Beiträge von MoD

    Moin.


    Wenn das KBA einen Rückruf anordnet, dann ist das etwas sehr offizielles und geht weit über den freiwilligen Rückruf den die Hersteller machen können, hinaus.

    Und das geschieht nur wenn ein klarer Fehler oder ein Versäumnis des Herstellers vorliegt.

    Das darf niemals zu Lasten des Kunden respektive seines Portemonaies gehen - was die letzten Posts hier ja auch dokumentieren.

    Ich würde hier mit dem Händler Tacheles reden und ggf. sogar das KBA kontaktieren.

    Ich habe bei meiner ST1050 ca. 10mm seitliches Spiel am unteren Ende des Seitenständers.


    Das Spiel sollte aber über die Verschraubung bzw. unter Zugabe einer Unterlegscheibe (falls das Halte U-Profil ausgeleiert ist) einstell- bzw. reduzierbar sein.

    .. ich gebe euch bzgl. der Kompetenz der Prüfer Recht, aber das wechseln des Instituts nützt vermutlich auch nichts wenn der CO-Wert nicht runterkommt.


    Letztes Mal haben sie bei meiner Sprint gerätselt in welches der drei Rohre die Sonde wohl kommt, diesmal haben sie einen angeblich nach PKW Norm zertifizierten Lauflichtblinker (mit E-Prüfzeichen!!) bemängelt.

    Auf meine scheinheilige Frage wo der Unterschied sei, wussten sie natürlich nichts zu antworten ...

    Ich tendiere immer mehr dazu die Sprint meinem "Freundlichen" hinzustellen, dann kann ich mir diese Diskussionen sparen..


    Obwohl, manchmal ist es auch ganz lustig, solange ich dann die Plakette bekomme.

    Ich habe das Problem mit meiner ST1050 theoretisch alle zwei Jahre wenn ich zum TÜV fahre.

    Letztes Mal haben die Deppen mich wirklich wieder weggeschickt ...


    Das Mopped steht im Winter lange und es sammeln sich an allen Ecken und Enden im Motor Öl und Verbrennungsrückstände die zuerst einmal "entsorgt" werden müssen.

    Mein Triumph-Händler hat mir dann gesagt vor dem TÜV Termin mindesten 150-200km fahren und richtig warm werden lassen.

    Danach ist der CO-Wert wieder da wo er sein soll ...


    Passiert mir nie wieder ..


    ... das ist die Basis der Navi Halterung von SW-Motech ..

    Hallo liebe Bikergemeinde,

    Hat jemand die Montageanleitung für die Original Triumph ST 1050 Top Box mit Grundträger und Adapterplatte für mich.

    Gerne auch via. Fotos....oder kurz beschreiben. Schrauben, Hülsen, Scheiben sind vollständig vorhanden!


    Vielen Dank im voraus!

    Moin.


    Wenn du es in der Triumph Datenbank nicht findest, kannst du es gerne von mir als PDF-File haben.


    PN genügt.


    Gruß Heinrich

    Tiefentladung ist für alle Motorrad LiFePos die ich kenne kein Thema, da sie einen integrierten elektronischen Tiefentladeschutz (hochtrabend Batteriemanagement) haben und die Batterie quasi "abschalten".

    Das funktioniert - ich habe es selbst ausprobiert.

    Überladen ist eher ein Thema, nämlich dann wenn die Ladespannung zu hoch ist, das kommt bei manchen Reglen vor.

    Ich habe den Scottoiler e-system und bin sehr zufrieden - saubere Sache und Kette im Top Zustand.

    Wichtig ist in der Tat das was der Teeschalter erzählt - saubere Montage von Schlauch und Düse.

    Einmal hatte ich einen Defekt an der Düse (vermutlich selber Schuld, ist aber nicht mehr nachvollziehbar) da hat es mir den Reifen eingesaut.

    Also immer die Düse(n) gut checken.

    Das Doppeldüsensystem ist nicht wirklich notwendig, sondern eher mehr störanfällig als die Einzeldüse.

    Hi Heinrich,


    wo fährst du denn im Schwarzwald? Komme aus Stuttgart und fahre auch Racecan (im englischen übrigens TOR).

    Hi Robin.


    Ich fahre im Bereich zwischen Ehningen, Lyon und der Toskana - je nachdem was gerade ansteht .. ^^.


    Gruß Heinrich

    Fassen wir zusammen:


    1.

    Rote Öldruckkontrolleuchte bei Zündung an, Motor aus ist normal

    2.

    Wärme von unten, insbesondere rechts, da dort ja das Steigrohr des Endschalldämpfers verläuft ist normal und wird unterschiedlich empfunden. Mich stört es erst im Sommer ab 35°C.

    Meine Frau findet es auch schön einen warmen Popo zu haben.

    3.

    Sound ist ab Werk gut, insbesondere das Backfiring wird von nahezu allen Sprinter innig geliebt (Alleinstellungsmerkmal).

    Wem das zu leise ist der kann sich mit Riesen-Aufwand eine Monster-Ixil, oder per Plug-and-Play die nicht für die Straße zugelassene Triumph-Racecan drunterbauen.

    Für mich ist die Racecan mit Abstand die beste und sauberste Lösung, da es dafür bereits abgestimmte Werks-Mappings gibt und mir der noch schwarzwaldtaugliche Sound absolut gefällt.


    Gruß Heinrich

    ... die Racecan kann ohne Probleme mit dem Serienmapping oder dem Racemapping gefahren werden.


    Mit dem Serienmapping ist das Backfiring echt heftig aber der Verbrauch ist nahezu unverändert da sie so recht mager läuft.


    Mit dem Racemapping läuft sie deutlich fetter, das Backfiring ist fast weg und sie dreht wesentlich besser ..

    ... selbst auf die Gefahr hin dass ich jetzt gesteinigt werde: Das schöne "leichte" Heck der ST1050 ist damit aber passé.


    Und der Sound der Racecan ist nicht wirklich schlechter ..


    Aber dennoch meine Hochachtung vor der Umbauleistung ...:thumbup:

    Danke. Was ist denn mit einer Li-Ion Batterie bzw. Akku? Hat da jemand Erfahrungen mit? Ich würde die gerne einer reinen Flüssigbatterie vorziehen, weil sie dank integr. Steuerung nicht tiefenentladen werden kann - sollte das Problem nicht an der Batterie liegen, spare ich mir damit die x-malige Anschaffung eines Bleiakkus... .

    Ich fahre auch eine LiFe-Batterie von Shido (Polo).

    Die Sprint springt gut an und bisher hatte ich keine Probleme.

    Das Tieftemperaturverhalten interessiert mich nicht - als typischer Warmduscher fahre ich unter 15°C nicht mehr.

    Einmal habe ich sie über Winter ohne Nachladen stehen lassen und dann festgestellt, dass irgendwann gar nichts mehr ging (keine Spannung mehr meßbar).

    Ich hatte zuerst den Verdacht dass sie defekt ist, konnte sie aber wieder ganz normal aufladen.

    Sie macht nun seit 1 1/2 Jahren ihren Job ohne Tadel.

    Sie hat wohl wirklich eine funktionierende Abschaltung die vor Tiefentladung schützt.