Beiträge von sadan

    Hi Jürgen,

    das Problem hört sich stark so an wie meines vor einiger Zeit: Klick mich

    Da war tatsächlich das Thermostat defekt und daher der Kühlkreislauf gestört bzw. konnte nicht arbeiten.

    Daher würde ich das Thermostat ausbauen und im Kochtopf testen.

    VG
    Daniel

    Grüß dich,


    leider kann man dir keine PN schreiben, sonst hätte ich dir was gemailt.
    Von vorne nach hinten (zum Motorrad hin):

    1. Reibscheibe (Dick)
    2. Stahlplatte
    3. Reibscheibe
    4. Stahlplatte
    5. Reibscheibe
    6. Stahlplatte
    7. Reibscheibe (Dick)
    8. Anti-Rupffeder
    9. Unterlegscheibe Anti-Rupffeder-Sitz

    Äußerste und innerste Reibscheibe unterscheiden sich von allen anderen und dürfen nicht vertauscht werden (Dicker und dunklere Farbe), diese sollten zwischen 3,6 und 3,8 mm haben. Die normalen haben zw. 3,3 und 3,1 mm.

    Hoffe das hilft dir.

    Hallo zusammen,


    ganz ehrlich: Bastelei / Hobby und Ehrgeiz, alles ok.
    Mir persönlich wäre der Aufwand und diese Ersparnis, wenn man die Feilen und das Briefkastenschloss mal wegrechnet, die paar Kröten nicht Wert...
    Auch wie das Ergebnis dann aussieht.. Das mindert den möglichen Wiederverkaufswert auch.


    VG Daniel

    Meinst du den Kühlerdeckel oder den Deckel des Ausgleichsbehälters?


    Schick mir mal als PN deine Mailadresse, evtl. kann ich dir heute Abend was zuschicken, wo ein paar Erklärungen beinhaltet ; )

    Wenn die Sprint wirklich ohne Deckel gefahren wurde, frag ich mich ob überhaupt noch Kühlflüssigkeit im Motorrad war.
    Eigentlich steht das System unter Druck, wenn man also ohne Deckel fahren kann ohne das etwas Dampft / ausläuft, läuft etwas gewaltig schief.


    Kam denn einiges an Flüssigkeit raus / war überhaupt noch etwas drin?
    Wenn nicht würde ich sie mal mit der richtigen Menge befüllen, die Schläuche durchwalken / entlüften und dann im Stand etwas laufen lassen um zu sehen, ob sich das Temperaturproblem erledigt hat, mit der richtigen Menge Flüssigkeit und einem Deckel.

    Hallo Philipp


    das Thermostat sitzt, in Fahrtrichtung, auf der linken Seite.
    Du musst die Seitenverkleidungen abnehmen um da ran zu kommen.
    Der Ausbau des Thermostats ist meiner Erinnerung nach einfach, da ist das abnehmen der Verkleidung schwieriger ;D



    Den Aufbau des Kühlsystems sieht man auch gut bei Triumpfworld.de, Teilenummer 17: klickmich


    Das ganze nur bei kaltem System machen, sonst herrscht Verbrennungsgefahr.
    Und auf jeden Fall einen großen Behälter drunterstellen, es läuft ordentlich Kühlflüssigkeit aus.
    Nach dem Ausbau kannst du das Thermostat auf Funktion prüfen, mit kochendem Wasser, dazu einfach mal googeln.
    Nach dem Tausch / Einbau des alten Thermostats würde ich auch die restliche Kühlflüssigkeit ablassen und durch neue ersetzen.
    Da eh schon Luft ins System gekommen ist kann man daher auch gleich einen Flüssigkeitswechsel machen.


    Ich würde das Haynes-Manual oder das Werkstatthandbuch besorgen, sind oftmals nützliche Bilder und Tips enthalten.


    VG Daniel

    Wenn du dir nicht sicher sein kannst, ob die bisherigen Wartungen ausgeführt wurden, würde ich früher oder später das Ventilspiel kontrollieren.
    ggF. auch den Steuerkettenspanner, wie weit dieser ausgefahren ist.

    Hallo zusammen,


    danke für eure Beiträge!
    Wie bereits bei einem anderen user ist bei mir ein Kabelbruch schuld: Hier


    zu sehen auf folgenden Bildern:




    Habe anschließend beide Kabel gekürzt, abisoliert und von vorhandenen AMP Superseal teilen die Stifte notdürftig vercrimped und in den originalen Stecker eingeführt.
    Hat soweit gepasst und das ABS funktioniert auch wieder ohne Probleme.
    Wie lange das so hält ist fraglich, eigentlich sollte man mit einer richtigen Crimpzange nochmal ran..Aber erstmal habe ich dazu keine Motivation :tongue:

    Hallo zusammen,


    nach dem Winterschlaf war leider die Batterie der ST platt..
    Nach anschieben konnte ich jedoch eine erste Runde drehen. Schnell fiel mir auf dass die ABS-Leuchte dauerhaft leuchtet und auch beim fahren nicht ausgeht.
    Nach kurzem Test war klar: Nicht nur die Lampe ist an, das ABS regelt auch wirklich nicht.


