2018- neue Speed Triple

  • Moin,


    die ersten Interntegerüchte und sogar seitens T ein Taser existieren schon.


    Was auf alle Fälle neu ist, ein TFT-Display und 5-Speichen statt zuletzt 10 Speichen Räder.


    Man darf gespannt sein was noch alles neu wird, vllt. sogar neuer Motor ?


    Da es ja die überaus erfolgreiche Street triple 765 RS mit rd. 130 PS gibt, die aktuelle Speedy nominell 140 PS hat (auf Prüfständen aber bisher nur max. 135) , muss es eine deutliche Steigerung geben.
    Auch auf den Hinblick, wenn man wirklich mit den aktuellen großen naked bikes mithalten möchte.
    Vor allem an Gewicht sollten sie ebenfalls einsparen.


    Under Seat Auspuff bleibt scheinbar...was, wie ich finde, irgendwie die Speedy ausmacht, sprich Erkennungsmerkmal ist.


    Ich bin gespannt.



    klick



    Was meint Ihr, sollte der neue/überarbeitete Hooligan haben ?


    VG
    Matti

  • Wenn Triumph sein bestes Stück vorsichtig modellpflegt ist das in Ordnung und gut. Hauptsache der Grundcharakter bleibt erhalten.
    Ich freue mich jedenfalls immer wenn ich eine am Motorradtreff sehe und höre.
    Leistung für die Landstraße hat sie jetzt schon mehr als genug, niemand wird eine Speedy dort wirklich vom Motor her auswringen müssen und können. Zumindest nicht wenn er halbwegs lebensbejahend ist. Und auf der Rennstrecke sind Fireblade und Co. sowieso schneller als ein unverkleidetes Landstraßenmotorrad. T tut gut daran sich nicht am Wettrüsten zu beteiligen.


    Findet jedenfalls
    Wolle

  • Wolle, im Prinzip hast du Recht :nod:.
    Ich glaube aber, viele potentielle Käufer werden sie nicht nehmen, wenn sie nicht mit den anderen Power-Nakeds der Kumpels mithalten kann - egal ob man es braucht oder nicht.
    Wenn das ein Grund wäre, würden kaum Mopeds über 100 PS verkauft werden.
    wirklich brauchen tuen du und ich die auch nicht, aber haben ist trotzdem klasse.:top:


    Ich vermute daher, daß Triumph im Leistungswettkampf mitziehen wird.

    Ich habe mir meine Meinung gebildet, bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen!

  • Wolle, im Prinzip hast du Recht :nod:.
    Ich glaube aber, viele potentielle Käufer werden sie nicht nehmen, wenn sie nicht mit den anderen Power-Nakeds der Kumpels mithalten kann - egal ob man es braucht oder nicht.
    Wenn das ein Grund wäre, würden kaum Mopeds über 100 PS verkauft werden.
    wirklich brauchen tuen du und ich die auch nicht, aber haben ist trotzdem klasse.:top:


    Ich vermute daher, daß Triumph im Leistungswettkampf mitziehen wird.


    Hallo Stefan


    Mit dem "Mithalten" meinst du sicher die Imagewertung an dem Eiscafe oder am Stammtisch?


    Gruß
    Wolle

  • Moin,


    machen wir uns nichts vor, die Speed Triple ist inzwischen ein "alter" Eisenhaufen und nicht mehr "up to date".


    Ich denke, ich kann das sehr gut beurteilen, denn ich bin die letzten 2 Jahre fast alle alle "führenden" Mitbewerber ausgiebig, z. T. mehrere Tage, Probe gefahren.
    BMW S1000R, Aprilla Tuno 1100, KTM 1290 SDR usw...
    Eine SDR 1290 habe ich nun seit 8.000 km selber.
    Und da ich zu meiner Speedy, aufgerüstet mit Öhlins FW und bißchen mehr Leistung, den direkten vergleich habe, ist es tatsächlch so.


    Was Ausstattung, Bremsen und Elektronik betrifft sind alle besser.
    Inzwischen ist die Speedy gegenüber der anderen auch rd. 20 kg zu schwer
    und das Handling der anderen ist tasächlich besser.


    Und ja, ü160PS und ü120Nm machen einfach mehr Spaß, auch auf der Landstrasse, oder gerade da.


    Desweiteren sind Rahmen und das ganze Chasis einfach noch eine Ecke steifer und es fährt sich einfach präziser.


    Sicher ist das schon auf hohem Niveau und jeder muss für sich selbst entscheiden ob er das braucht.
    Und machen wir uns nichts vor, meist liegt es auch an dem finanzierbaren, möchte bzw. kann ich das Geld dafür ausgeben, und ich wette, wenn jeder hier von uns das Geld übrig hat u. ausgeben will, wählt keiner die aktuelle Speedy sondern eine der o. g..


    Aber jeder wie er meint und es haben möchten...



