Beiträge von doc_nasi

    Ich meinte wohl AGM, auf jeden Fall ne neue Bakterie. Und die ist jetzt drin, die Mühle gab ruckzuck Lebenszeichen und ist fertig für den morgigen Dienstweg.


    Mal sehen, wie voll die Piste morgen früh ist, nachdem heute der Notstand ausgerufen wurde. :/

    So, nun hat die Lithiumzelle ordentlich Pflege bekommen. War nicht tiefentladen, darum wieder aufgefüllt und über Nacht im Pflege-/Erhaltungsmodus gelassen. Heute Morgen eingebaut und wieder mit etwas Anlauf gestartet.


    Fazit: Schnauze voll, zu unsicher (da ich ab morgen mit dem Motorrad in die Klinik fahre und früh/abends keine Überraschungen brauchen kann), neue Bleigel bestellt, die ich grad schon am späten Montagnachmittag in Zürich holen kann.


    Ironie bei dem ganzen Zirkus: Ich wollte mir die Zelle erst in Deutschland bestellen und grenznah liefern lassen. Brauche nur ne dreiviertel Stunde auf die deutsche Seite. Ab morgen sind denn aber mal bis auf unbestimmt die Grenzen dicht...

    Ich habe das "Vorglühen" der Bakterie jetzt mal probiert. Aber saftmässug war wohl schon nicht mehr viel los, denn es kam nach einem Umdrehungsversuch nur noch "Klack-klack". Drum wird wohl nochmal der Lader ranmüssen, aber der arbeitet grad an der Sprint, die übermorgen neue Gummischuhe von Conti bekommt.

    Ich habe in der KTM auch ne Lithiumbakterie drin. Meine Erfahrung: durchwachsen. Die ersten beiden Saisons ging es gut, danach sprang und springt die Mühle nur bei komplett voller Batterie an, sprich ich muss wiedeholt nachladen (schon bei ner Standzeit von 3 Wochen). Aktuell überlege ich den Wechsel zurück auf ne normale Zelle, denn die ist deutlich billiger als das Lithium-Teil.

    Na ja, was soll man dazu sagen. Diplomatisch formuliert ("Entwicklungskompetenz bleibt in UK").


    Da erfolgt die Auslieferung des Neukaufs beim Händler wohl in Zukunft mit fernöstlichem Blumenschmuck... ;)

    moin.

    hier mein senf: meine 1050er ST hab ich seinerzeit in stralsund gekauft. das ist etwa 230 schöne landstrassen KM von meinem wohnort entfernt. ...

    Da gibts wirkliche schöne Alleenstrassen. :):thumbup:


    Sagt man das so, wenn die Strasse rechts und links mit Bäumen gesäumt ist, die ein grünes Dach darüber bilden?

    Ich weiss nicht, wer von Euch gern Gin trinkt?


    Hab ne Flasche von der Insel Amrum bekommen und kann damit nicht viel anfangen. Im Bekannten-/Freundeskreis ist auch kein Fan.


    Biete die Buddel darum hier zum Preis von 30 EUR incl. versichertem Versand an. Im Online-Shop kostet sie gut 35 EUR, was ich gesehen habe.

    Dateien

    • IMG_9322.jpg

      (189,3 kB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Ich hab meine ST beim BMW-Fritzen gekauft, und das sollte mit Service sein. Gemacht haben sie: gar nix. Kann daran liegen, dass sie keinen Bock oder keine Ahnung hatten (oder beides).


    Ich war jetzt zum Saisonstart beim Triumph-Händler und bin froh um eine bedarfsgrechte, kenntnis- und erfahrungsbasierte Wartung und ne ehrliche Rückmeldung (u. a. noch kein Gabel-Service erforderlich, Schrauben der Motoraufhängung locker). Auch mit anderen Moppeds (Guzzi, KTM) hab ich gern einen längeren Anreiseweg in Kauf genommen, wusste sie aber in guten Marken-/Fach-Händen. So oft muss man ja nicht in die Werkstatt, und bei vertrackten Fehlerchen (z. B. durchgescheuerter Alu-Benzinfilter an der V11) wusste der Marken-"Mech" immer weiter resp. hat das Problem gefunden und behoben.


    Summa summarum: Meine Erfahrung ist ne andere als die von wumi. Beide haben ihre Berechtigung.


    Bleibt in Deinem Fall, BDur, nur eins: Ausprobieren. ;)


    Martin