Beiträge von Joe

    Wenn ich mich richtig erinnere ist unsere Verkleidung aus ABS und das wird normalerweise verschweißt, gibt aber auch Kleber für ABS. Gibt es einiges dazu im Netz und war auch hier schon Thema. Suche nutzen z.B. Verkleidungsteile reparieren


    Gruß


    Joachim

    kann ich so bestätigen


    Gruß

    Joachim

    Blöde Antwort. Natürlich habe ich auf einem Schotterweg das ABS geprüft. Es greift nicht. Gehe davon aus dass es der Geber ist.

    Dache mehr an konstruktive Antworten auf Grund der Kilometerangabe. Sprich ob auch bei anderen bei 40000 km solche Ausfälle aufgetreten sind.

    Entspannte Grüße aus Baden.

    Hallo


    vermutlich bekommst du einfach nicht mehr Antworten weil dieser Defekt bei der Sprint untypisch ist, mal abgesehen vom Problem der Spannungsversorgung wie Michael ja schon schrieb.


    Grüßle

    Joachim

    Hallo Dirk

    ich habe dieses Problem zwar noch nicht, rechne aber jederzeit damit, daß es auch bei mir passieren kann. Bei mir ist das Kabel am Ausgang des Sensors ausgehärtet, da genügt eine unachtsame Bewegung und das Kabel ist ab. Bei dem Projekt damals haben noch CrazyHarry und Joggele mitgemacht, beide hier leider nur noch selten im Forum. Vielleicht kannst du ja mal eine Emailanfrage stellen.


    Gruß

    Joachim


    Ach ja, falls du was erfährst bitte hier posten.

    Ich hab meine mit einem Ram-Mount an einer Schraube der Lenkerhalterung angebracht. ist somit hinter der Verkleidungsscheibe und auch etwas geschützt. Nachteil bei getönter Scheibe leichte Farbverfälschung und durch die Wölbung der Scheibe am Rand leichte Verzerrungen. Die Verzerrungen treten kaum auf, wenn die Kamera in der Mitte sitzt. Bei starker Sonneneinstrahlung spiegelt es auch schon mal und die Aufnahmen sind natürlich stark vom Zustand der Scheibe abhängig. Dafür ist aber der Tacho und der Drehzahlmesser mit drauf. Ein bißchen mit der Kameraposition experimentieren und man bekommt recht gute Ergebnisse. Meine Kamera ist übrigens eine günstige und schon etwas ältere Rollei und dafür finde ich das Ergebnis schon recht gut.


    Gruß


    Joachim

    Hallo


    Sollte dein Regler noch keine 6 Monate alt sein und deine Lima ist in Ordnung, kannst du, falls das Steuergerät geschoßen wurde, eventuell was über die Produkthaftung des Herstellers machen, hierfür ist es von Vorteil wenn du den defekten Regler noch hast.


    Ein Satz noch zu deiner Stromthese. Du hast dich da in eine falsche Richtung verrannt.

    Deine Theorie würde nur stimmen, wenn die Leistung des Verbrauchers gleich bleiben würde, was sie aber nicht tut, sie sinkt.

    Einfaches Beispiel: Regelbares Netzteil mit 12 Volt und Lämpchen. Wenn du die Spannung runter drehst sinkt auch der Strom weil die Leistung runter geht.


    Ergänzung. Die Produkthaftungspflicht greift natürlich länger als 6 Monate aber dann bist du in der Pflicht nachzuweisen daß der Regler den Fehler von Anfang anhatte, bzw. ein Konstruktiver Fehler ist.


    Gruß

    Joachim

    Hallo Jürgen


    hast du beim Befüllen die Entlüftungsschraube geöffnet? Sitzt in Fahrtrichtung oben rechts auf dem Kühler. Wenn du die Schraube öffnest sollte Kühlwasser sichtbar sein.


    War gerade in der Garage und habe es mal kurz ausprobiert. Meine fängt auch bereits bei einem Strich an den Kühler und auch den besagten Schlauch zu erwärmen, bei 2 Strichen dann schon mehr als Handwarm. Dauert im Standgas keine 2 Minuten.


    Gruß


    Joachim

    Hallo


    also mir fehlt der "Stimmt" und der " Danke" Knopf. Auf "gefällt mir" kann ich verzichten.


    Ein Danke oder stimmt ist für mich was anderes als ein gefällt mir. Vielleicht bin ich da etwas altmodisch, aber für mich hat das eine unterschiedliche Bedeutung.


    Wird schon werden.


    Grüßle

    Joachim

    Wenn Sicherung 1 für das Licht ist und die Rausfliegt, das Licht aber noch geht muß noch was anderes verbastelt worden sein, Sonst könnte ja das Licht nicht mehr gehen.