    Nun habe ich eine neue voll geladene Batterie eingebaut (die gleiche die drin war - Yuasa).
    Jedoch leuchtet das ABS immernoch dauerhaft und regelt nicht...


    Mit TuneECU habe ich keinen Fehler gefunden.
    Hat jemand eine Idee? Wenn der Motor läuft bekomme ich mit TuneECU aktuell leider keine Verbindung - kann aber auch am Tablet liegen.


    Viele Grüße
    Daniel

    Meine gesammelten, seit Kauf des Motorrades bei knapp 45000km. Die letzte ,,richtige Wartung vom Vorbesitzer her war bei knapp 33000km und von 2011. Seitdem wurde die Maschine wohl nur noch sporadisch bewegt und bekam wohl nur noch jährliche Ölwechsel. Nach Absprache mit Triumph Hamburg fingen wir deshalb mit ner kleinen Wartung an. die letzte hätte ich mir gerne erspart. Zum einen weil sie nur 1 Woche und bei der ersten größeren Tour nach der großen Inspektion war. Zum anderen natürlich vom Ort und Zeitpunkt her. Freitag Abend 19.30 Uhr kurz vor ner Baustelle auf der Autobahn. Vom Preis her nicht so hoch aber dann doch mit erheblichem Aufwand verbunden, da Triumph Magdeburg keine passenden auf Lager hatte. Und eine Woche gebraucht hat, einen zu besorgen.



    Moin!


    Also 366€ für zwei neue Reifen und Aufziehen plus 70€ Steuer halte ich schon fast für unverschämt.
    Da ist man ja bei 435€ lediglich für einen Satz neue Reifen. Unglaublich..:prohibit:


    Und 24€ pro Liter Motoröl ist natürlich auch nicht von schlechten Eltern :laugh:


    Zum Vergleich: Bei Reifendirekt bekommst du die beiden Reifen für 237,70 EUR. Inklusive Steuer und Lieferung bis an die Haustür oder zur Werkstatt / Reifendealer.
    Für das Aufziehen und Wuchten bezahle ich in der Regel ca. 20€ pro Reifen. => Macht 277€. Für die 160€ Differenz kannst einige Kilometer tanken..


    Zum Öl: Bei Amazon kosten 4 Liter Castrol Power 1 Racing 10W50 Vollsynth unter 30 €.
    => 1 Liter kostet 7,5€. Deine Werkstatt berechnet dir mehr als das dreifache:whistle:.

    Guten Morgen zusammen,


    letzten Samstag habe ich das Ventilspiel kontrolliert.
    Dabei hab ich auch die Länge des Kettenspanners angeschaut, bzw. wie weit er ausgefahren ist.
    Da ich aber keine Vergleich habe und weder im WHB, noch im Haynes eine Verschleißangabe ist, frage ich hier.
    Zu wieviel % ist er ca. ausgefahren? Ist das schon bedenklich oder kann ich getrost die nächsten 20tkm bis zu den 60tkm so weiterfahren?



    Danke und viele Grüße
    Daniel

    Bisher habe ich leider keine Infos gefunden.
    Keine Erfahrungsberichte / Beschreibungen / Bilder.
    Wenn jemand etwas findet: Bitte melden.

    Servus!


    da ich an meiner Lady in den nächsten Monaten mal den Bremslichtschalter (welcher leider Hydraulisch im Zylinder der Hinterradbremse steckt..) tauschen muss, sollte das ABS-System nach diesem Tausch entlüftet werden.
    Die letzten Monate konnte ich mich dazu nicht motivieren. Bisher konnte das ABS-System lediglich über das "Dealertool" oder durch Triumph entlüftet werden. Das Dealertool ist aber recht teuer für diese einzige sinnvolle Anwendung und an ein Bike gebunden. Die Version ohne Bikebindung ist richtig teuer.


    Als ich gestern auf der TuneECU Seite vorbeisurfte die freudige Entdeckung:
    In der neuesten Android Version soll dieses Feature vorhanden sein?:cheer:


    Meine Frage: Hat das schon jemand getestet?
    Leider nur in der Android Version. Die Windows Version scheinen die Entwickler langsam auslaufen zu lassen..
    Habe mir nun mal einen OTG-Adapter und einen günstigen Bluetooth Stecker besorgt.
    Würde mir die Prozedur aber gern einmal anschauen bevor ich mich daran wage.