzen den Freilauf der älteren 955i Modelle. Spätere Modelle den verstärkten neuen Freilauf, der im Durchmesser auch größer ist. Der Sprag & Gear Kit ist der neue verstärkte Freilauf und passt auch auf die älteren Modelle.

    Die Reparatur ist für den Normal-Schrauber auch durchaus machbar. Zusätzlich benötigst du noch 2 Deckeldichtungen

    Anlasserfreilauf

    Das Nadellager ist nicht unbedingt nötig.

    Die Freiläufe der Speed Triple 1050 und Tiger 1050 sollten auch passen, falls du nach Gebrauchtteilen suchst.

    Bemühe mal die Forumssuche, da findest du noch detailliertere Informationen.

    Grüße

    Friedrich

    Hallo Stefan,

    die Kabellänge des Originalreglers reicht aus um ihn unter den Batteriekasten zu verpflanzen. Benutze mal die Suche hier im Forum, dieses Thema ist wohl jenes , das am meisten diskutiert wurde.

    Die Verlegung des Reglers schützt dich nicht vor dem Ausfall . 'Es dauert nur evtl. länger. Pfleg die Stekverbindungen zur Lichtmaschine und zum Haupkabelbaum ordentlich. Solltest du Spuren von Verschmorungen entdecken, bau auf eine gedichtete Steckverbindung um (z.B Delphi Metripack 480) oder kneif die Steckverbindungen Regler/ Lichtmaschine ab und verlöte sie Ordentlich. Dann ist zumindest bis zum nächsten Lichtmaschinenkollaps Ruhe.

    Unterhalb der Öffnungsdreiecke der Verkleidung sitzt original Schaumstoff, der aufgrund der Wärme oder des Alters sich gerne mal löst.


    Spätere Baujahre der Sprint haben in den Seitenteilen größere Dreiecks-Öffnungen um die Zirkulation zu verbessern. Allerdings zieht sich Lichtmaschinen/Regler-Problematik durch alle Baujahre.

    Grüße

    Friedrich

    Hallo Gogo,

    bezüglich deiner Problematik habe ich einen 'Beitrag im 'Tigerforum gefunden, wo ein Kollege vergleichbare Symptome an seiner Tiger beschreibt.

    Benzinpumpe fährt nicht hoch


    Da unsere 1050 von der Elektrik ja relativ ähnlich sind hilft es vielleicht weiter. Bei dem Kollegen war es schlußendlich ein Fehler im Killschalter.

    Grüße

    Friedrich