Mal wieder Fernlicht verbessern

  • Hallo Sprinter,
    es wurde ja schon viel dazu geschrieben und es gab auch einige richtig gute Lösungen hier im Forum. Die Umrüstung des originalen Scheinwerfers auf Xenon z.B. die ist aber doch mir erheblichem Aufwand verbunden. Oder der Umbau auf den Scheinwerfer der GT mitsamt Verkleidungsoberteil, auch viel Aufwand und mir gefällt die lange Nase auch nicht so:whistle: .
    Ich fahre jetzt nicht soviel bei Nacht und habe mich deshalb bislang mit dem Licht arangiert. Im Sommer 2016 bin ich dann mal eine ganze Nacht durchgefahren, ich bin an einem Tag bis in Pyrenäen gefahren (19 Stunden). Das ging sehr gut mit der Sprint, die Sitzbank von Akki hat auch richtig gut funktioniert. Aber das Fernlicht war schlimm.


    Jetzt zu meiner Frage. Es gibt inzwischen LED Zusatzscheinwerfer. Die sind z.T. sehr klein und haben auch eine Zulassung. Ich hoffe auf eine möglichst unauffällige Positionierung, z.B. unter der unteren Gabelbrücke. Hat schon jemand Erfahrung damit und kann ein Produkt empfehlen? Darf so ein Scheinwerfer gemeinsam mit dem Originalen leuchten?


    Grüsse,
    Florett

    Einmal editiert, zuletzt von Florett () aus folgendem Grund: muss natürlich untere Gabelbrücke heissen

  • Servus Florett,


    ich fahre zwar eine GT, Licht kann man aber nie genug haben.


    Meine Lichtschwerter haben je ~2.800 Lumen aber keine ABE. An die Konstruktion kannst du natürlich auch legale bauen.
    Ich suche mal Bilder heraus und versuche, die dranzuhängen.

  • Danke Peter,
    deine Zusatzscheinwerfer brennen immer? Oder nur mit Abblendlicht? Ich stelle mir einen einzelnen Scheinwerfer vor. In der Mitte und tiefer in der Verkleidung angebracht. Der soll das Fernlicht verbessern. Ich weiß aber noch nicht, ob dieser dann gemeinsam mit dem originalen Fernlicht leuchten darf.

  • Servus Florett,


    wünsch Dir viel Spaß beim Lesen...


    Soviel zum offiziellen Teil. Ich hatte an meiner ST 4 Jahre lang die Doppelfunzel, glaube von Bernie, Silvia hat an ihrer RS seit 2007 genau dasselbe und mein Diescherle hat sie auch seit 2010.
    Wir sind in den letzten 10 Jahren einmal in eine Kontrolle gekommen und das einzige was sie bemängelt haben waren die Fußrasten an Silvias RS. Das aber auch nur weil wir die Bescheinigung des Herstellers vergessen hatten.
    Wenn man sich lieb und nett mit den Leuten die ja auch nur ihren Job machen unterhält, entfällt manchmal sogar das Bußgeld...:whistle:


    Deine Entscheidung....


    Denke das das Ganze eher eine technische Frage bzgl der Leistungsstärke der LiMa sein wird. Nur einen Scheinwerfer zusätzlich würde ich nicht machen denn da fällste auf. Wenn jemand Zusatzscheinwerfer verbaut dann immer 2 und auch Herstellerseits werden soweit ich informiert bin diese Teile paarweise verbaut.


    Hoffe gehelft zu haben,
    Bernd.

    Zitat

    Früher war die Zukunft auch besser

    Karl Valentin






  • Servus Florett,


    einen Schenwerfer "tiefer" anzubringen, geht wohl, halte ich aber nicht für zielführend. Fernscheinwerfer sollten möglichst hoch sitzen.
    Paarweise Anbringung ist empfehlenswert, theoretisch wären natürlich ein Fern- und ein Abblendlicht möglich, dann jeweil mit F- und A-Licht geschaltet.
    Da gibt es beim TÜV ganz klare Vorgaben (Informationsschrift liegt dort aus), in Wumis Link steht auch alles drin.


    Ich habe meine als Nebelscheinwerfer deklariert und einen separaten Schalter mit grüner (Vorschrift) Kontrollleuchte installiert.
    Ich entscheide, wann Nebel ist..

    Gruß / Peter


    Oben fit und unten dicht - so fürcht' ich auch das Alter nicht!

  • Guten Morgen,
    nach EU Recht sind je zwei Fern-, Abblend- und Nebelscheinwerfer zulässig, wie ich gerade gelesen habe. Nach der älteren StVZO war es jedoch nur je einer. Die Sprint ST1050 hat ja auch schon zwei Abblendscheinwerfer. Und einen Fernscheinwerfer. Also müsste doch ein weiterer Fernscheinwerfer möglich sein. Mittig unter dem jetzigen würde auch das Signalbild vom einspurigen KFZ erhalten bleiben. Versteckt in der Verkleidung sollte auch die Optik nicht allzusehr leiden.
    Die Nebelscheinwerfer helfen mir leider nicht dabei das Fernlicht zu verbessern. Zumal sie auch nur bei schlechter Sicht (unter 50m) leuchten dürfen.
    Grüsse, Dieter

  • Servus Dieter,


    a) habe ich meine Lichtschwerter nur als "Nebelscheinwerfer" tituliert, falls mich wirklich mal einer anhalten sollte;
    b) glaube ich nicht, dass du mittig unter die Verkleidung einen Fernscheinwerfer montieren kannst. Beim Einfedern schlägt der mit Sicherheit auf den Kotflügel.


    Aber mach' mal, vielleicht findest du einen gangbaren Weg. Viel Spaß beim Basteln!

    Gruß / Peter


    Oben fit und unten dicht - so fürcht' ich auch das Alter nicht!

  • Hallo Peter,
    ob der Platz reicht für so einen kleinen Scheinwerfer weiß ich ja auch noch nicht. Ich hatte gehofft, das sowas schon gemacht wurde.:whistle: Vielleicht ist das auch nur eine Schnappsidee wie sie gerne mal in der Motorradfreien Winterzeit entsteht.

  • Hi,


    nach meiner Erfahrung reicht der Platz mittig unter der Verkleidung höchstens bei brettlebener Rennstrecke aus.
    Auf normalen Routen erwischst du immer mal eine grobe Unebenheit oder ein Schlagloch, dann ist der Kotflügel zumindest beschädigt.
    Und da, wo ich mit dem Langen Hans schon war (Schotter auf Sardinien, Colle delle Finestre, Assietta Kammstrasse etc.) kannst du das komplett vergessen.


    Miss' einfach mal, wieviel Platz du bei vollem Einfedern noch hast, da ist auch ein Scheinwerfer mit 65 mm Durchmesser noch zu fett.


    Meine, wie immer unmaßgebliche, Meinung. Probieren geht über studieren, probier's einfach aus. Befestigung an der Verkleidung geht gut.

    Gruß / Peter


    Oben fit und unten dicht - so fürcht' ich auch das Alter nicht!