    Ich denke die neue Speedy müsste ca. echte 160 PS haben, mind. 15 kg leichter sein, das Handling verbessert werden, Bremsen mind. auf dem Niveau bleiben evtl. M50 Monoblöcke vorne, Kurven-ABS, Kurven-TC, etc. und das TFT-Display. Dann wäre sie schon eine Sünde wert.






    VG
    Matti

  • Servus,


    Glaub das bleibt beim 1050er Motor mit max 145PS mit schärferer Nockenwelle. Klar die RS hat nicht das Drehmoment, jedoch in allen belangen besser als die Speedy 2017. Deshalb werden Sie noch ein Facelift bringen und dann entweder komplett einstellen oder auch son 180Prügel bauen. Glaub ich eher weniger, lieber noch ne Retro Kiste oder noch ne Shice Tiger!


    Gruß,
    Dirk



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Hallo in die Runde,




    meiner Meinung nach sind 135 / 140 PS für die Landstraße wirklich genug. Sogar mit den 120 PS meiner Sprint bin ich zufrieden, obwohl ich auch gern zügig unterwegs bin. Ein besseres Fahrwerk und weniger Gewicht finde ich da schon eher reizvoll.


    Ich bin neulich einmal eine halbe Stunde mit ner R1 gefahren, ein Kollege von mir fährt sie, und wir haben getauscht. Nicht die neuste, aber mit 182 PS immerhin 50 % mehr Spitzenleistung als meine Sprint. Beim Fahren finde ich den Unterschied eher gering, es sei den, man dreht den Motor wirklich fast ganz aus. Aber die 35 kg weniger Gewicht habe ich recht deutlich gespürt.


    Fazit: Hubraum und gutes Drehmoment schon bei mittleren Drehzahlen und ein leichtes Mopped mit guten Fahrwerkskomponenten bringt's für die Landstraße. Die Spitzenleistung ist in meinen Augen nicht so wichtig.




    Schönen Gruß
    Hartmut

    1. Fahr vergnügt, ohne andere zu gefährden, auf deine eigene Weise in deinem eigenen Tempo

    2. Bei deinem eigenen Tempo gib deinem Schutzengel ne echte Chance

  • Moin zusammen,


    ob die Speedy ein "alter" Eisenhaufen ist, möchte ich hier mal so im Raum stehen lassen. 2014 stand ich vor der Entscheidung, was kommt nach der 955er Sprint ST. Da bei mir dann doch sehr die Optik und mein Bauchgefühl den Ausschlag beim Fahrzeugkauf geben, ist es damals eine Speedy R geworden mit all dem Gedöns was dazugehört.
    Ich hätte für das Geld damals schon einen Vollausgestattete BMW S 1000 R oder was ähnliches kaufen können, aber das Gefühl wenn ich die Lady sehe beim Garage aufmachen, das kann mir keine andere geben!!!
    Ergo, 2014 für einen Haufen Geld "low" Tech gekauft :love::love::love: und bin damit ganz gut unterwegs :whistle::whistle::whistle:


    Ich hoffe, das Triumph den Landstraßen-Charakter nicht verdirbt und denke das ein paar Kilo weniger und ein bisschen Drehmoment mehr in der Mitte sder Lady schon gut tun würden.


    Auf jeden Fall bin ich gespannt!!!!


    Grüße,


    Jörg.

  • Leistung ist schon toll, aber für kurvige Landsträßchen nicht immer das Maß.
    Ich hab zwar auch nur eine 955er Sprint und der Motor ist Sahne (Verkauf - never). Seit einiger Zeit
    besitze ich auch eine kleine 650 Suzuki SV (so ein Mädchenmotorrad). Und die Kleine macht auf engen
    kurvigen Landsträßchen sowas von SPASS mit ihren 185kg und 72 V2 PS.
    Am besten man hat mehrere Böcke in der Garage, für jeden Einsatzzweck das Passende.
    Muss ja nicht teuer sein - auch 10-20 Jahre alte Motorräder sind klasse, wenn man sich drauf einlässt.
    Für die Eisdiele/Treff ist sowas natürlich nix - aber ich fahre Motorrad nicht zum angeben.

    Das Leben ist kurz, weniger wegen der kurzen Zeit, die es dauert,
    sondern weil uns von dieser kurzen Zeit fast keine bleibt, es zu genießen.