    Hast du den Schaltplan als File? Wenn ja schick ihn mir mal per Mail zu.


    Gruß
    Joachim

    Hallo
    hab eben mal an meiner gemessen, die Maße vorne sind identisch mit meinen, ansonsten kann ich mich Michael nur anschließen. Umlenkung hinten ist die neue, die nach der Rückrufaktion eingebaut wurde. Daß dein Hinteres Rad etwas mehr Luft in aufgebocktem zustand hat kann am Federbein und den Einstellungen liegen, hat aber nichts damit zu tun, daß sich die Lady schwer aufbocken läßt. Nach dem jetzigen Kenntnisstand würde ich sagen, du bist einfach nicht gewohnt daß ein Moped so schwer auf den Hauptständer zu bringen ist. Wenn ich beladen mit Koffer, Topcase und Zelt durch die Gegend fahre versuche ich erst gar nicht mehr die Lady auf den Hauptständer zu bringen, das ist nur mit vollem Körpereinsatz möglich. Die K1200GT meines Kumpels wirkt da, unter den selben Bedingungen, wie ein Mokickroller. Vielleicht bekommst du ja irgendwo mal die Gelegenheit für einen Vergleich.


    Grüßle
    Joachim

    Hallo Karlheinz


    ich denke da hast du genau das Problem getroffen. Eine legale Staudurchfahrung würde dem Verbot des Durchfahrens einer Rettungsgasse widersprechen und der Motorradfahrer würde eine Straftat begehen. Eine Rettungsgasse ist bereits bei stockendem Verkehr zu bilden, nicht erst wenn Einsatzfahrzeuge erscheinen, also ist jede Durchfahrung eines Staus, das Nutzen der Rettungsgasse und damit eine Straftat. Ein Motorrad in einer Rettungsgasse ist genauso ein Hindernis für Einsatzfahrzeuge wie ein Auto.



    Grüßle
    Joachim

    kann es sein, daß die Standrohre zur Tieferlegung in der Klemmung nach oben verschoben wurden? Würde erklären warum dein Hinterrad so hoch steht. Der Standrohrverschluß ist max. 2mm höher als die Gabelbrücke.


    Gruß
    Joachim

    Hallo zusammen
    wie versprochen hier meine Rückmeldung. Hat doch etwas länger gedauert bis ich die Lady auf Vordermann bringen konnte und dann hab ich den Beitrag nicht mehr gefunden weil die Suche nicht ging. Nachdem die Suche nun wieder funktioniert erst mal danke an Jörsch, und nun meine Rückmeldung.
    Bei genauerem Betrachten der Bremsscheiben konnte man leichte Schlieren auf diesen feststellen. Ich hab dann die Bremsscheiben vorsichtig mit 1200er Schmirgel abgeschliffen, die Beläge ausgebaut und hab diese mit 60er Schmirgelpapier bearbeitet.
    Jetzt bremst die Lady wieder schön gleichmäßig. Das Pulsieren ist weg. Es scheint sich also irgendetwas (vermutlich Teer) auf der Bremsscheibe abgelagert zu haben was dann zu einem Reibwertunterschied auf der Scheibe geführt hatte.


    Grüßle
    Joachim

    Hallo


    Ich habe mich mal auf der Wilbers Seite umgesehen wegen der Promoto Standrohre und da ist mir etwas aufgefallen.


    [TABLE='width: 357']

    [tr]


    [td][/td]


    [td]

    TNK

    [/td]


    [td][/td]


    [td]

    Promoto

    [/td]


    [/tr]


    [tr]


    [td]

    Sprint ST 1050

    [/td]


    [TD='align: right']50652[/TD]

    [td][/td]


    [td]

    590-0652-00

    [/td]


    [/tr]


    [tr]


    [td]

    Tiger 1050

    [/td]


    [TD='align: right']50740[/TD]

    [td][/td]


    [td]

    590-0740-00

    [/td]


    [/tr]


    [tr]


    [td]

    Speed Triple 1050

    [/td]


    [TD='align: right']50620[/TD]

    [td][/td]


    [td]

    590-0620-00

    [/td]


    [/tr]


    [tr]


    [td]

    Street Triple 675

    [/td]


    [TD='align: right']50698[/TD]

    [td][/td]


    [td]

    590-0698-00

    [/td]


    [/tr]


    [/TABLE]



    Na auch gemerkt auf was ich raus will.
    Wenn da mal nicht TNK der Hersteller von Promoto-Standrohren ist. Die Nummern sind irgendwie doch sehr ähnlich.


    Grüßle


    Joachim