Beiträge von MoD

    ... selbst auf die Gefahr hin dass ich jetzt gesteinigt werde: Das schöne "leichte" Heck der ST1050 ist damit aber passé.


    Und der Sound der Racecan ist nicht wirklich schlechter ..


    Aber dennoch meine Hochachtung vor der Umbauleistung ...:thumbup:

    Danke. Was ist denn mit einer Li-Ion Batterie bzw. Akku? Hat da jemand Erfahrungen mit? Ich würde die gerne einer reinen Flüssigbatterie vorziehen, weil sie dank integr. Steuerung nicht tiefenentladen werden kann - sollte das Problem nicht an der Batterie liegen, spare ich mir damit die x-malige Anschaffung eines Bleiakkus... .

    Ich fahre auch eine LiFe-Batterie von Shido (Polo).

    Die Sprint springt gut an und bisher hatte ich keine Probleme.

    Das Tieftemperaturverhalten interessiert mich nicht - als typischer Warmduscher fahre ich unter 15°C nicht mehr.

    Einmal habe ich sie über Winter ohne Nachladen stehen lassen und dann festgestellt, dass irgendwann gar nichts mehr ging (keine Spannung mehr meßbar).

    Ich hatte zuerst den Verdacht dass sie defekt ist, konnte sie aber wieder ganz normal aufladen.

    Sie macht nun seit 1 1/2 Jahren ihren Job ohne Tadel.

    Sie hat wohl wirklich eine funktionierende Abschaltung die vor Tiefentladung schützt.

    Moin Bernd.


    Das kommt wirklich sehr auf die Einbaulage an.


    Bei mir sitzt die Anzeige recht tief unter der dunklen Cockpitscheibe und ist bei jedem Licht gut ablesbar.

    Ich hatte die Befürchtung erst auch und daher habe ich noch eine zweite Anzeige in Rot.

    Aber bei meiner ST1050 brauche ich die wirklich nicht.

    Das Blau passt optisch halt besser zum Cockpitbeleuchtungsblau der ST1050.


    Gruß Heinrich

    Hallo Johannes.


    Die Anzeige funktioniert wunderbar ...


    Das Delay beim Umspringen der Anzeige ist absolut verkraftbar - kein Mensch starrt beim Durchschalten der Gänge auf die Anzeige (außer einem vielleicht ;)).


    Ich habe die Anzeige in blau unter der Scheibe montiert und habe auch noch eine in Rot liegen für den Fall das das Blau zu dunkel wäre.

    Ist es aber nicht - das ist auch tagsüber gut sichtbar.


    Hier habe ich noch etwas dazu geschrieben -> KLICK


    Gruß Heinrich

    Hallo Karl-Heinz.


    Einfach einen Topf mit Wasser füllen, den Thermostat reinlegen, das Wasser erwärmen und die Temperatur messen.

    Bei der Sprint muss er dann bei 88 +/- 5° öffnen.

    Hallo Jürgen.


    Wenn ich die original Triumph Werkstattanleitung richtig interpretiere gibt es ja den Bypass direkt über einen Schlauch. Das würde das Erwärmen des Kühlers doch erklären, oder?



    Hast du den Thermostat mal ausgebaut und im Wassertopf geprüft? Geht recht einfach ...

    Moin Ihr Genießer der dreizylindrigen Fortbewegung.


    Nachdem die Healtech Ganganzeige schon länger im Keller liegt, habe ich sie jetzt endlich einmal montiert. Der einzige erträgliche Aufenthaltsort bei dieser Hitze ist der Keller bzw. die Garage.


    Da es vielleicht den Einen oder Anderen interessiert, hier einige Infos zum Einbau.


    ***


    Zuerst einmal war es wichtig einen Einbauort zu finden an dem die Anzeige a) gut sichtbar und b) relativ lichtunabhängig untergebracht werden kann.


    Recht schnell habe ich mich für das Panel unter der Frontverkleidung entschieden, das die Tachoeinheit abdeckt.

    Interessanterweise habe ich dann nachträglich eine Empfehlung von Healtech gefunden, die das genauso sieht.


    Hier diese zur Info als PDF-Datei:


    GPDS-T01_ST1050_2005-2011_en.pdf [Quelle Healtech.com]


    ...


    Zuerst einmal wurde die Ganganzeige mit einem 20mm breiten Aluwinkel versehen, der diese dann am Panel fixiert.



    sprinter-forum.net/index.php?attachment/51519/




    Danach wurde das Panel mit einem Langloch zur Durchführung der Verkabelung der Anzeige und zwei 3,2 mm Löchern für die Befestigungsschrauben versehen


    sprinter-forum.net/index.php?attachment/51521/


    sprinter-forum.net/index.php?attachment/51522/



    Das Kabel der Ganganzeige wurde entlang der Lichtverkabelung nach unten und dann in das linke Staufach, in dem sich der Diagnosestecker befindet, verlegt.