  • Hallo,


    auch ich bin seit Wochen gespannt auf die neue Speed Triple. Ein "alter Eisenhaufen" ist sie, auch wenn sie in den Leistungsdaten aktuell etwas hinterher hinkt, allerdings meiner Meinung nach nicht. Was die Leistung angeht, dürfte wohl der größte Teil nicht in der Lage sein, ein 135 oder 140 PS-Motorrad mit 111/112 Nm ohne elektronische Helfer am Limit zu bewegen, selbst auf der Rennstrecke wird es da eng. Auch sind 221/214 kg fahrfertig sicher nicht das Maß der Dinge, aber durchaus zu bewegen. Ich selbst fahre die aktuelle Speedy sogar lieber als die 765 RS, weil ich es mag ein wenig mehr "Gegengewicht" zu bewegen und nicht so hyper nevös unterwegs zu sein. Ich selbst habe eine 2009 Speedy und kann klar sagen, dass die noch aktuelle Speedy sich für mich deutlich angenehmer fährt. Entwicklung hat also permanent stattgefunden. Dieser leichter-schneller-stärker-Wahn geht in der Regel auch zu Lasten der Haltbarkeit und des Geldbeutels. Wir fahren ja auch nicht alle einen Sportkombi wie Audi RS6, BMW M5 Touring oder DB AMG E 63 T, oder der gleichen. Vielleicht müsste auch auf die Modell-Palette von Triumph geschaut werden, da gibt es z.Z. keinen 1000er Sportler, auf dessen Basis ein Hyper-Naked-Bike aufgebaut werden könnte. Das Ding muss je auch irgendwie bezahlbar bleiben, denn Entwicklung kostet bekanntlich ja viel Geld. Es liegt wie immer eben im Auge des Betrachters. Gruß Matthias

  • das ist sie nun...



    klick


    klack
    (hier sind alle Neuerungen lesbar)


    Moderat im look erneuert und in zwei Versionen, S und RS.


    Mit 10 PS Mehr-Leistung (150 PS) und
    etwas mehr Drehmoment (117 Nm).
    Trockengewicht 192 kg, da wurde leider gar nichts gemacht.
    Kurven-ABS u. Kurven-Traktionskontrolle m. IMU




    Ich bin auf die ersten Tests gespannt, ob vllt. etwas an der Handlichkeit verbessert wurde.



    VG
    Matti

  • ich muss ja mal sagen, die neue gefällt mir gut. :applause:


    ich würde die RS nehmen, weil die schon die arrows hat. dann noch normale spiegel ran und nen topcase raufgebamselt. allerdings würde ich nie wieder auf die idee kommen ein topcase lackieren zu lassen, hält auf dauer nicht. würde vermutlich so ne alu-box von sw-motech (louis katalog seite 443 unten) in schwarz nehmen.


    naja....damit wäre wieder ein speedy - unikat fertig.....:tongue:



    aber da meine ja noch fährt und ich ihr ab mai arrows gönne muss die 2018er noch warten


    gruss aus dickes B
    karsten

  • Ich bin auf die ersten Tests gespannt, ob vllt. etwas an der Handlichkeit verbessert wurde.



    VG
    Matti



    Best Speed Triple ever!
    Das sagt doch alles!:laugh:


    Schönes Update- mehr aber auch nicht!
    Wer ne Speedy will, sollte aber diese hier kaufen! Mehr Technik hatte sie nie im Kabelstrang! Finish einiger Teile sieht auch gut aus! Obwohl sie bei den Retros noch mehr Herzblut zeigen!


    Für mich wäre diese Luftpumpe aber nix!:laugh::laugh::laugh:



    schmunzelndeGrüsse Michael

  • Hallo,


    meine Güte, was für ein Geschiss macht Triumph um ein paar PS und Features (von den keiner weis wie lange die perfekt funktionieren). Es ist doch völlig wurscht wie die Leistungsdaten tatsächlich sind. Die Speed ist einfach so ein klasse Bike.
    Testsieger nach Punkten mit Vergleichbarem wird sie eh nicht, hat sie meines Erachtens auch nicht nötig. Das galt schon für die erste Serie.


    Frech bis unverschämt finde ich bei Produktvorstellung keine Preise mit anzugeben. Mittlerweile sind zwei neue Serien von T ohne Preis auf der HP. Ich empfinde das als völlig respektlos.... im Grunde so wie man sich als Sprinter bei einem Freundlichen in meiner Nähe fühlen könnte.


    Grüßle
    Stefan

  • Moin, Moin,


    jetzt sind die Preise bekannt.


    Zu haben ist die neue Speed Triple in der S-Version ab 13.750 Euro plus 450 Nebenkosten (Jet Black, Crystal white plus 125 Euro),
    die RS startet bei 15.850 Euro plus 450 Nebenkosten (beide Farben).
    (Quelle: Motorradonline)



    Hier sind auch erste Fahrfotos und ein erster Fahrbericht.


    klick



    VG
    Matti

  • Zitat von sprinterRS;247459<br>die [B

    RS startet bei 15.850 Euro[/B] plus 450 Nebenkosten (beide Farben).



    VG
    Matti


    Wow! Nur 800 Tacken drauf und du kriegst n richtiges Hooliganbike in orange!:whistle::whistle::whistle:


    wennicknurkönntewieickwöllteseufztder Michael:laugh: