Beiträge von speedy2711

    Eben, zumal dann auch glaube die Abgaswerte nicht mehr der Norm entsprechen und du beim TÜV arge Probleme bekommen wirst. Oder willst dann jedes mal vorher umbauen? Außerdem würdest du dann dein Motorrad ohne Betriebserlaubnis führen und somit ohne Versicherungsschutz. Ist es das wert? :/ Aber ja, der Klang würde anders werden, aber glaube kaum, das man dann eine spürbare Mehrleistung hat ;)

    Wenn man noch eine Sprint nach Euro2 hast, dann kannst Du den Kat ohne Probleme entfernen, da die 4,5Vol% trotzdem eingehalten werden. Letztendlich führt das entfernen des KAT zu einer Erhöhung der Lautstärke.


    Bei den Euro3-Modelle ist der KAT auch deshalb ins Steigrohr gekommen, damit dieser schneller seine Betriebstemperatur erreicht.


    Gruß

    Moin


    :welcome: hier bei den Sprintern. Ja, der Dreier läuft etwas rauer, besonders die ersten Baujahre aus den 90ern. Ich hatte mit einer T300 angefangen und bis heute ist mit jeder Motorengeneration der Motorlauf smoother geworden. Ein bisschen vermisse ich das raue Sägen der Ur-Speedy schon.


    Gruß

    Robert

    Salve Markus


    :welcome: hier im Forum.


    Jau, schon zu aktuellen Zeiten war ein anderer Endtopf sehr schwer zu bekommen, da hatten die 1050er Speedys es leichter. Letztendlich reicht mir der originale Pott vollkommen, besonders auf die aktuellen Modelle bezogen.


    Gruß

    Robert

    Auf jeden Fall sollte jeder auf seine Lady aufpassen.

    Von einem mir bekannten Berliner Sprinter ist in diesem Winter seine Lady durch ein Sturm umgefallen.

    Er bekam die Auskunft seine 2006 Lady ist nicht mehr reparabel, da es nach 18 Jahren keine Ersatzteile mehr gibt.

    Zumindest nicht beim Händler. Diverse Teile bekommt man noch bei den Gebrauchthändlern. Die Cockpitschale gibt es tatsächlich nicht mehr in neu.

    Wbf3

    Ich habe nicht so viel Ahnung aber kann es sein das dein Vorderrad falsch rum aufgezogen ist? Oder hab ich mit dem Profil ein Denkfehler? Wird so beim fahren nicht Wasser nach innen gedrückt?

    Nee, ist schon korrekt, da das Wasser nach vorne weggedrückt wird.

    Das ist korrekt. Auch bei der Software-Variante sollte die Wassertemperatur mind. 75°C haben.

    Dann lasse die Maschine mal 15min im Leerlauf (ohne Gas zu geben) laufen, damit sich die SW wieder auf die Grundparameter zurücksetzt, dann sollte der rauhe Motorlauf wieder weg sein.

    Jepp, das war mir auch noch durchgegangen. Ich mache das zurücksetzen immer mit der TuneEcu-Software. Ist ein Versuch allemal Wert.

    Hi Robert,

    meine ist EZ 25.07.2001 ... also nach meinem Verständnis VOR dem "PS-Sprung" ... (da ich aber die anscheinend "oft in D ausgelieferte" 98PS-Version hab, bin ich nicht sicher)... dann habe ich wohl leider tatsächlich eine mit deutscher ABE (nur das e11 auf dem Typenschild ist dann doch komisch?) ... was mach ich jetzt mit der verdammten Reifenbindung...?

    Dir bleibt auf dieser Basis nur der Weg, mit der Bescheinigung des/der Reifenhersteller deines Wunschreifens zum TÜV zu fahren und den Reifen mit einem entsprechenden Kostenaufwand einzutragen.


    Dieses Video beschreibt es ganz gut: https://www.mopedreifen.de/videos/TÜV-Änderungen-2020.html?id=9


    Gruß

    Sven66


    K310 müssten noch Moppeds mit deutsche ABE/Zulassung sein und damit eine entsprechende Reifenbindung. Bei den Spee Triples war der Übergang von den 509er zu den 595N-Modellen (108PS -> 120PS-Motor).


    Welches Bj. hat deine?

    Ein rauer Motorlauf kann mehrere Gründe haben:


    - Wie Gogo schrieb die Zündkerzen und die Einspritzdüsen

    - verdreckter Benzinfilter

    - Ventilspiel (wann das letzte Mal?)

    - Drosselklappen nicht synchronisiert

    - Feuchtigkeit im Kerzenschacht (gab mal geänderte Dichtungen der Zündkerzenstecker)


    Meine hat jetzt > 80tkm gelaufen und schnurrt weiterhin. Parallel habe ich mal ne Reinigungskur ins Benzin geschüttet und subjektiv einen besseren Motorlauf festgestellt. Auch reagiert der 1050er Motor durch die ganze Motorsensorik auch merklich auf die jeweiligen Außentemperaturen.


    Gruß

    Robert

    Mir sind letzte Saison nach dem Umbau auch beide Lampen gleichzeitig aufgefallen, meine Vermutung einer Überspannung hat der Pannendienst mit „sicher nicht“ abgewiesen. Naja, man sollte da besser auf den Instinkt vertrauen.

    Nicht immer hat der Pannendienst, besonders bei Motorrädern, Recht. Auch bereits selber erlebt.

    Die Mutter auf der linken Seite musst Du nur abschrauben, wenn Du die Ruckdämpfer erneuern musst. Auch beim Ausbau der Achse wird diese demontiert.


    Beim Kettenwechsel bleibt diese unberührt.


    Gruß

    Robert