    Fixiert wird das verlegte Kabel mit einigen Kabelbindern und das restliche Kabel wird unter dem Panel verstaut.


    sprinter-forum.net/index.php?attachment/51523/



    Die Ganganzeige selbst wird mit zwei M3 Edelstahl Flachkopfschrauben am Panel verschraubt






    An dieser Stelle wird es recht eng zwischen Ganganzeige und Verkleidungsscheibe - hier unbedingt vor der Montage den Freiraum überprüfen und die Anzeige ggf. etwas nach vorne setzen oder den Alu-Winkel anschrägen (was bei mir gereicht hat).


    Fertig montiert sieht das Ganze von vorne, ohne Verkleidungsscheibe, so aus:




    Zum elektrischen Anschluß der Ganganzeige gibt es nicht viel zu sagen.


    Der vorkonfektionierte Stecker wird im Staufach mit dem Diagnosestecker verbunden und mittels eines Kabelbinders zusätzlich fixiert.

    Zur Stromversorgung der Ganganzeige wird ein zusätzliches Kabel mit geschaltetem Plus benötigt, was z.B. am (meistens freien) Heizgriffstecker unter der Verkleidung, oder im Bereich des Sicherungskastens angeschlossen werden kann.


    Nach der Verkabelung sollte die Ganganzeige dann fertig zum Anlernen sein - das sieht dann so aus:



    Danach folgt das Anlernen der Gänge nach Anleitung und mit unbedingt fest aufgebocktem Hinterrad oder während der Fahrt.


    Ich habe dies mit dem Kern-Stabi Einarmständer gemacht - das funktioniert prima.


    Nach dem Einlernen sieht die Anzeige nach dem Einschalten der Zündung dann so aus:



    Der Einbau und das Anlernen funktionieren prima und gehen recht zügig von der Hand


    ***


    In diesem Zusammenhang ist mir noch aufgefallen dass es eine neue (G2) Variante der Ganganzeige von Healtech gibt, die einen Lichtsensor und diverse einstellbare Parameter aufweist.


    Guckst du -> KLICK und KLACK


    Das brauche ich zwar nicht, aber das Schöne daran ist, dass die alte Ganganzeige (V1) derzeit zum recht fairen Preis ausverkauft wird.

    Das sind auch nicht die avisierten 82,- € sondern "nur" 65,- € zzgl. 8,- € Versand


    Da habe ich mir doch gleich noch eine bestellt ... ;)


    See ya ....

    Moin liebe Admins.


    Was ist das denn für eine mysteriöse Meldung beim Hochladen der Bilder?



    Habe ich da etwas übersehen? Kann ich nur 5 Bilder hochladen?

    Hallo Helmar.


    Ich wohne in Böblingen zwar nicht so arg weit weg von Dir, aber ich habe mir die progressiven Wilbers Gabelfedern jetzt im Rahmen der Inspektion von SBF-Stuttgart einbauen lassen.


    Mit 46,-€ war das ein Betrag für den ich es selber ganz sicher nicht mache .. ! Außerdem weiß ich dass die Jungs von SBF das ordentlich machen ..


    Gruß Heinrich

    ...


    Der Im Bild befindliche Kabelkanal ist 15mm hoch und passt bei mir gerade noch nicht drunter.



    Gruß Heinrich


    Hi Matti.


    Nichts anderes sage ich - da hast du mich wohl missverstanden. Sie ist mit dem Backfiring (Original Map) sogar etwas lauter als ohne (Racecan Map).


    Die Sprint ist mit der Racecan, egal welches Mapping aber nie asozial laut (im Gegensatz zu den aktuellen Auspuffklappen Motorrädern).


    Und das bessere Hochdrehen hatte ich ja schon erwähnt ...


    Gruß Heinrich

    Eine professionell abgestimmte MAP für Racecan, aktive SLS und BMC Filter wirst du von niemand bekommen.


    Triumph kümmert sich - wenn überhaupt nur um eigene Teile. D.h. die MAP mit montierter Racecan und mit und ohne SLS gibt es von Triumph.


    Wenn du die MAP an deine derzeitige Konfiguration anpassen willst, musst du wie Matti schon schreibt auf den Prüfstand.


    Ich fahre exakt die gleiche Konfiguration wie du mit dem Serien MAP - das knackige Backfiring - ohne dass die Sprint so asozial laut wird wie die Gummikühe oder Mafiosi-Moppeds mit Auspuffklappen - ist genau das was ich will.
    Mehrverbrauch und ein halbes PS mehr brauche ich nicht.


    Trotzdem werde ich die original Racecan Map diesen Sommer mal ausprobieren. Sollte die Sprint deutlich besser ansprechen und williger hochdrehen, könnte das doch interessant sein.


    Gruß Heinrich